Beispielbild für diese ISBN

Gestern war ein schöner Tag. Liebeserklärung eines Librettisten an die Vergangenheit

Herz, Peter

Verlag: Österreichischer Bundesverlag, Wien,, 1985
ISBN 10: 3215056631 / ISBN 13: 9783215056635
Gebraucht / Anzahl: 1
Verkäufer Buchhandlung Gerhard Höcher (Wien, AT, Österreich)
Bei weiteren Verkäufern erhältlich
Alle  Exemplare dieses Buches anzeigen
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 10,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 13,50
Von Österreich nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Für später vormerken

Über dieses Buch

Bibliografische Details


Titel: Gestern war ein schöner Tag. Liebeserklärung...

Verlag: Österreichischer Bundesverlag, Wien,

Erscheinungsdatum: 1985

Zustand: Gut

Beschreibung:

219 Seiten und einigen Abbildungen Guter Zustand - leichte Gebrauchsspuren und am Vorsatzblatt ein kleiner handschriftlicher Eintrag. Autorenporträt : Peter Herz (geboren am 18. Jänner 1895 in Wien; gestorben am 7. März 1987 ebenda) war ein österreichischer Schriftsteller, Librettist, und Feuilletonist. Peter Herz studierte an der Akademie für Musik in Wien und trat anschließend als Bankbeamter ins Berufsleben ein. 1923 gründete er die Amateurbühne des Jung-Wiener Literatenklubs und arbeitete für Kabaretts (Hölle, Rolandbühne) und Theater (Lustspieltheater im Prater). Als Librettist verfasste er Texte zu Operetten von Leo Ascher, Edmund Eysler, Leo Fall, Bernard Grün, Bruno Granichstaedten und Franz Lehár. Gemeinsam mit Egon Neumann schuf er ab 1932 (Jolly Joker) die ersten Wiener Operetten-Revuen. 1930 wurde sein Text In der Theateragentur als einer der ersten österreichischen Tonfilme mit der Musik von Frank Fox verfilmt. Herz zeichnete auch für viele Schlagertexte verantwortlich. Aufgrund seiner jüdischen Herkunft musste er 1938 über Zürich und Paris nach London emigrieren. Dort wurde er zunächst auf Isle of Man interniert, wo er das Stacheldrahtcabaret gründete. Nach seiner Entlassung 1940 gründete er es 1941 als deutschsprachige Kleinkunstbühne Blue Danube Club in London neu. Er selbst betätigte sich dort als künstlerischer Leiter und Conferencier. Ab 1945 fungierte er auch als Feuilletonist und Auslandskorrespondent für die österreichischen Zeitungen Neues Österreich, Die Presse und Weltpresse. 1953 schloss er den Blue Danube Club und kehrte nach Wien zurück. Dort schrieb er nun für Feuilletons für Zeitungen, Filmdrehbücher, Hörspiele und Rundfunksendungen, außerdem veröffentlichte er 1962 den Roman Man hat's nicht leicht und 1985 seine Lebenserinnerungen Gestern war ein schöner Tag. Lange Zeit war er Mitglied des Vorstandes der AKM und der Austro-Mechana. Nach seinem Tod 1987 übernahm das Jüdische Museum Wien dessen 26 Archivboxen großen Nachlass. 1992 übergab es diesen der Wienbibliothek im Rathaus zunächst als Dauerleihgabe, 2006 schließlich auch die Eigentumsrechte. Seine Grabstätte befindet sich auf dem Döblinger Friedhof (Gr. 14, R. 1, Nr. 8) in Wien.(aus Wikipedia). Sprache: Deutsch OLeinen mit OSchutzumschlag ("Österreich - Thema"), 13,5 x 21 cm. Buchnummer des Verkäufers 35041

Anbieter- & Zahlungsinformationen

Zahlungsarten

Dieser Anbieter akzeptiert die folgenden Zahlungsarten:

  • American Express
  • Carte Bleue
  • EuroCard/MasterCard
  • Rechnung
  • Visa
  • Vorauskasse

[Im Angebot des Anbieters suchen]

[Alle Bücher des Anbieters anzeigen]

[Dem Anbieter eine Frage stellen]

Anbieter: Buchhandlung Gerhard Höcher
Adresse: Wien, AT, Österreich

AbeBooks Verkäufer seit: 14. Juli 2006
Bewertung: 5 Sterne

Geschäftsbedingungen:

Alle Angebote sind freibleibend., es besteht kein Lieferzwang. Die Bestellungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges bearbeitet. Die Bücher sind vollständig und, so weit nicht anders vermerkt, in gutem Erhaltungszustand. Kleinere Mängel sind nicht immer angeführt, im Preis jedoch berücksichtigt. Bei begründeter Beanstandung wird jede Lieferung nach vorheriger Rücksprache innerhalb von 8 Tagen zurückgenommen. Versand auf Kosten und Gefahr des Bestellers.
Sollten die bestellten Bücher bereits...

[Mehr Information]

Versandinformationen:

Information für Kunden in Deutschland: Sollten sie keine andere Anweisung geben, wird die von ihnen getätigte Bestellung von uns in Deutschland zur Post gebracht.
Damit können wir für sie das ansonsten höhere Auslandsporto auf Inlandsniveau senken.
Derzeit ist es uns leider nur einmal die Woche (Freitag) möglich, die Post nach Deutschland zu bringen. Dadurch erhalten sie ihre Bestellung möglicherweise (nach Bestelldatum verschieden) zu einem etwas späteren Zeitpunkt (Bestellungen die bis Freitag 10:00 Uhr einlangen sind voraussichtlich ab darauffolgenden Dienstag bei ihnen), gleichzeitig werden dadurch die hohen Portokosten verringert, was ihre Bestellung preislich günstiger macht.

Falls sie Ihre Bestellung jedoch prompt benötigen, können wir diese auch direkt als Auslandspost versenden. (Bitte bei der Bestellung "schnell" anmerken)