Der Hexenhammer: Malleus Maleficarum. Dritter Teil

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783958012387: Der Hexenhammer: Malleus Maleficarum. Dritter Teil
Reseña del editor:

Die Hexenverfolgung war eine der blutigsten Episoden der europäischen Geschichte. Was veranlasste die Tötung unzähliger Unschuldiger, und worauf stützten sich die Ankläger? Der Hexenhammer von Heinrich Kramer aus dem Jahre 1486 gilt als das inoffizielle Handbuch der Hexenjäger. Er bietet einen einzigartigen Einblick in die grausamen Machenschaften der Inquisition. Trotz der weiten Verbreitung des Hexenhammers wurde er nie offiziell von Kirche oder Staat anerkannt. Der erste Teil definiert, wer aus welchen Gründen als Hexe angesehen werden muss. Der zweite Teil widmet sich den magischen Praktiken und den Unterschieden der Geschlechter. Der dritte Teil beschreibt die Gesetze und den Ablauf bei Hexenprozessen. Heinrich Kramer alias Heinrich Institoris war ein Dominikanermönch und lebte von 1430 bis 1505. Der Autor des Hexenhammers machte sich einen Namen als Hexentheoretiker und Inquisitor. Alle drei Teile des „Hexenhammers" sind im SEVERUS Verlag in zwei Ausstattungen unter den folgenden ISBN erschienen: Teil 1 (HC): 978-3-95801-233-2 Teil 2 (HC): 978-3-95801-235-6 Teil 3 (HC): 978-3-95801-237-0 Teil 1 (PB): 978-3-95801-234-9 Teil 2 (PB): 978-3-95801-236-3 Teil 3 (PB): 978-3-95801-238-7

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Neu kaufen Angebot ansehen

Versand: Gratis
Innerhalb Deutschland

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Heinrich Kramer
Verlag: Severus Jul 2015 (2015)
ISBN 10: 3958012388 ISBN 13: 9783958012387
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Severus Jul 2015, 2015. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. 212x149x17 mm. Neuware - Die Hexenverfolgung war eine der blutigsten Episoden der europäischen Geschichte. Was veranlasste die Tötung unzähliger Unschuldiger, und worauf stützten sich die Ankläger Der Hexenhammer von Heinrich Kramer aus dem Jahre 1486 gilt als das inoffizielle Handbuch der Hexenjäger. Er bietet einen einzigartigen Einblick in die grausamen Machenschaften der Inquisition. Trotz der weiten Verbreitung des Hexenhammers wurde er nie offiziell von Kirche oder Staat anerkannt. Der erste Teil definiert, wer aus welchen Gründen als Hexe angesehen werden muss. Der zweite Teil widmet sich den magischen Praktiken und den Unterschieden der Geschlechter. Der dritte Teil beschreibt die Gesetze und den Ablauf bei Hexenprozessen. Heinrich Kramer alias Heinrich Institoris war ein Dominikanermönch und lebte von 1430 bis 1505. Der Autor des Hexenhammers machte sich einen Namen als Hexentheoretiker und Inquisitor. Alle drei Teile des 'Hexenhammers' sind im SEVERUS Verlag in zwei Ausstattungen unter den folgenden ISBN erschienen: Teil 1 (HC): 978-3-95801-233-2 Teil 2 (HC): 978-3-95801-235-6 Teil 3 (HC): 978-3-95801-237-0 Teil 1 (PB): 978-3-95801-234-9 Teil 2 (PB): 978-3-95801-236-3 Teil 3 (PB): 978-3-95801-238-7 216 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783958012387

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 24,90
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: Gratis
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer