Culinaria Griechenland

Milona, Marianthi

Verlag: Tandem Verlag, 2015
ISBN 10: 3842711409 / ISBN 13: 9783842711402
Neu / Anzahl: 5
Verkäufer English-Book-Service Mannheim (Mannheim, Deutschland)
Bei weiteren Verkäufern erhältlich
Alle  Exemplare dieses Buches anzeigen

Über dieses Buch

Leider ist dieses Exemplar nicht mehr verfügbar. Hier sehen Sie die besten Ergebnisse zur Suche nach Culinaria Griechenland und Milona, Marianthi.

Beschreibung:

Buchnummer des Verkäufers L9783842711402

Bibliografische Details

Titel: Culinaria Griechenland
Verlag: Tandem Verlag
Erscheinungsdatum: 2015

Zustand: New

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Milona, Marianthi
Verlag: Könemann Verlag, Köln (2001)
ISBN 10: 3829074220 ISBN 13: 9783829074223
Gebraucht Hardcover Anzahl: 1
Anbieter
AMSELBEIN - Antiquariat und Neubuch
(Bad Fischau - Brunn, Österreich)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Könemann Verlag, Köln, 2001. Leinen mit SU. Buchzustand: Gut. 27,5 x 32. Dezenter Stempel aus privater Bibliothek (Durchmesser 14mm) an der Innenseite des vorderen Buchdeckels. SU leicht abgegriffen. Artikel-Nr. 4226

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 29,90
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 25,30
Von Österreich nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Marianthi Milona
Verlag: Ullmann/Tandem, Königswinter (2007)
ISBN 10: 3833145056 ISBN 13: 9783833145056
Gebraucht Softcover Anzahl: 1
Anbieter
Buchservice Lars Lutzer
(Bad Segeberg, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Ullmann/Tandem, Königswinter, 2007. Softcover. Buchzustand: gut. 2007. Ouzo Olivenöl aus Kreta griechische Küche Griechische Inseln Restaurants Ägäis Trachnanas Ntolmadakia Mussakas Auberginenauflauf Paputsakia gefüllte Auberginen Melitzanes Tiganites gebratene Auberginenscheiben Chtapodi me Damaskina Tzatziki Rezeptsammlung Dionysos Aphrodite Ouzo Sappho Kräuterspirituose Anis Sternanis Lindenblüten Angelikawurzel Koriander Metaxa griechischer Weinbrand Sirenen Ullmann/Tandem Chtapodi me makaronaki kofto Wer eine reine Rezeptsammlung sucht, sollte besser Griechisch lernen und sich bei griechischen Verlagen nach etwas Geeignetem umsehen, naturgemäß wir er nämlich dort eher fündig (übrigensgriechisch Kochbücher auf Deutsch in Touristenläden dort sind häufig mit Vorsicht zu genießen, zumindest die neueren Datums, darin findet man nämlich Kreationen, die mit "griechischer Küche" rein gar nichts mehr zu tun haben). Anders dieses Buch aus der ohnehin sehr guten Culinaria-Reihe, es ist meines Erachtens das Beste, was es auf dem deutschen Markt gibt. Die Rezepte sind absolut authentisch, die Hintergrundinformationen lassen einen Griechen innerlich immer wieder schmunzeln. Teilweise finden sich darin auch Rezepte und Herstellungshinweise, die nur noch