Bühnenkompositionen und Gedichte von Wassily Kandinsky : Im Kontext eschatologischer Lehren seiner Zeit 1896-1914

Claudia Emmert

Verlag: Peter Gmbh Lang Jul 1998, 1998
ISBN 10: 3631338627 / ISBN 13: 9783631338629
Neu / Taschenbuch / Anzahl: 0
Verkäufer AHA-BUCH GmbH (Einbeck, Deutschland)
Bei weiteren Verkäufern erhältlich
Alle  Exemplare dieses Buches anzeigen

Über dieses Buch

Leider ist dieses Exemplar nicht mehr verfügbar. Wir haben Ihnen weitere Exemplare dieses Titels unten aufgelistet.

Beschreibung:

Neuware - Überzeugend wird hier nachgewiesen, daß Kandinskys künstlerisches Gesamtwerk bis 1914 von religionsphilosophischen Schriften W. Solowjows, N. Berdjajews, A. Bloks, A. Belyjs, D. Mereschkowskijs, S. Bulgakows und A. N. Skrjabins geprägt worden ist. Unter Berücksichtigung der Schnittstellen zur Anthroposophie R. Steiners geben die Nachweise eine gesicherte Grundlage, um Kandinskys Werk als Beitrag zum 'Zeitalter des Geistigen' zu lesen. Dies soll nach den ersten beiden Offenbarungen (Gottes und Christi) mit einer dritten Offenbarung, der des Heiligen Geistes, in Moskau als Drittem Rom beginnen. In schlagender Beweisführung wird aufgezeigt, daß die Bühnenkomposition Der gelbe Klang als Umsetzung der Schöpfungsgeschichte zu deuten ist. Weiter wird belegt, daß sich die als abstrakt geltenden Bilder, Bühnenkompositionen und Gedichte Kandinskys im Sinne der christlichen Ikonographie entschlüsseln lassen. 227 pp. Deutsch. Buchnummer des Verkäufers 9783631338629

Über diesen Titel:

Inhaltsangabe: Überzeugend wird hier nachgewiesen, daß Kandinskys künstlerisches Gesamtwerk bis 1914 von religionsphilosophischen Schriften W. Solowjows, N. Berdjajews, A. Bloks, A. Belyjs, D. Mereschkowskijs, S. Bulgakows und A. N. Skrjabins geprägt worden ist. Unter Berücksichtigung der Schnittstellen zur Anthroposophie R. Steiners geben die Nachweise eine gesicherte Grundlage, um Kandinskys Werk als Beitrag zum «Zeitalter des Geistigen» zu lesen. Dies soll nach den ersten beiden Offenbarungen (Gottes und Christi) mit einer dritten Offenbarung, der des Heiligen Geistes, in Moskau als Drittem Rom beginnen. In schlagender Beweisführung wird aufgezeigt, daß die Bühnenkomposition 'Der gelbe Klang' als Umsetzung der Schöpfungsgeschichte zu deuten ist. Weiter wird belegt, daß sich die als abstrakt geltenden Bilder, Bühnenkompositionen und Gedichte Kandinskys im Sinne der christlichen Ikonographie entschlüsseln lassen.

Biografía del autor: Die Autorin: Claudia Emmert wurde 1965 in Stuttgart geboren. 1984-1991 Studium der Kunstgeschichte und Germanistik an der Universitat Stuttgart. Seit 1994 ist sie als stellvertretende Leiterin des Kulturamtes der Stadt Fellbach verantwortlich fur die Galerie der Stadt Fellbach und als Ausstellungskuratorin tatig. Promotion 1997."

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Bibliografische Details

Titel: Bühnenkompositionen und Gedichte von Wassily...
Verlag: Peter Gmbh Lang Jul 1998
Erscheinungsdatum: 1998
Einband: Taschenbuch
Zustand: Neu

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Emmert, Claudia
Verlag: Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften (1998)
ISBN 10: 3631338627 ISBN 13: 9783631338629
Gebraucht Softcover Anzahl: 1
Anbieter
medimops
(Berlin, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, 1998. Gut/Very good: Buch bzw. Schutzumschlag mit wenigen Gebrauchsspuren an Einband, Schutzumschlag oder Seiten. / Describes a book or dust jacket that does show some signs of wear on either the binding, dust jacket or pages. Artikel-Nr. M03631338627-V

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 22,45
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 6,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Emmert, Claudia:
Verlag: Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften (1998)
ISBN 10: 3631338627 ISBN 13: 9783631338629
Gebraucht Softcover Anzahl: 13
Anbieter
SKULIMA Wiss. Versandbuchhandlung
(Westhofen, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, 1998. Im Kontext eschatologischer Lehren seiner Zeit 1896-1914. Es wird gezeigt, inwiefern Kandinskys künstlerisches Gesamtwerk bis 1914 von religionsphilosophischen Schriften W. Solowjows, N. Berdjajews, A. Bloks, A. Belyjs, D. Mereschkowskijs, S. Bulgakows und A. N. Skrjabins geprägt worden ist. Unter Berücksichtigung der Schnittstellen zur Anthroposophie R. Steiners lässt sich Kandinskys Werk als Beitrag zum «Zeitalter des Geistigen» lesen das in Moskau als Drittem Rom seinen Anfang nehmen sollte. So kann die Bühnenkomposition "Der gelbe Klang" als Umsetzung der Schöpfungsgeschichte gedeutet werden; die als abstrakt geltenden Bilder, Bühnenkompositionen und Gedichte Kandinskys lassen sich im Sinne der christlichen Ikonographie entschlüsseln. XIII,227 Seiten, broschiert (Europäische Hochschulschriften. Reihe XXVIII: Kunstgeschichte; Band 333/Peter Lang Verlag 1998) Mängelexemplar. Statt EUR 56,95 320 g. Sprache: de. Artikel-Nr. 5701

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 24,95
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 45,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer