Astérix y los Juegos Olimpicos (Castellano - Salvat - Comic - Astérix)

4,12 durchschnittliche Bewertung
( 5.674 Bewertungen bei GoodReads )
 
9788434567306: Astérix y los Juegos Olimpicos (Castellano - Salvat - Comic - Astérix)
Rezension:

Textos René Goscinny e ilustraciones de Albert Uderzo

Vom Verlag:

Estamos en el año 50 antes de Jesucristo. Toda la Galia está ocupada por los romanos… ¿Toda? ¡No! Una aldea poblada por irreductibles galos resiste, todavía y como siempre, al invasor. Y la vida no es fácil para las guarniciones de legionarios romanos en los reducidos campamentos de Babaorum, Aquarium, Laudanum y Petibonum… En la aldea todos desean participar en los Juegos Olímpicos; pero hay un problema: las pruebas de clasificación terminan siempre en empate, pues la poción mágica les da idéntica fuerza a todos. Finalmente deciden que sus representantes en los juegos sean Astérix, por ser el más inteligente y el que tuvo la idea, y Obélix por tener la fuerza permanentemente.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Neu kaufen Angebot ansehen

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Uderzo, Albert; Goscinny, René
Verlag: Salvat Editores Dez 2009 (2009)
ISBN 10: 843456730X ISBN 13: 9788434567306
Neu Anzahl: 2
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Salvat Editores Dez 2009, 2009. Buch. Buchzustand: Neu. 300xx mm. Neuware - Albert Uderzo, 1927 geboren, wurde 1941 Hilfszeichner in einem Pariser Verlag. 1945 half er zum ersten Mal bei der Herstellung eines Trickfilms, ein Jahr später zeichnete er seine ersten Comic-strips, wurde Drehbuchverfasser und machte bald auch in sich abgeschlossene Zeichenserien. In dieser Zeit entstanden u.a. 'Belloy, Ritter ohne Rüstung' (für die Zeitschrift OK) und 'Verbrechen lohnt sich nicht' (für die Zeitung France-Soir). Uderzo wurde Mitarbeiter einer belgischen Agentur in Paris, wo er 1951 Jean-Michel Charlier und Rene Goscinny kennenlernte. Mit Charlier machte Uderzo 'Belloy', 'Tanguy' und 'Laverdure' und mit Goscinny entstanden zunächst u. a. 'Pitt Pistol' und 'Der unglaubliche Korsar', dann folgten 'Luc Junior' (für La Libre Belgique), 'Benjamin und Benjamine' (für 'Top Magazin') und 'Umpah-Pah' (für 'Tintin'). 1959 gründeten Uderzo und Goscinny ihre eigene Zeitschrift, die sich 'Pilot' nannte. Als Krönung entstand dann 'Asterix der Gallier'. Albert Uderzo erhielt im Juni 2004 den Max-und-Moritz-Preis des Comic-Salons Erlangen für sein herausragendes Lebenswerk. 48 pp. Spanisch. Artikel-Nr. 9788434567306

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 18,95
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer