ISBN 10: 3640860454 / ISBN 13: 9783640860456
Gebraucht / Anzahl: 0
Bei weiteren Verkäufern erhältlich
Alle  Exemplare dieses Buches anzeigen

Über dieses Buch

Leider ist dieses Exemplar nicht mehr verfügbar. Wir haben Ihnen weitere Exemplare dieses Titels unten aufgelistet.

Beschreibung:

Buchnummer des Verkäufers

Bewertung (bereitgestellt von Goodreads):
0 durchschnittlich
(0 Bewertungen)

Bibliografische Details

Zustand: New

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Laura Spohr
Verlag: GRIN Publishing Mrz 2011 (2011)
ISBN 10: 3640860454 ISBN 13: 9783640860456
Neu Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung GRIN Publishing Mrz 2011, 2011. sonst. Bücher. Buchzustand: Neu. 213x151x1 mm. Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 2,3, Universität Kassel, Veranstaltung: Lateinamerikanische Kurzgeschichten, Sprache: Deutsch, Abstract: PrologIn der vorliegenden Arbeit soll eine Analyse des Werkes Casa tomada des argentinischen Autors Julío Cortázar (1914 1984) vorgenommen werden. Cortázar prägte gemeinsam mit Borges und Sábato die argentinische Prosa des 20. Jahrhunderts, wobei die zu untersuchende Erzählung dem phantastischen Genre zugeordnet werden kann. Hieraus ergibt sich die Frage nach einer Begriffsbestimmung der Phantastik, welche zu Beginn hinsichtlich der Todorov schen Phantastiktheorie, zusammen mit einer kurzen Betrachtung des Autors, näher untersucht wird. Gemäß der Begriffsbestimmung werden die phantastischen Elemente des Werkes Casa tomada aufgezeigt, bevor die Frage nach psychoanalytischen Elementen und eine Untersuchung der Kurzgeschichte, thematisiert wird. Durch die Besonderheit, in Form des Ich- Erzählers in Casa tomada im Zusammenhang mit der Geschwisterthematik, entsteht ein Bild der seelischen Befindlichkeit und den psychischen Konflikten der Protagonisten. Dies äußert sich aus interpretativen Aspekten im Inzest der Geschwister, aber auch im Wahrnehmen von Geräuschen im Haus. Tzvetan Todorov äußert sich in seinem Werk über die phantastische Literatur bezüglich der Psychoanalyse wie folgt:Die Psychoanalyse hat die phantastische Literatur ersetzt und damit überflüssig gemacht. Man hat es heute nicht mehr nötig, auf den Teufel zurückzugreifen, um über eine exzessive sexuelle Begierde sprechen zu können[.]. Die Psychoanalyse und die Art von Literatur, die [.] von ihr inspiriert ist, handeln davon in unverhüllten Begriffen. Die Themen der phantastischen Literatur sind buchstäblich zum Gegenstand der psychoanalytischen Forschung der letzten 50 Jahre geworden.(1) Die Psychoanalyse stellt keine wissenschaftliche Ersetzung oder Deutungsmodell für die phantastische Literatur dar, wenn auch unterschiedliche Methoden, sondern versucht lediglich die elementaren Bedrohungen des Menschen zu veranschaulichen.(2) Demnach wird ein Versuch unternommen, eine Verschmelzung des Phantastischen und dem Psychoanalytischen herzustellen, indem Gemeinsamkeiten, aber auch Differenzen der beiden Begriffssysteme aufgezeigt werden und letztlich der Frage nachgegangen wird, ob in dem Werk Casa tomada eine Verschmelzung der beiden Begrifflichkeiten, die Psychoanalyse und das Phantastische, vorhanden ist.[.]_____(1) Todorov 1972:143.(2) Schäuble 2006:56. 20 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783640860456

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 13,99
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer