ISBN 10: 0415815320 / ISBN 13: 9780415815321
Gebraucht / Anzahl: 0
Bei weiteren Verkäufern erhältlich
Alle  Exemplare dieses Buches anzeigen

Über dieses Buch

Leider ist dieses Buch nicht mehr verfügbar. Bitte geben Sie Suchbegriffe in das untenstehende Formular ein, um ähnliche Exemplare zu finden.

Beschreibung:

Buchnummer des Verkäufers

Über diesen Titel:

Bewertung (bereitgestellt von GoodReads):
0 durchschnittlich
(0 Bewertungen)

Vom Verlag:

Metropolitan Indigenous Cultural Centres have become a focal point for making Indigenous histories and contemporary cultures public in settler-colonial societies over the past three decades. While there are extraordinary success stories, there are equally stories that cause concern: award-winning architecturally designed Indigenous cultural centres that have been abandoned; centres that serve the interests of tourists but fail to nourish the cultural interests of Indigenous stakeholders; and places for vibrant community gathering that fail to garner the economic and politic support to remain viable. Indigenous cultural centres are rarely static. They are places of ?emergence?, assembled and re-assembled along a range of vectors that usually lie beyond the gaze of architecture. How might the traditional concerns of architecture ? site, space, form, function, materialities, tectonics ? be reconfigured to express the complex and varied social identities of contemporary Indigenous peoples in colonised nations?

This book, documents a range of Indigenous Cultural Centres across the globe and the processes that led to their development. It explores the possibilities for the social and political project of the Cultural Centre that architecture both inhibits and affords. Whose idea of architecture counts when designing Indigenous Cultural Centres? How does architectural history and contemporary practice territorialise spaces of Indigenous occupation? What is architecture for Indigenous cultures and how is it recognised?

This ambitious and provocative study pursues a new architecture for colonised Indigenous cultures that takes the politics of recognition to its heart. It advocates an ethics of mutual engagement as a crucial condition for architectural projects that design across cultural difference. The book?s structure, method, and arguments are dialogically assembled around narratives told by Indigenous people of their pursuit of public recognition, spatial justice, and architectural presence in settler dominated societies. Possibilities for decolonising architecture emerge through these accounts.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Bibliografische Details




Zustand: New

ZVAB ist ein Internet-Marktplatz für neue, gebrauchte, antiquarische und vergriffene Bücher. Bei uns finden Sie Tausende professioneller Buchhändler weltweit und Millionen Bücher. Einkaufen beim ZVAB ist einfach und zu 100% sicher — Suchen Sie nach Ihrem Buch, erwerben Sie es über unsere sichere Kaufabwicklung und erhalten Sie ihr Buch direkt vom Händler.

Millionen neuer und gebrauchter Bücher bei tausenden Anbietern

Antiquarische Bücher

Antiquarische Bücher

Von seltenen Erstausgaben bis hin zu begehrten signierten Ausgaben – beim ZVAB finden Sie eine große Anzahl seltener, wertvoller Bücher und Sammlerstücke.

ZVAB Startseite

Erstausgaben

Erstausgaben

Erstausgaben sind besondere Bücher, die den ersten Abdruck des Textes in seiner ursprünglichen Form darstellen. Hier finden sie Erstausgaben von damals bis heute.

Erstausgaben

Gebrauchte Bücher

Gebrauchte Bücher

Ob Bestseller oder Klassiker, das ZVAB bietet Ihnen eine breite Auswahl an gebrauchten Büchern: Stöbern Sie in unseren Rubriken und entdecken Sie ein Buch-Schnäppchen.

Gebrauchte Bücher

Mehr Bücher entdecken