griechische Omas beherrschen. Einzige, letztlich zu vernachlässigende KritikVereinzelt passen Übersetzung ("Hecht" statt "Kablejau") oder das abgebildete Foto ("Chtapodi me makaronaki kofto") nicht zusammen. Dennoch "schreit" dieses "Gesamtkunstwerk" geradezu nach der Höchstnote. Ach jaEs gibt noch die günstigere, kleinere Version mit Klebebindung, die natürlich viel handlicher ist in der Küche, als der große "Bildband" Griechenland und seine Inselwelt stehen im Focus dieses sehr informativen Buches. Schon Aristoteles ließ sich vor weit mehr als tausend Jahren sehr positiv über das Phänomen der Heiterkeit in seinen Schriften aus. Diese Grundstimmung scheint offenbar bis zum heutigen Tag ein Wesensmerkmal der Griechen zu sein, wenn man den vorliegenden Bildern glauben schenken darf. Bedächtig, aber auch hintergründig lächelnde, nicht selten betagte Menschen kann man bei der Zubereitung solcher Speisen beobachten, die zu anderen Zeiten die Dichterin Sappho oder den Philosophen Aristoteles gewiß erfreut, vielleicht sogar König Odysseus die Kräfte verliehen haben, die notwenig waren, um seine körperermattenden Abenteuer während der von Homer geschilderten Irrfahrten erfolgreich zu überstehen. Was essen und trinken die Griechen? Was machen Heras Schützlinge in Griechenland anders als im ebenfalls mediterranen Italien, Spanien, Frankreich, wenn sie sich am Herd austoben? In Griechenland wird Fisch und Fleisch in erster Linie gegrillt, mitunter werden Fleischstücke aber auch als "Stifado" geschmort, wobei dann Lorbeerblätter nicht ohne Bedeutung sind. Die Griechen nehmen ihre Hauptmahlzeit erst in den frühen Nachtstunden zu sich und warten dann zunächst mit einer breitgefächerten Vorspeisenkultur auf. "Tzatziki" kennt man mittlerweile auch in unseren Breitengraden, aber kennt man auch "Supia majirefti", eine Vorspeise, welche in ganz Griechenland als Spezialität gilt ? Dem Reiskorn ähnelnde Nudeln, sogenannte "Kritharaki" werden zu Meeresfrüchten, aber auch Gemüse gereicht, währenddessen man gegrillte Fische mit "Awgolemono", einer Ei-Zitronen-Soße auf den Tisch bringt. Zitronen spielen in Griechenlands Küche überhaupt eine große Rolle. In der Region Epirus, so erfährt man, wird der beste Joghurt produziert, den man in Griechenland gerne mit Honig und frischem Obst kombiniert, wobei der Pfirsich der König der Früchte dieses Landes ist. Pita, eine flache Blätterteigpastete mit unterschiedlichsten Füllungen hilft dem Hungrigen über den Tag, wenn er auf die Kalorienbomben "Bugatsa" oder "Baklawa" der Figur zuliebe verzichten und sich ein wenig mehr als bloß ein, zwei" Kuluria( Sesamringe) zur Stärkung gönnen möchte. Auf den Sporaden sind Pflaumen in der dortigen Küche wichtig. Wer kennt schon das Rezept "Chtapodi me Damaskina" (Krake mit Pflaumen) ? Lämmer aber auch. Artikel-Nr. BN7856

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 39,99
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 19,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

3.

Milona, Marianthi;
Verlag: s.l., s.l., Ullmann/ Tandem, /2007 [Sonderausgabe]. (2004)
Gebraucht Anzahl: 1
Anbieter
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung s.l., s.l., Ullmann/ Tandem, /2007 [Sonderausgabe]., 2004. Kartonierter Einband, Lex-8°, 459 S., durchgehend illustriert; -Einband am Fuß etwas knickspurig, sonst sehr gutes, ordentliches Exemplar. ISBN 9783833145056. Artikel-Nr. 10428

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 49,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 10,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

4.

Marianthi, Milona und Stapelfeldt Werner:
Verlag: Könemann, (2004)
ISBN 10: 3833110511 ISBN 13: 9783833110511
Gebraucht Anzahl: 1
Anbieter
Modernes Antiquariat an der Kyll
(Lissendorf, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Könemann, 2004. Buchzustand: Sehr gut. Auflage: 1.. 459 Seiten zwei linienförmige nicht sehr auffällige Druckstellen auf der Covervorderseite, kleine Lagerspuren am Buch, Inhalt einwandfrei und ungelesen 441162 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 3065 31,6 x 27,8 x 3,4 cm, Gebundene Ausgabe. Artikel-Nr. 141617

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 76,99
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 35,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

5.

Marianthi Milona (Herausgeberin):
Verlag: Köln, Könemann Verlagsgesellschaft, (2001)
ISBN 10: 3829074220 ISBN 13: 9783829074223
Gebraucht Hardcover Erstausgabe Anzahl: 1
Anbieter
Galerie für gegenständliche Kunst
(Kirchheim unter Teck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Köln, Könemann Verlagsgesellschaft, 2001. Vollständige Ausgabe im Original-Verlagseinband (Ganzleinen / Leinen / OLn / Ln im Format 27 x 31,5 cm) mit Rückentitel sowie dem fotoillustrierten Original Schutzumschlag OSU. 459 Seiten - mit vielen Fotoabbildungen auf Kunstdruckpapier. - Erste Auflage, EA, Erstausgabe in sehr guter Erhaltung. - Griechische Küche, illustrierte Bücher, Griechenland, griechische Kochkunst Bitte beachten Sie: Auf Grund der besonderen Versandkostenvorgaben vom ZVAB und Abebooks, kann es bei schwereren oder mehrbändigen Werken zu höheren Portokosten kommen, da der Preis sich nicht am Gewicht, sondern nach der Anzahl der Artikel richtet. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 2000. Artikel-Nr. 22450

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 86,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 18,90
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

6.

Marianthi Milona
Verlag: Ullmann/Tandem, Königswinter (2007)
ISBN 10: 3833110511 ISBN 13: 9783833110511
Gebraucht Softcover Anzahl: 1
Anbieter
Buchservice Lars Lutzer
(Bad Segeberg, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Ullmann/Tandem, Königswinter, 2007. Softcover. Buchzustand: gut. 2007. Culinaria - Griechenland von Marianthi Milona Küche Griechische Inseln Restaurants Ägäis Ullmann/Tandem Chtapodi me makaronaki kofto Rezeptsammlung Dionysos Aphrodite Ouzo Sappho Ouzo Olivenöl aus Kreta griechische Küche Griechische Inseln Restaurants Ägäis Trachnanas Ntolmadakia Mussakas Auberginenauflauf Paputsakia gefüllte Auberginen Melitzanes Tiganites gebratene Auberginenscheiben Chtapodi me Damaskina Tzatziki Rezeptsammlung Dionysos Aphrodite Ouzo Sappho Kräuterspirituose Anis Sternanis Lindenblüten Angelikawurzel Koriander Metaxa griechischer Weinbrand Sirenen Ullmann/Tandem Chtapodi me makaronaki kofto Wer eine reine Rezeptsammlung sucht, sollte besser Griechisch lernen und sich bei griechischen Verlagen nach etwas Geeignetem umsehen, naturgemäß wir er nämlich dort eher fündig (übrigensgriechisch Kochbücher auf Deutsch in Touristenläden dort sind häufig mit Vorsicht zu genießen, zumindest die neueren Datums, darin findet man nämlich Kreationen, die mit "griechischer Küche" rein gar nichts mehr zu tun haben). Anders dieses Buch aus der ohnehin sehr guten Culinaria-Reihe, es ist meines Erachtens das Beste, was es auf dem deutschen Markt gibt. Die Rezepte sind absolut authentisch, die Hintergrundinformationen lassen einen Griechen innerlich immer wieder schmunzeln. Teilweise finden sich darin auch Rezepte und Herstellungshinweise, die nur noch griechische Omas beherrschen. Einzige, letztlich zu vernachlässigende KritikVereinzelt passen Übersetzung ("Hecht" statt "Kablejau") oder das abgebildete Foto ("Chtapodi me makaronaki kofto") nicht zusammen. Dennoch "schreit" dieses "Gesamtkunstwerk" geradezu nach der Höchstnote. Ach jaEs gibt noch die günstigere, kleinere Version mit Klebebindung, die natürlich viel handlicher ist in der Küche, als der große "Bildband". Griechenland und seine Inselwelt stehen im Focus dieses sehr informativen Buches. Schon Aristoteles ließ sich vor weit mehr als tausend Jahren sehr positiv über das Phänomen der Heiterkeit in seinen Schriften aus. Diese Grundstimmung scheint offenbar bis zum heutigen Tag ein Wesensmerkmal der Griechen zu sein, wenn man den vorliegenden Bildern glauben schenken darf. Bedächtig, aber auch hintergründig lächelnde, nicht selten betagte Menschen kann man bei der Zubereitung solcher Speisen beobachten, die zu anderen Zeiten die Dichterin Sappho oder den Philosophen Aristoteles gewiß erfreut, vielleicht sogar König Odysseus die Kräfte verliehen haben, die notwenig waren, um seine körperermattenden Abenteuer während der von Homer geschilderten Irrfahrten erfolgreich zu überstehen. Was essen und trinken die Griechen? Was machen Heras Schützlinge in Griechenland anders als im ebenfalls mediterranen Italien, Spanien, Frankreich, wenn sie sich am Herd austoben? In Griechenland wird Fisch und Fleisch in erster Linie gegrillt, mitunter werden Fleischstücke aber auch als "Stifado" geschmort, wobei dann Lorbeerblätter nicht ohne Bedeutung sind. Die Griechen nehmen ihre Hauptmahlzeit erst in den frühen Nachtstunden zu sich und warten dann zunächst mit einer breitgefächerten Vorspeisenkultur auf. "Tzatziki" kennt man mittlerweile auch in unseren Breitengraden, aber kennt man auch "Supia majirefti", eine Vorspeise, welche in ganz Griechenland als Spezialität gilt ? Dem Reiskorn ähnelnde Nudeln, sogenannte "Kritharaki" werden zu Meeresfrüchten, aber auch Gemüse gereicht, währenddessen man gegrillte Fische mit "Awgolemono", einer Ei-Zitronen-Soße auf den Tisch bringt. Zitronen spielen in Griechenlands Küche überhaupt eine große Rolle. In der Region Epirus, so erfährt man, wird der beste Joghurt produziert, den man in Griechenland gerne mit Honig und frischem Obst kombiniert, wobei der Pfirsich der König der Früchte dieses Landes ist. Pita, eine flache Blätterteigpastete mit unterschiedlichsten Füllungen hilft dem Hungrigen über den Tag, wenn er auf die Kalorienbomben "Bugatsa" oder "Baklawa" der Figur zuliebe verzichten und sich ein wenig mehr als bloß ein, zwei" Kuluria( Sesamringe) z. Artikel-Nr. BN7857

