ISBN 10: 3656913137 / ISBN 13: 9783656913139
Gebraucht / Anzahl: 0
Bei weiteren Verkäufern erhältlich
Alle  Exemplare dieses Buches anzeigen

Über dieses Buch

Leider ist dieses Exemplar nicht mehr verfügbar. Wir haben Ihnen weitere Exemplare dieses Titels unten aufgelistet.

Beschreibung:

Buchnummer des Verkäufers

Über diesen Titel:

Bewertung (bereitgestellt von GoodReads):
0 durchschnittlich
(0 Bewertungen)

Vom Verlag: Essay aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Theologie - Praktische Theologie, Note: 1,3, Universität Siegen, Veranstaltung: Christliche Ethik, Sprache: Deutsch, Abstract: In Deutschland sind seit 2010 mehr als 110.431 Schwangerschaftsabbrüche vorgenommen worden, dass entspricht im Vergleich zu der Geburtenrate von 678.000 Neugeborenen eine Abtreibung jedes 6. Kindes. Die Entscheidung für oder gegen eine Abtreibung in bestimmten Situationen lässt immer wieder Diskussionen zwischen zwei Parteien entfachen, die in dem Eingriff zum einen die Verwirklichungen des autonomen Handelns der Frau, zum anderen jedoch auch die Tötung eines Menschen sehen. Die nachfolgende Ausarbeitung soll jeweils Argumentationsweisen für oder gegen eine Abtreibung im Fall X darlegen und die Frage nach einem generellen Abtreibungsverbot anschneiden. Da besonders häufig in Diskussionen mit Abtreibungsbefürwortern der besonders prekäre Fall einer Abtreibungsentscheidung eines Vergewaltigungsopfers aufkommt, habe ich mich dafür entschieden, einen fiktiven Fall einer jungen Frau zu entwerfen, die durch eine Vergewaltigung schwanger wurde und sich nun für oder gegen die Austragung des Kindes entscheiden muss. Das 15 jährige Mädchen M. lebt bei ihren Eltern in gut situierten Verhältnissen und ist seit einem halben Jahr in einer glücklichen Beziehung mit Freund F. Sie besucht die 9. Klasse einer Realschule, spielt Fußball und Gitarre. Sie ist ein lebenslustiges Mädchen und ihrem Alter im Vergleich zu ihren Mitschülern voraus. Nach einem Abend bei ihrer Freundin wird M. auf dem Weg nach Hause von einem Unbekannten vergewaltigt. 7 Wochen später wird im Krankenhaus während einer ärztlichen Untersuchung eine Schwangerschaft festgestellt.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Bibliografische Details

Zustand: New

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Stephan Heikamp
Verlag: GRIN Publishing Mrz 2015 (2015)
ISBN 10: 3656913137 ISBN 13: 9783656913139
Neu Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung GRIN Publishing Mrz 2015, 2015. sonst. Bücher. Buchzustand: Neu. 209x146x17 mm. Neuware - Essay aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Theologie - Praktische Theologie, Note: 1,3, Universität Siegen, Veranstaltung: Christliche Ethik, Sprache: Deutsch, Abstract: In Deutschland sind seit 2010 mehr als 110.431 Schwangerschaftsabbrüche vorgenommen worden, dass entspricht im Vergleich zu der Geburtenrate von 678.000 Neugeborenen eine Abtreibung jedes 6. Kindes. Die Entscheidung für oder gegen eine Abtreibung in bestimmten Situationen lässt immer wieder Diskussionen zwischen zwei Parteien entfachen, die in dem Eingriff zum einen die Verwirklichungen des autonomen Handelns der Frau, zum anderen jedoch auch die Tötung eines Menschen sehen. Die nachfolgende Ausarbeitung soll jeweils Argumentationsweisen für oder gegen eine Abtreibung im Fall X darlegen und die Frage nach einem generellen Abtreibungsverbot anschneiden. Da besonders häufig in Diskussionen mit Abtreibungsbefürwortern der besonders prekäre Fall einer Abtreibungsentscheidung eines Vergewaltigungsopfers aufkommt, habe ich mich dafür entschieden, einen fiktiven Fall einer jungen Frau zu entwerfen, die durch eine Vergewaltigung schwanger wurde und sich nun für oder gegen die Austragung des Kindes entscheiden muss. Das 15 jährige Mädchen M. lebt bei ihren Eltern in gut situierten Verhältnissen und ist seit einem halben Jahr in einer glücklichen Beziehung mit Freund F. Sie besucht die 9. Klasse einer Realschule, spielt Fußball und Gitarre. Sie ist ein lebenslustiges Mädchen und ihrem Alter im Vergleich zu ihren Mitschülern voraus. Nach einem Abend bei ihrer Freundin wird M. auf dem Weg nach Hause von einem Unbekannten vergewaltigt. 7 Wochen später wird im Krankenhaus während einer ärztlichen Untersuchung eine Schwangerschaft festgestellt. 16 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783656913139

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 9,99
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer