International Review for Social History. 1936-1939 (Jahrgang I bis IV, einschl. Supplementband 1937); 1956-1986 (Neue Folge, Jahrgang I bis XXI).

Internationales Institut für Sozialgeschichte (IISG), Amsterdam (Hg.).

Verlag: Assen. 1936-1939, 1956-1986., E. J. Brill Leiden; Royal VanGorcum Ltd. [& Comp. NV.], 1936
Hardcover
Verkäufer Rotes Antiquariat (Berlin, Deutschland)

AbeBooks Verkäufer seit 1. Februar 2012

Anzahl: 1

Gebraucht kaufen
Preis: EUR 1.600,00 Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95 Von Deutschland nach USA Versandziele, Kosten & Dauer
In den Warenkorb legen

Beschreibung

XI, 413 S., 278 S., 247 S. (Supplement), 440 S., 515 S., 557 S., 529 S., 541 S., 558 S., 554 S., 5 4°, OLn. (Folge 1, I-IV); Gr.8°, OLn. (Neue Folge I-XXXI). Komplette erste vier Jahrgänge bis 1939, nach okkupationsbedingter Unterbrechung ab 1956 in Neuer Folge fortgeführt, die ebenfalls komplett vorliegt. Insgesamt liegen 36 Bände vor. Themenfokus: Sozialgeschichte, jedoch auch Aspekte der Arbeitergeschichte mit internationaler Ausrichtung. Beiträge in englischer, niederländischer, französischer oder deutscher Sprache. Jeweils mit Rezensionsteil. Indexierung nach Namen, Themen und Ländern. Inhaltsschwerpunkte: Frühsozialismus, Erste Internationale, Anarchismus (u.a. M. Bakunin, P. Kropotkin, L. Tolstoi, M. Nettlau), Sozialismus, Kommunismus, Gewerkschaften einzelner Länder, Bibliografien (u.a. zu Sorel), quantitative Studien, Marx-Engels-Studien, Analysen der Interessenartikulation von Bauern, Arbeiterschaft und Bourgeoisie. Untersuchungen zum Verhältnis von Staat und Kirche oder zur Programmatik der Arbeiterparteien. Insbesondere Forschungen über Interessenartikulation der Arbeiter in verschiedenen Branchen unter Berücksichtung ihres Konfliktverhaltens. Beiträge über Syndikalismus, Streikbewegungen, Revolten und Revolutionen sowie zu sozialen Verhältnissen in Asien (z. B. über indisches Kastensystem). Enthält u.a.: A. Müller-Lehning: The International Association 1855-1883. A Contribution to the preliminary history of the First International; Herbert Schwarz: Kriminalität und Konjunktur. Eine kausalstatistische Untersuchung über die deutsche Vermögenskriminalität 1882-1936; B. Nikolajewsky: M. A. Bakunin in der ?Dresdner Zeitung?; G. D. H. Cole: Some Notes on British Trade Unionism in the third Quarter of the nineteenth Century; Benedikt Kautsky: Die Haushaltsstatistik der Wiener Arbeiterkammer 1925-1934; Shlomo Na?Aman: Die theoretischen Grundlagen der Aktion Lassalles im Briefwechsel mit Robertus; John P. Windmuller: Soviet Employees in the ILO: The Experience of the 1930?s; Ernst Schraepeler: Geheimbündelei und soziale Bewegung; Heinz Langerhans: Richtungsgewerkschaft und gewerkschaftliche Autonomie 1890-1914; Leo A. Loubére: The French Left-Wing Radicals; Wolfram Fischer: Soziale Unterschichten im Zeitalter der Industrialisierung; Alan B. Spitzer: Anarchy and Culture: Fernand Pelloutier and the Dilemma of Revolutionary Syndicalism; M. S. Venkataramani: Leon Trotsky?s Adventure in American Politics, 1935-7; Erhard Lucas: Marx? und Engels? Auseinandersetzung mit Darwin; German Social Democracy and German State Socialism, 1876-1884; Siegfried Bahne: ?Sozialfaschismus? in Deutschland. Zur Geschichte eines politischen Begriffs; Hans-Josef Steinberg: Revolution und Legalität. Ein unveröffentlichter Brief Friedrich Engels? an Richard Fischer; Wolfgang Schieder: Der Bund der Kommunisten im Sommer 1850. Drei Dokumente aus dem Marx-Engels-Nachlaß; Hermann D. Bloch: The New York Afro-American?s Struggle for Political Rights and the Emergence of Political Recognition, 1865-1900; Anthony D?Agostino: Intelligentsia Socialism and the ?Workers? Revolution?: The Views of J.W.Machajski; Clara E. Lida: Agrarian Anarchism in Andalusia. Documents on the Mano Negra; Rudolf de Jong: Biographische und bibliographische Daten von Max Nettlau, März 1940; J. Martin Ryle: International Red Aid and Comintern Strategy, 1922-1926; Ursula Langkau-Alex: Deutsche Emigrationspresse (auch eine Geschichte des ?Ausschusses zur Vorbereitung einer deutschen Volksfront? in Paris); Alan Clinton: Trade Councils During the First World War; Marshall S. Shatz: The Makhaevists and the Russian Revolutionary Movement; J. Stevenson: The London ?Crimp? Riots of 1794; Ralph Hayburn: The Police and the Hunger Marchers; Lawrence Krader: The Works of Marx and Engels in Ethnology Compared; R. Bean: The Liverpool Dock Strike of 1890; Peter N. Stearns: Measuring the Evolution of Strike Movements; Alfred Erich Senn: New Documents on Lenin?s Departure from Switzerland, 1917; Irwin. Buchnummer des Verkäufers BER58795

Dem Anbieter eine Frage stellen

Bibliografische Details

Titel: International Review for Social History. ...

Verlag: Assen. 1936-1939, 1956-1986., E. J. Brill Leiden; Royal VanGorcum Ltd. [& Comp. NV.]

Erscheinungsdatum: 1936

Einband: Hardcover

Anbieterinformationen

Das Rote Antiquariat ist spezialisiert auf Bücher, die im weitesten Sinne dem Bereich Die Geschichte des Sozialismus und der Arbeiterbewegung, die Kunst und Literatur der klassischen Moderne, die künstlerischen Avantgarden Osteuropas, das sind die Schwerpunkte des Roten Antiquariats in Berlin und Wien. Ein breites Angebot von Büchern aus den Bereichen Philosophie, Geschichte und Politik befindet sich in unserem Antiquariat in Berlin-Mitte. Ein Schwerpunkt dort sind seltene Socialistica und Schriften aus der Arbeiterbewegung sowie politische Texte der "neuen Linken" in allen Formen: Bücher, Broschüren, Flugblätter, Plakate. Graphische Arbeiten des Expressionismus und Konstruktivismus, Original-Veröffentlichungen der künstlerischen Avantgarden und literarische Erstausgaben des 20.Jahrhunderts, Exilliteratur nach 1933 sowie modernere Kunstdokumentationen und Fotobücher sind in unseren Antiquariats- und Galerieräumen in Berlin Charlottenburg zu finden. Ein Schwerpunkt des Roten Antiquariats und der Galerie Wien-Berlin in der Wiener Josefstadt sind neben seltenen Veröffentlichungen der österreichischen Arbeiterbewegung, literarische Erstausgaben österreichischer Schriftsteller und Kunstdokumentationen des 20.Jahrhunderts. Regelmäßige Ausstellungen beleuchten den damaligen künstlerischen Austausch zwischen Wien und Berlin.

Zur Homepage des Verkäufers

Geschäftsbedingungen:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des Roten Antiquariats und der Galerie C. Bartsch
§ 1 Allgemeines
Diese AGB gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen zwischen dem Roten Antiquariat / Christian Bartsch und dem Kunden.

§ 2 Angebot und Vertragsschluss

  1. Die Online-Darstellung unseres Antiquariats-Sortiments stellt kein bindendes Vertragsangebot dar. Indem der Kunde eine kostenpflichtige Bestellung an uns schickt, gibt er ein verbindliches Angebot ab. Wir behalten uns d...
Mehr Information
Versandinformationen:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.

Alle Bücher des Anbieters anzeigen

Zahlungsarten
akzeptiert von diesem Verkäufer

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Vorauskasse PayPal Rechnung