ISBN 10: 3668098441 / ISBN 13: 9783668098442
Gebraucht / Anzahl: 0
Bei weiteren Verkäufern erhältlich
Alle  Exemplare dieses Buches anzeigen

Über dieses Buch

Leider ist dieses Exemplar nicht mehr verfügbar. Wir haben Ihnen weitere Exemplare dieses Titels unten aufgelistet.

Beschreibung:

Buchnummer des Verkäufers

Über diesen Titel:

Inhaltsangabe: Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, Note: 1,7, , Sprache: Deutsch, Abstract: Joseph von Eichendorffs Protagonist zieht es in seiner 1836 erschienen, romantischen Erzählung ?Aus dem Leben eines Taugenichts" nach Italien. Viele Protagonisten seiner Romane führt Eichendorff in dieses Land. So ist dies neben ?Aus dem Leben eines Taugenichts" auch in den Romanen ?Ahnung und Gegenwart" und ?Dichter und ihre Gesellen", sowie in der Novelle ?Das Marmorbild" und dem Drama ?Ezelin von Romano" der Fall. Interessanterweise bereiste der Autor jedoch selbst nie in dieses Land und hat auch sonst keine anderen Beziehungen nach Italien. Lediglich die Kupferstiche und Venusbilder von Tizian und Correggio inspirieren ihn und bieten ihm Einblicke in diese Landschaft. Außerdem hört Eichendorff während seiner Gymnasialzeit in Breslau italienische Opern, nimmt Italienischunterricht und erhält so Zugang zu den Werken von Boccaccio, Dante und Petrarca in der Orginalsprache. Aber auch deutsche Autoren, wie beispielsweise Johann Wolfgang von Goethes ?Lied Mignons" in ?Wilhelm Meisters Lehrjahre", oder Ludwig Tiecks ?Franz Sternbalds Wanderungen", künstlerische Einflüsse, wie die Gemälde des Malers Philipp Veit, sowie die Tagebuchaufzeichnungen Carl Albert Eugen Schaeffers, regen Eichendorffs Italien-Inspiration an. Doch wie sieht dieses Italienbild aus, welches Joseph von Eichendorff in seiner Novelle generiert? Wieso zieht es den Taugenichts in dieser Erzählung nach Italien, insbesondere in die Hauptstadt Rom? Folgt der Taugenichts einem vorgegebenen Ziel, oder führt ihn seine Reise zufällig in dieses Land? Wie beschreibt Eichendorff eine Landschaft, welche er selbst nie mit eigenen Augen gesehen hat? Diese Fragen sollen in der vorliegenden Arbeit beantwortet werden. Dazu wird zunächst analysiert, wie das Italienbild in der Romantik dargestellt wird, um im zweiten Schritt das Italienbild in ?Aus dem Leben eines Taugenichts" näher zu betrachten. Da

Inhaltsangabe: Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, Note: 1,7, Sprache: Deuts....

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Bibliografische Details

Zustand: New

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Tina Walz
Verlag: GRIN Verlag Nov 2015 (2015)
ISBN 10: 3668098441 ISBN 13: 9783668098442
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung GRIN Verlag Nov 2015, 2015. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. 211x149x6 mm. Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, Note: 1,7, , Sprache: Deutsch, Abstract: Joseph von Eichendorffs Protagonist zieht es in seiner 1836 erschienen, romantischen Erzählung 'Aus dem Leben eines Taugenichts' nach Italien. Viele Protagonisten seiner Romane führt Eichendorff in dieses Land. So ist dies neben 'Aus dem Leben eines Taugenichts' auch in den Romanen 'Ahnung und Gegenwart' und 'Dichter und ihre Gesellen', sowie in der Novelle 'Das Marmorbild' und dem Drama 'Ezelin von Romano' der Fall. Interessanterweise bereiste der Autor jedoch selbst nie in dieses Land und hat auch sonst keine anderen Beziehungen nach Italien. Lediglich die Kupferstiche und Venusbilder von Tizian und Correggio inspirieren ihn und bieten ihm Einblicke in diese Landschaft. Außerdem hört Eichendorff während seiner Gymnasialzeit in Breslau italienische Opern, nimmt Italienischunterricht und erhält so Zugang zu den Werken von Boccaccio, Dante und Petrarca in der Orginalsprache. Aber auch deutsche Autoren, wie beispielsweise Johann Wolfgang von Goethes 'Lied Mignons' in 'Wilhelm Meisters Lehrjahre', oder Ludwig Tiecks 'Franz Sternbalds Wanderungen', künstlerische Einflüsse, wie die Gemälde des Malers Philipp Veit, sowie die Tagebuchaufzeichnungen Carl Albert Eugen Schaeffers, regen Eichendorffs Italien-Inspiration an. Doch wie sieht dieses Italienbild aus, welches Joseph von Eichendorff in seiner Novelle generiert Wieso zieht es den Taugenichts in dieser Erzählung nach Italien, insbesondere in die Hauptstadt Rom Folgt der Taugenichts einem vorgegebenen Ziel, oder führt ihn seine Reise zufällig in dieses Land Wie beschreibt Eichendorff eine Landschaft, welche er selbst nie mit eigenen Augen gesehen hat Diese Fragen sollen in der vorliegenden Arbeit beantwortet werden. Dazu wird zunächst analysiert, wie das Italienbild in der Romantik dargestellt wird, um im zweiten Schritt das Italienbild in 'Aus 24 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783668098442

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 13,99
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: Gratis
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer