Vom Erdkern zum Weltall - Ein aktueller Beitrag zum Geophysikalischen Jahr von Margaret O. Hyde

Hyde, Margaret O.

Verlag: Boje- Verlag, Stuttgart, 1958
Hardcover
Verkäufer Lausitzer Buchversand (Drochow, D, Deutschland)

AbeBooks Verkäufer seit 10. April 2015 Verkäuferbewertung 5 Sterne

Anzahl: 1

Gebraucht kaufen
Preis: EUR 20,02 Währung umrechnen
Versand: EUR 9,95 Von Deutschland nach USA Versandziele, Kosten & Dauer
In den Warenkorb legen

Beschreibung

20 cm 161 S. illustrierter Pappeinband. leichtere Gebrauchsspuren. (BM336). Seit es Menschen gibt auf dieser Erde gibt, forschen sie den unbekannten Dingen nach. Die älteste aller Wissenschaften die Astronomie oder Sternkunde, ist wahrscheinlich ebenso wie die Menschheit selbst. Wohl wissen wir praktisch nichts über das Leben und Treiben unserer fernsten Vorfahren, aber es muß als sicher gelten, dass schon diese ersten primitiven Menschen ihre Blicke zum Firmament schweifen ließen und sich die Frage nach der Natur dessen, was sie dort sahen, vorlegten.Seit es Menschen auf dieser Erde gibt, forschen sie den unbekannten Dingen nach. Die älteste aller Wissenschaften, die Astronomie oder Sternkunde, ist wahrscheinlich ebenso alt wie die Menschheit selbst. Wohl wissen wir praktisch nichts über das Leben und Treiben unserer fernsten Vorfahren, aber es muß als sicher gelten, daß schon diese ersten primitiven Menschen ihre Blicke zum Firmament schweifen ließen und sich die Frage nach der Natur dessen, was sie dort sahen, vorlegten.Seitdem sind Hunderttausende von Jahren vergangen. Der Mensch hat es in dieser gewaltigen "Zeitspanne gelernt, seine Umwelt zu verändern. Er hat sich Werkzeuge geschaffen und mit ihnen Unterkünfte gebaut, die ihn von den Witterungseinflüssen derNatur unabhängig machten. Er hat Fortbewegungsmittel konstruiert, die seinen einst so großen Heimatplaneten zusammenschrumpfen ließen. Um zu erfahren, wie die Erde im Innern aussieht, haben Menschen Löcher gebohrt und in jüngerer Zeit komplizierte Apparaturen entwickelt, die dadurch, daß sie Erdbeben registrieren, Aufschluß über jenes Erdinnere geben, zu dem zu gelangen dem Menschen für immer verwehrt sein wird. Dies ist die Aufnahme eines Hurrikans auf dem Radarschirm Die große Sechs ist der Sturm, in dessen Mitte das ruhige "Auge" liegt. Die heller sichtbaren Stellen auf dem Radarschirm sind feuchtigkeitsschwere Wolken. Der Hurrikan dreht sich immer entgegen dem Uhrzeigersinn Dieses Foto entstand, als der Sturm nodi 50 km entfernt war. Das vorliegende Buch befaßt sich mit der Erforschung von Erde und Weltraum und ist ein Beitrag in dem alle Gebiete behandelt werden, denen man im Geophysikalischen Jahr seine Aufmerksamkeit schenkt.Die letzten Jahrzehnte haben einen unbeschreiblichen Aufschwung auf allen Gebieten gebracht. Unsere Technik und unser Geist haben uns zu völlig neuen Forschungsgeraten und Forschungsmethoden verholfen. Durch sie haben wir unsere Erkenntnisse gegenüber dem Wissen des 19. Jahrhunderts verhundertfacht. Aus den neuen Erkenntnissen haben wir gleichzeitig nicht wenig praktischen Nutzen gezogen.Zugleich mit dem Wachsen der Erkenntnis war aber auch unser Ahnen über die vielen noch unbekannten Dinge erweitert worden. Im Vergleich zu demUnbekannten erscheint uns unser heutiges Wissen wesentlich unbedeutender, als das noch vor einem halben Jahrhundert der Fall war. Wir haben die Erde bezwungen, aber im selben Augenblick haben wir erkannt, wie gewaltig groß sie ist. Unsere Fernrohre sind bis in unvorstellbare Tiefen des Weltalls vorgedrungen. Aber mit jedem Geheimnis, das sie lösten, taten sich zwei neue Fragen auf.Der offenen Fragen sind heute so viele, daß uns nur die gemeinsame Anstrengung der Forscher aller Nationen weiterbringen kann. Die Wissenschaftler haben das erkannt, und sie richten sich danach. Von einem der Ihren dazu angeregt, begannen sie vor wenigen Jahren ein umfangreiches Gemeinschaftsprogramm zur Erforschung der Erde und des Weltalls zu entwerfen. Es wurde ein Programm, das die Wissenschaftler von 64 Nationen achtzehn Monate lang in Atem halten sollte.In dem Augenblick, da diese Zeilen geschrieben werden, stehen wir mitten in diesem gigantischen Forschungsunternehmen. Wir haben Halbzeit im "Internationalen Geophysikalischen Jahr". Internationales Geophysikalisches /(ihr, so haben die Forscher ihr Unternehmen genannt, weil sie - auf internationaler Basis - neues Wissen über die physikalischen Eigenheiten der Erde und über die . 400 Gramm. Buchnummer des Verkäufers 4969

Dem Anbieter eine Frage stellen

Bibliografische Details

Titel: Vom Erdkern zum Weltall - Ein aktueller ...

Verlag: Boje- Verlag, Stuttgart

Erscheinungsdatum: 1958

Einband: Pappband

Anbieterinformationen

Ust-Id-Nr.: DE 138928286 Unsere AGB: http://www.lausitzer-buchversand.de/Unsere-AGB:_:3.html?MODsid=runt8qblvd334ja9352ph0m8v7 Widerrufsrecht:http://www.lausitzer-buchversand.de/Widerrufsrecht:_:9.html Muster-Widerrufsformular: http://www.lausitzer-buchversand.de/Muster-Widerrufsformular:_:10.html

Zur Homepage des Verkäufers

Geschäftsbedingungen:

Geschäftsbedingungen

für den Lausitzer Buchversand , Inhaberin. Cathleen Ryll ,Hauptstr.4b, 01994 Drochow, Telefon 035754/985915 ,Fax 032122795565
E-Mail: Cathleen_Ryll@web.de, Ust-IdNr. DE138928286
www.lausitzer-buchversand.de

Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen

  1. Allgemeines - Geltungsbereich

  2. Vertragsschluß

  3. Eigentumsvorbehalt

  4. Vergütung

  5. Gefahrübergang

  6. Gewährleistung

  7. Haftungsbeschränkungen und -freistellung

  8. Datenschutz

  9. Widerrufsbelehrung

  10. Schlußbestimmungen

  11. Allgemeines...

Mehr Information
Versandinformationen:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.


Impressum & Info zum Verkäufer

Alle Bücher des Anbieters anzeigen

Zahlungsarten
akzeptiert von diesem Verkäufer

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Vorauskasse Bar PayPal Rechnung Banküberweisung