ISBN 10: 113819106X / ISBN 13: 9781138191068
Gebraucht / Anzahl: 0
Bei weiteren Verkäufern erhältlich
Alle  Exemplare dieses Buches anzeigen

Über dieses Buch

Leider ist dieses Buch nicht mehr verfügbar. Bitte geben Sie Suchbegriffe in das untenstehende Formular ein, um ähnliche Exemplare zu finden.

Beschreibung:

Buchnummer des Verkäufers

Über diesen Titel:

Bewertung (bereitgestellt von Goodreads):
0 durchschnittlich
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe:

In the aftermath of the financial crisis of 2008, Western societies entered a climate of austerity which has limited the penal expansion experienced in the US, UK and elsewhere over recent decades. These altered conditions have led to introspection and new thinking on punishment even among those on the political right who were previously champions of the punitive turn. This volume brings together a group of international leading scholars with a shared interest in using this opportunity to encourage new avenues of reform in the penal sphere.

Justice is a famously contested concept and this book takes a deliberately capacious approach to the question of how justice can be mobilised to inform new reform agendas. Some of the contributors revisit an antique question in penal theory and reconsider the question of what fair or just punishment should look like today. Others seek to make gender central to understanding of crime and punishment, or actively reflect on the part that related concepts such as human rights, legitimacy and trust can and should play in thinking about the creation of more just crime control arrangements.

Faced with the expansive penal developments of recent decades, much research and commentary about crime control has been gloom-laden and dystopian. By contrast, this volume seeks to contribute to a more constructive sensibility in the social analysis of penality: one that is worldly, hopeful and actively engaged in thinking about how to create more just penal arrangements.

Justice and Penal Reform is a key resource for academics and as a supplementary text for students undertaking courses on punishment, penology, prisons, criminal justice and public policy. This book approaches penal reform from an international perspective and offers a fresh and diverse approach within an established field.

About the Author:

Stephen Farrall is Professor of Criminology at the School of Law, University of Sheffield.

Barry Goldson holds the Charles Booth Chair of Social Science at the Department of Sociology, Social Policy and Criminology, University of Liverpool.

Ian Loader is Professor of Criminology at the Centre for Criminology, University of Oxford.

Anita Dockley is Research Director at the Howard League for Penal Reform.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Bibliografische Details

Zustand: New

ZVAB ist ein Internet-Marktplatz für neue, gebrauchte, antiquarische und vergriffene Bücher. Bei uns finden Sie Tausende professioneller Buchhändler weltweit und Millionen Bücher. Einkaufen beim ZVAB ist einfach und zu 100% sicher — Suchen Sie nach Ihrem Buch, erwerben Sie es über unsere sichere Kaufabwicklung und erhalten Sie ihr Buch direkt vom Händler.

Millionen neuer und gebrauchter Bücher bei tausenden Anbietern

Antiquarische Bücher

Antiquarische Bücher

Von seltenen Erstausgaben bis hin zu begehrten signierten Ausgaben – beim ZVAB finden Sie eine große Anzahl seltener, wertvoller Bücher und Sammlerstücke.

ZVAB Startseite

Erstausgaben

Erstausgaben

Erstausgaben sind besondere Bücher, die den ersten Abdruck des Textes in seiner ursprünglichen Form darstellen. Hier finden sie Erstausgaben von damals bis heute.

Erstausgaben

Gebrauchte Bücher

Gebrauchte Bücher

Ob Bestseller oder Klassiker, das ZVAB bietet Ihnen eine breite Auswahl an gebrauchten Büchern: Stöbern Sie in unseren Rubriken und entdecken Sie ein Buch-Schnäppchen.

Gebrauchte Bücher

Mehr Bücher entdecken