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 89,90
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 19,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

7.

Marianthi, Milona und Stapelfeldt Werner:
Verlag: Könemann, (2004)
ISBN 10: 3833110511 ISBN 13: 9783833110511
Gebraucht Anzahl: 1
Anbieter
Modernes Antiquariat an der Kyll
(Lissendorf, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Könemann, 2004. Buchzustand: Wie neu. Auflage: 1.. 459 Seiten leichte Druckstelle auf der Covervorderseite, alles aber noch in Folie, daher Inhalt einwandfrei und ungelesen 445865 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 3050 31,6 x 27,8 x 3,4 cm, Gebundene Ausgabe. Artikel-Nr. 140427

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 96,99
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 35,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

8.

Marianthi Milona
Verlag: Könemann, Königswinter (2001)
ISBN 10: 3829074220 ISBN 13: 9783829074223
Gebraucht Softcover Anzahl: 1
Anbieter
Buchservice Lars Lutzer
(Bad Segeberg, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Könemann, Königswinter, 2001. Softcover. Buchzustand: gut. 2001. Culinaria - Griechenland von Marianthi Milona Küche Griechische Inseln Restaurants Ägäis Ullmann/Tandem Chtapodi me makaronaki kofto Rezeptsammlung Dionysos Aphrodite Ouzo Sappho Ouzo Olivenöl aus Kreta griechische Küche Griechische Inseln Restaurants Ägäis Trachnanas Ntolmadakia Mussakas Auberginenauflauf Paputsakia gefüllte Auberginen Melitzanes Tiganites gebratene Auberginenscheiben Chtapodi me Damaskina Tzatziki Rezeptsammlung Dionysos Aphrodite Ouzo Sappho Kräuterspirituose Anis Sternanis Lindenblüten Angelikawurzel Koriander Metaxa griechischer Weinbrand Sirenen Ullmann/Tandem Chtapodi me makaronaki kofto Wer eine reine Rezeptsammlung sucht, sollte besser Griechisch lernen und sich bei griechischen Verlagen nach etwas Geeignetem umsehen, naturgemäß wir er nämlich dort eher fündig (übrigensgriechisch Kochbücher auf Deutsch in Touristenläden dort sind häufig mit Vorsicht zu genießen, zumindest die neueren Datums, darin findet man nämlich Kreationen, die mit "griechischer Küche" rein gar nichts mehr zu tun haben). Anders dieses Buch aus der ohnehin sehr guten Culinaria-Reihe, es ist meines Erachtens das Beste, was es auf dem deutschen Markt gibt. Die Rezepte sind absolut authentisch, die Hintergrundinformationen lassen einen Griechen innerlich immer wieder schmunzeln. Teilweise finden sich darin auch Rezepte und Herstellungshinweise, die nur noch griechische Omas beherrschen. Einzige, letztlich zu vernachlässigende KritikVereinzelt passen Übersetzung ("Hecht" statt "Kablejau") oder das abgebildete Foto ("Chtapodi me makaronaki kofto") nicht zusammen. Dennoch "schreit" dieses "Gesamtkunstwerk" geradezu nach der Höchstnote. Ach jaEs gibt noch die günstigere, kleinere Version mit Klebebindung, die natürlich viel handlicher ist in der Küche, als der große "Bildband". Griechenland und seine Inselwelt stehen im Focus dieses sehr informativen Buches. Schon Aristoteles ließ sich vor weit mehr als tausend Jahren sehr positiv über das Phänomen der Heiterkeit in seinen Schriften aus. Diese Grundstimmung scheint offenbar bis zum heutigen Tag ein Wesensmerkmal der Griechen zu sein, wenn man den vorliegenden Bildern glauben schenken darf. Bedächtig, aber auch hintergründig lächelnde, nicht selten betagte Menschen kann man bei der Zubereitung solcher Speisen beobachten, die zu anderen Zeiten die Dichterin Sappho oder den Philosophen Aristoteles gewiß erfreut, vielleicht sogar König Odysseus die Kräfte verliehen haben, die notwenig waren, um seine körperermattenden Abenteuer während der von Homer geschilderten Irrfahrten erfolgreich zu überstehen. Was essen und trinken die Griechen? Was machen Heras Schützlinge in Griechenland anders als im ebenfalls mediterranen Italien, Spanien, Frankreich, wenn sie sich am Herd austoben? In Griechenland wird Fisch und Fleisch in erster Linie gegrillt, mitunter werden Fleischstücke aber auch als "Stifado" geschmort, wobei dann Lorbeerblätter nicht ohne Bedeutung sind. Die Griechen nehmen ihre Hauptmahlzeit erst in den frühen Nachtstunden zu sich und warten dann zunächst mit einer breitgefächerten Vorspeisenkultur auf. "Tzatziki" kennt man mittlerweile auch in unseren Breitengraden, aber kennt man auch "Supia majirefti", eine Vorspeise, welche in ganz Griechenland als Spezialität gilt ? Dem Reiskorn ähnelnde Nudeln, sogenannte "Kritharaki" werden zu Meeresfrüchten, aber auch Gemüse gereicht, währenddessen man gegrillte Fische mit "Awgolemono", einer Ei-Zitronen-Soße auf den Tisch bringt. Zitronen spielen in Griechenlands Küche überhaupt eine große Rolle. In der Region Epirus, so erfährt man, wird der beste Joghurt produziert, den man in Griechenland gerne mit Honig und frischem Obst kombiniert, wobei der Pfirsich der König der Früchte dieses Landes ist. Pita, eine flache Blätterteigpastete mit unterschiedlichsten Füllungen hilft dem Hungrigen über den Tag, wenn er auf die Kalorienbomben "Bugatsa" oder "Baklawa" der Figur zuliebe verzichten und sich ein wenig mehr als bloß ein, zwei" Kuluria( Sesamringe) z. Artikel-Nr. BN7858

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 159,90
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 19,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

9.

Marianthi Milona
Verlag: Könemann in der Tandem Verlags-Gmbh (2001)
ISBN 10: 3829074220 ISBN 13: 9783829074223
Gebraucht Hardcover Anzahl: 1
Anbieter
Buchservice Lars Lutzer
(Bad Segeberg, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Könemann in der Tandem Verlags-Gmbh, 2001. Hardcover. Buchzustand: gut. 2001. Auf 460 Seiten mit über 1.300 Abbildungen eröffnet Culinaria Griechenland den Blick hinter die Kulissen für Liebhaber des Landes, der Kultur und der griechischen Küche. Zahlreiche authentische Rezepte stellen sicher, dass die Lekutüre des Buches zum unmittelbaren Erlebnis auch für den Gaumen wird. Wer eine reine Rezeptsammlung sucht, sollte besser Griechisch lernen und sich bei griechischen Verlagen nach etwas Geeignetem umsehen, naturgemäß wir er nämlich dort eher fündig (übrigensgriechisch Kochbücher auf Deutsch in Touristenläden dort sind häufig mit Vorsicht zu genießen, zumindest die neueren Datums, darin findet man nämlich Kreationen, die mit "griechischer Küche" rein gar nichts mehr zu tun haben). Anders dieses Buch aus der ohnehin sehr guten Culinaria-Reihe, es ist meines Erachtens das Beste, was es auf dem deutschen Markt gibt. Die Rezepte sind absolut authentisch, die Hintergrundinformationen lassen einen Griechen innerlich immer wieder schmunzeln. Teilweise finden sich darin auch Rezepte und Herstellungshinweise, die nur noch griechische Omas beherrschen. Einzige, letztlich zu vernachlässigende KritikVereinzelt passen Übersetzung ("Hecht" statt "Kablejau") oder das abgebildete Foto ("Chtapodi me makaronaki kofto") nicht zusammen. Dennoch "schreit" dieses "Gesamtkunstwerk" geradezu nach der Höchstnote. Ach jaEs gibt noch die günstigere, kleinere Version mit Klebebindung, die natürlich viel handlicher ist in der Küche, als der große "Bildband". Griechenland und seine Inselwelt stehen im Focus dieses sehr informativen Buches. Schon Aristoteles ließ sich vor weit mehr als tausend Jahren sehr positiv über das Phänomen der Heiterkeit in seinen Schriften aus. Diese Grundstimmung scheint offenbar bis zum heutigen Tag ein Wesensmerkmal der Griechen zu sein, wenn man den vorliegenden Bildern glauben schenken darf. Bedächtig, aber auch hintergründig lächelnde, nicht selten betagte Menschen kann man bei der Zubereitung solcher Speisen beobachten, die zu anderen Zeiten die Dichterin Sappho oder den Philosophen Aristoteles gewiß erfreut, vielleicht sogar König Odysseus die Kräfte verliehen haben, die notwenig waren, um seine körperermattenden Abenteuer während der von Homer geschilderten Irrfahrten erfolgreich zu überstehen. Was essen und trinken die Griechen? Was machen Heras Schützlinge in Griechenland anders als im ebenfalls mediterranen Italien, Spanien, Frankreich, wenn sie sich am Herd austoben? In Griechenland wird Fisch und Fleisch in erster Linie gegrillt, mitunter werden Fleischstücke aber auch als "Stifado" geschmort, wobei dann Lorbeerblätter nicht ohne Bedeutung sind. Die Griechen nehmen ihre Hauptmahlzeit erst in den frühen Nachtstunden zu sich und warten dann zunächst mit einer breitgefächerten Vorspeisenkultur auf. "Tzatziki" kennt man mittlerweile auch in unseren Breitengraden, aber kennt man auch "Supia majirefti", eine Vorspeise, welche in ganz Griechenland als Spezialität gilt ? Dem Reiskorn ähnelnde Nudeln, sogenannte "Kritharaki" werden zu Meeresfrüchten, aber auch Gemüse gereicht, währenddessen man gegrillte Fische mit "Awgolemono", einer Ei-Zitronen-Soße auf den Tisch bringt. Zitronen spielen in Griechenlands Küche überhaupt eine große Rolle. In der Region Epirus, so erfährt man, wird der beste Joghurt produziert, den man in Griechenland gerne mit Honig und frischem Obst kombiniert, wobei der Pfirsich der König der Früchte dieses Landes ist. Pita, eine flache Blätterteigpastete mit unterschiedlichsten Füllungen hilft dem Hungrigen über den Tag, wenn er auf die Kalorienbomben "Bugatsa" oder "Baklawa" der Figur zuliebe verzichten und sich ein wenig mehr als bloß ein, zwei" Kuluria( Sesamringe) zur Stärkung gönnen möchte. Auf den Sporaden sind Pflaumen in der dortigen Küche wichtig. Wer kennt schon das Rezept "Chtapodi me Damaskina" (Krake mit Pflaumen) ? Lämmer aber auch Ziegen werden in Griechenland mit Zitronen und Öl bestrichen, bevor man sie am Spieß grillt und zu Ostern im Kreise der Familie verzehrt und. Artikel-Nr. BN24543

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 159,90
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 19,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer