ISBN 10: 0226530299 / ISBN 13: 9780226530291
Gebraucht / Anzahl: 0
Bei weiteren Verkäufern erhältlich
Alle  Exemplare dieses Buches anzeigen

Über dieses Buch

Leider ist dieses Buch nicht mehr verfügbar. Bitte geben Sie Suchbegriffe in das untenstehende Formular ein, um ähnliche Exemplare zu finden.

Beschreibung:

Buchnummer des Verkäufers

Über diesen Titel:

Bewertung (bereitgestellt von Goodreads):
3,31 durchschnittlich
(13 Bewertungen)

Inhaltsangabe:

Like a lot of good stories, this one begins with a rumor: in 1239, Pope Gregory IX accused Frederick II, the Holy Roman Emperor, of heresy. Without disclosing evidence of any kind, Gregory announced that Frederick had written a supremely blasphemous book—De tribus impostoribus, or the Treatise of the Three Impostors—in which Frederick denounced Moses, Jesus, and Muhammad as impostors. Of course, Frederick denied the charge, and over the following centuries the story played out across Europe, with libertines, freethinkers, and other “strong minds” seeking a copy of the scandalous text. The fascination persisted until finally, in the eighteenth century, someone brought the purported work into actual existence—in not one but two versions, Latin and French. Although historians have debated the origins and influences of this nonexistent book, there has not been a comprehensive biography of the Treatise of the Three Impostors. In The Atheist’s Bible, the eminent historian Georges Minois tracks the course of the book from its origins in 1239 to its most salient episodes in the seventeenth and eighteenth centuries, introducing readers to the colorful individuals obsessed with possessing the legendary work—and the equally obsessive passion of those who wanted to punish people who sought it. Minois’s compelling account sheds much-needed light on the power of atheism, the threat of blasphemy, and the persistence of free thought during a time when the outspoken risked being burned at the stake.          

About the Author:

Georges Minois is the author of History of Old Age: From Antiquity to the Renaissance and History of Suicide: Voluntary Death in Western Culture, the former published by the University of Chicago Press. Lys Ann Weiss is an independent scholar in medieval studies who works in book publishing as an editor, indexer, and translator.

 

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Bibliografische Details

Zustand: New

ZVAB ist ein Internet-Marktplatz für neue, gebrauchte, antiquarische und vergriffene Bücher. Bei uns finden Sie Tausende professioneller Buchhändler weltweit und Millionen Bücher. Einkaufen beim ZVAB ist einfach und zu 100% sicher — Suchen Sie nach Ihrem Buch, erwerben Sie es über unsere sichere Kaufabwicklung und erhalten Sie ihr Buch direkt vom Händler.

Millionen neuer und gebrauchter Bücher bei tausenden Anbietern

Antiquarische Bücher

Antiquarische Bücher

Von seltenen Erstausgaben bis hin zu begehrten signierten Ausgaben – beim ZVAB finden Sie eine große Anzahl seltener, wertvoller Bücher und Sammlerstücke.

ZVAB Startseite

Erstausgaben

Erstausgaben

Erstausgaben sind besondere Bücher, die den ersten Abdruck des Textes in seiner ursprünglichen Form darstellen. Hier finden sie Erstausgaben von damals bis heute.

Erstausgaben

Gebrauchte Bücher

Gebrauchte Bücher

Ob Bestseller oder Klassiker, das ZVAB bietet Ihnen eine breite Auswahl an gebrauchten Büchern: Stöbern Sie in unseren Rubriken und entdecken Sie ein Buch-Schnäppchen.

Gebrauchte Bücher

Mehr Bücher entdecken