Geschichte der Stadt Freiburg im Breisgau (Stadtgeschichte in drei Einzel-/Leinenbänden) : ... Geschichte der Stadt Freiburg im Breisgau (Stadtgeschichte in drei Einzel-/Leinenbänden) : ... Geschichte der Stadt Freiburg im Breisgau (Stadtgeschichte in drei Einzel-/Leinenbänden) : ...

Geschichte der Stadt Freiburg im Breisgau (Stadtgeschichte in drei Einzel-/Leinenbänden) : Herausgegeben im Auftrag der Stadt Freiburg im Breisgau von Heiko Haumann und Hans Schadek

Haumann, Heiko [Hg.]; Schadek, Hans [Hg.]

Verlag: Theiss Verlag, Stuttgart, 1996
Zustand: Sehr gut Hardcover
Verkäufer exlibris24 Versandantiquariat (Freiburg im Breisgau, Deutschland)

AbeBooks Verkäufer seit 18. März 2015 Verkäuferbewertung 5 Sterne

Anzahl: 1

Gebraucht kaufen
Preis: EUR 119,90 Währung umrechnen
Versand: EUR 12,90 Von Deutschland nach USA Versandziele, Kosten & Dauer
In den Warenkorb legen

Beschreibung

Saubere und wohlerhaltene Exemplare. Lieferumfang: Alle drei Einzelbände in der Leinenausgabe. Band 1: Von den Anfängen bis zum »Neuen Stadtrecht« von 1520 (ISBN 3806208743, 759 Seiten, 1727 Gramm) / Band 2: Vom Bauernkrieg bis zum Ende der habsburgischen Herrschaft (ISBN 3806208735, 635 Seiten, 1672 Gramm) / Band 3: Von der badischen Herrschaft bis zur Gegenwart (ISBN 3806208573, 894 Seiten, 1996 Gramm). Mit insgesamt 393 Textabbildungen, zahlreichen Karten, Grafiken und 24 Farbtafeln. Ganzleineneinband mit Schutzumschlag. 2288 Seiten. 5395 Gramm. 25x18cm. Deutsch. KLAPPENTEXT (Band 1): Wußten Sie, - daß Freiburg sich rühmen kann, die erste Gründungsstadt des Mittelalters auf deutschem Boden zu sein? - daß die Freiburger Kloaken archäologische Fundgruben für die Geschichte des mittelalterlichen Alltags sind? - daß auf dem Reichstag von Freiburg 1498 das erste Reinheitsgebot für den Wein verabschiedet wurde? Mit Band 1 der neuen »Geschichte der Stadt Freiburg«, der weit vor der Gründung der Stadt mit der frühen Besiedlung und herrschaftlichen Durchdringung des Raumes einsetzt und der mit dem »Neuen Stadtrecht« von 1520 endet, liegt das dreibändige Werk nun vollständig vor. Im chronologischen Teil wird die Gründung der Stadt unter Heranziehung neuester Ergebnisse der Stadtarchäologie ebenso geschildert wie die Herrschalt der Zähringer und der Grafen von Freiburg, die schließlich nach wachsenden Konflikten mit der Bürgerschaft abrupt ihr Ende fand. Die Stadt unterstellte sich den Habsburgern, deren stadtherrliches Wirken bis zum Tod Maximilians I. geschildert wird. Das Spektrum der behandelten Themen umfaßt jedoch nicht nur die Herrschaftsgeschichte. Ausführlich dargestellt wird auch der wirtschaftliche Rückschlag, der sich nach einer »Gründungskonjunktur« einstellte, die genossenschaftlichen Organisationsformen der Bürger in Zünften und Bruderschaften sowie die Entwicklung der führenden Familien des städtischen Patriziats und Adels, deren Positionen in der städtischen Selbstverwaltung nach und nach von einer zünftischen Handwerkerschaft eingenommen wurden. Der systematische Teil des Bandes ist wichtigen stadtgeschichtlichen Themen gewidmet, die epochenübergreifend behandelt werden: Die Geschichte des Zähringer Burgberges und des Silberbergbaus, die Gründung von Klöstern und Regelhäusern, das Leben und Ende der mittelalterlichen jüdischen Gemeinde, der Bau und die Ausstattung des Münsters. Ausführliche Darstellungen beschäftigen sich mit der Geschichte der Kunst im mittelalterlichen Freiburg, dem Armen-, Gesundheits- und Rechtswesen, der Entwicklung der städtischen Verwaltung, des Bürgerrechts und der städtischen Lebensformen. Wie bei den vorhergehenden Bänden stellen schlaglichtartige Einschübe Freiburger Persönlichkeiten vor wie Martin Matterer, einen der ersten »Multimillionäre« des Mittelalters, oder beschreiben die Geschichte der Wasserversorgung und die Funde aus einer Klosterlatrine. Zahlreiche zum Teil farbige Abbildungen, Graphiken und Tabellen veranschaulichen den Text und geben weiterführende Hinweise. Ein Literaturverzeichnis und ein Register erleichtern die Benutzung des Werkes. || KLAPPENTEXT (Band 2): Wußten Sie, - daß die Stadt Freiburg zu Beginn des 16. Jahrhunderts zur »Reformationsgewinnlerin« wurde, da sich eine Reihe bedeutender Humanisten - darunter auch Erasmus von Rotterdam - auf der Flucht vor der Reformation im katholisch gebliebenen Freiburg niederließen? - daß das Freiburger Dominikanerkloster als »Kreditanstalt« für Kaiser, Erzherzöge und Bischöfe diente? - daß Freiburg im 15. und 16. Jahrhundert ein Zentrum europäischer Edel- und Schmucksteinverarbeitung war? Band 2 der auf drei Bände angelegten »Geschichte der Stadt Freiburg«, an dem 18 Autorinnen und Autoren verschiedener Fachrichtungen mitgearbeitet haben, umfaßt die Entwicklung der Stadt vom Bauernkrieg bis zum Ende der habsburgischen Herrschaft. Der erste Teil des Bandes behandelt in chronologischer Folge die einzelnen Epochen der Stadtgeschichte. Er setzt ein mit den Wirren von Bundschuhbewegung, Bauernkrieg und Reformation. Das 16. Jahrhundert ging zwar als »Jahrhundert des Friedens« in die Geschichte ein, war aber gekennzeichnet durch Mißernten, Hungersnöte und Pestwellen. Mit dem Dreißigjährigen Krieg begann eine Zeit der militärischen Bedrückungen, Besetzungen und Zerstörungen, stand doch die Stadt nach dem Eintritt Frankreichs in das Geschehen im Brennpunkt des Konflikts zwischen Habsburgern und Bourbonen um die Vorherrschaft in Europa, der erst in der Mitte des 18. Jahrhunderts zu Ende ging. Die Französische Revolution brachte erneut Kriegsnot über die Stadt. Mit der politischen Neuordnung Europas endete nach 450 Jahren für Freiburg die habsburgische Herrschaft. Im systematischen, zweiten Teil werden bestimmte Bereiche epochenübergreifend dargestellt: Universität, Schulen, Klöster, Stadtentwicklung, Bau- und Kunstgeschichte, das Rechts-, Gerichts- und Finanzwesen, Armenfürsorge und Gesundheitswesen. Eine ausführliche Darstellung ist den Hexenverfolgungen in Freiburg gewidmet. Schlaglichtartige Einschübe zu Freiburger Persönlichkeiten, interessanten Ereignissen und Themen lassen Bereiche des städtischen Lebens beispielhaft hervortreten. Zahlreiche zum Teil farbige Abbildungen, Graphiken und Tabellen veranschaulichen den Text und geben weiterführende Hinweise. Ein Literaturverzeichnis und ein Register erleichtern die Benutzung des Werkes. || KLAPPENTEXT (Band 3): Wußten Sie, - daß Freiburg im 19. Jahrhundert der »Makel des Revolutionismus« anhaftete? - daß der 1887 gegründete »Pfeifenclub der Geselligkeit und Gemütlichkeit« eine sozialdemokratische Tarnorganisation war? - daß zu Beginn unseres Jahrhunderts die Freiburger Wohnungspolitik in ganz Deutschland als vorbildlich galt? Mehr als 100 Jahre nach Heinrich Schreibers großem Werk, der »Geschichte der Stadt und Universität Freiburg im Breisgau« von 1857, wird mit dem vorliegenden Band das Erscheinen einer neuen umfassenden Stadtgeschichte eingeleit. Buchnummer des Verkäufers 43327

Dem Anbieter eine Frage stellen

Bibliografische Details

Titel: Geschichte der Stadt Freiburg im Breisgau (...

Verlag: Theiss Verlag, Stuttgart

Erscheinungsdatum: 1996

Einband: Hardcover

Zustand: Sehr gut

Zustand des Schutzumschlags: Mit Schutzumschlag

Auflage: 1992 bis 1996.

Anbieterinformationen

Wir sind ein kleines inhabergeführtes Versandantiquariat aus Freiburg im Breisgau. Eine sorgfältige Beschreibung und Bewertung ist die Grundlage unserer Angebote. Wir bieten eine professionelle Kaufabwicklung mit schnellem Versand in einer transportsicheren und umweltschonenden Verpackungslösung.

Zur Homepage des Verkäufers

Geschäftsbedingungen:

Alle Preise verstehen sich inklusive der Mehrwertsteuer. Bei den Zahlungsarten "Rechnung" und "PayPal" ist die Vorauszahlung vorbehalten. Es gelten die gesetzlichen Regelungen einschließlich aller Verbraucherschutzbestimmungen. VERSAND AM 26. AUGUST! / SHIPPING ON AUGUST 26TH!

Versandinformationen:

Kostenloser Versand innerhalb von Deutschland. Fachgerechter Versand in stabiler und umweltschonenden Verpackungslösung. Günstiger und schneller Versand innerhalb der Europäischen Union (EU) und in die Schweiz. Bestellungen zum Versand in die USA, nach Kanada und andere Länder außerhalb Europas sind ebenfalls gerne willkommen. Bei Bestellungen zum Versand außerhalb von Deutschland, die besonders schwer oder von speziellem Format sind, müssen wir unter Umständen eine Erhöhung der Versandkosten anfragen. Eine Abholung von Bestellungen ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich. VERSAND AM 26. AUGUST! / SHIPPING ON AUGUST 26TH!


Impressum & Info zum Verkäufer

Alle Bücher des Anbieters anzeigen

Zahlungsarten
akzeptiert von diesem Verkäufer

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Vorauskasse PayPal Rechnung