INITIATIONS-ERKENNTNIS Die geistige und physische Welt- und Menschheitsentwicklung in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft vom Gesichtspunkt der Anthroposophie

Steiner, Rudolf

Verlag: Rudolf Steiner Verlag, 1982
ISBN 10: 372742270X / ISBN 13: 9783727422706
Gebraucht / Hardcover / Anzahl: 0
Verkäufer Antiquariaat De Boekvinder (Bergen aan Zee, NH, Niederlande)
Bei weiteren Verkäufern erhältlich
Alle  Exemplare dieses Buches anzeigen

Über dieses Buch

Leider ist dieses Exemplar nicht mehr verfügbar. Wir haben Ihnen weitere Exemplare dieses Titels unten aufgelistet.

Beschreibung:

254 S. Hardcover, OLeinband mit Goldprägung. Dreizehn Vorträge gehalten in Penmaenmawr vom 19. bis 31. August 1923. 2. Auflage. Rücke etwas erbleicht, doch immerhin ein nettes und sauberes Exemplar. Size: 230 x 153 mm. Buchnummer des Verkäufers 002509

Bibliografische Details

Titel: INITIATIONS-ERKENNTNIS Die geistige und ...
Verlag: Rudolf Steiner Verlag
Erscheinungsdatum: 1982
Einband: Hardcover
Zustand: GA 227

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Steiner, Rudolf:
Verlag: Dornach/Schweiz : Rudolf-Steiner-Verlag, (1982)
ISBN 10: 372742270X ISBN 13: 9783727422706
Gebraucht Anzahl: 1
Anbieter
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Dornach/Schweiz : Rudolf-Steiner-Verlag, 1982. Originalleinen. Zustand: Wie neu. 270 S. : Ill. ; 23 cm. Tadelloses Ex.; neuwertig. - INHALT : Rudolf Steiners Lehrtätigkeit in England --- (Vorwort von Marie Steiner zur 1. Buchausgabe 1927) --- ERSTER VORTRAG, Penmaenmawr, 19-August 1923. --- Erste Schritte zur imaginativen Erkenntnis Schwierigkeiten der Selbsterkenntnis. Mensch und Naturkräfte. Die Erinnerung. Der Mensch als Raum- und Zeitenwesen. Initiations-Erkenntnis in Vergangenheit und Gegenwart. Der Guru. Illusionen der Mystiker. Wege der Meditation. Der Wille im Denken. Selbsterkenntnis: Übergang von der Raumes- in die Zeitenwelt. Das Lebens-tableau: Die Zeit wird zum Raum. Das Glücksgefühl der imaginativen Erkenntnis. Das leere Bewußtsein. Unsterblichkeit und Ungebo-renheit. --- ZWEITER VORTRAG, 20. August 1923. --- Inspiration und Intuition --- Die lebendige Kraftwelt der Gedanken. Das aurische Schauen der Farben. Das leere Bewußtsein. Die innere Stille. Die negative Hörbarkeit. Erleben des kosmischen Schmerzes. Die Astralwelt. Erringen der Intuition durch Steigerung der Liebefähigkeit. Gewinnung des aktiven Denkens durch Rückwärtsvorstellen. Erleben geistiger Wesen durch sich steigernde Selbstüberwindung. Ziel der Initiationswis-senschaft heute und in früheren Zeiten. Vom Geist zur Natur und von der Natur zum Geist. --- DRITTER VORTRAG, 21. August 1923. --- Neue und alte Initiationswissenschaft --- Gedankliches Verständnis der geistigen Welt notwendig. Geisteswissenschaft: Versunkene Erinnerung. In der geistigen Welt ist im Gegensatz zur physischen die gerade Linie der längste Weg zwischen zwei Punkten. Alte Initiations-Wissenschaft erinnert an Schlaferlebnisse, die neue an Vorgeburtliches. Wachen und Schlafen. Der Mensch im kosmischen Liebesdasein als Licht- und Wärmewesen. Der Morgentraum als Stauungsphänomen. --- VIERTER VORTRAG, 22. August 1923. --- Das Traumleben --- Die Bilder des Traumes, sein dramatischer Verlauf. Bild für die auflö-sende Kraft des Traumes: Glas Wasser, in dem Salz aufgelöst wird. Unberechtigte Anwendung der Naturgesetze auf kosmische Verhältnisse. Arrhenius (Nebulium). Traum in Opposition zu den Naturgesetzen. Das Chaos. Die Quintessenz. Astralleib von den Naturgesetzen befreit. Das Ich arbeitet während der Nacht an der Vorbereitung künftigen Geistseins, wo sittliche Impulse die Kraft von Naturgesetzen haben. Der Traum als Fenster in die Geistwelt. --- FÜNFTER VORTRAG, 23. August 1923. --- Des Menschen Beziehungen zu den drei Welten --- Warum das Chaotische des Traumes? Der Schleier des Chaos ist die Schwelle der geistigen Welt. Dahinter drei Welten, die in Beziehung stehen zur menschlichen Dreiheit: Haupt-, rhythmisches und Stoff-wechsel-Gliedmaßensystem. Substantielles und Aktivität. Die Warnung des Hüters. Traumleben früher und jetzt. Durcheinandergeraten der drei Welten beim Überschreiten der Schwelle ohne Beachtung des Hüters. --- SECHSTER VORTRAG, 24. August 1923. --- Das Geistwalten in der Natur --- Das Sinnliche und das Geistig-Moralische im Traum. Trauminterpretation. Hinter dem Chaosschleier des Traumes erscheint die göttlich-geistige Wesenheit der Welt. Das Geistige träumend im Pflanzenkeim und im Embryo, schlafend im Mineral. Erwartungsstimmung in den schlafenden Elementarwesen. Die besondere seelische Atmosphäre in Penmaenmawr. Stehenbleiben der Imagination. Druidenheiligtümer. Vision, Ahnung, zweites Gesicht. --- SIEBENTER VORTRAG, 25. August 1923. --- Das Ineinanderspielen der verschiedenen Welten Der Nachtwandlertypus, der Jakob Böhme-Typus, der Swedenborg-Typus. Das Ponderable, das Leuchtende, das Volle der physischen Welt; das Imponderable, das Finstere, das Leere der geistigen Welt. Die Mondenkräfte im Nachtwandler. Exakte Clairvoyance. Das zweite Gesicht von Jakob Böhme: Überrest der Sonnenentwicklung der Erde. Zauberspiegel. Oberlin, Paracelsus. Wärme und Kälte -Saturn - Swedenborg. Das realisierte Spiegelbild. --- ACHTER VORTRAG, 26. August 1923. --- Die Schlaferlebnisse des Menschen --- als Vorverkünder der Erlebnisse nach dem Tode --- Verhältnis zw. Artikel-Nr. 1084364

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 48,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 9,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer