Monika Seifert: Pädagogin der antiautoritären Erziehung. Eine Biografie

 
9783955580568: Monika Seifert: Pädagogin der antiautoritären Erziehung. Eine Biografie
Críticas:

»Porträt einer beeindruckenden Frau, deren weitgehende Ignoranz seitens der fachpädagogischen Zunft auch künftig zu beklagen bleiben dürfte. (…) Die Autorin zeichnet den schwierigen Werdegang Seiferts ausführlich und einfühlsam, von gut lesbaren theoretischen Exkursen begleitet nach. (…) ein anschauliches Bild der Kindheit der Tochter des Psychoanalytiker-Ehepaars Melitta und Alexander Mitscherlich (…) ein überaus interessantes, informatives, lesenswertes Porträt« (Edgar Weiß, in: Jahrbuch für Pädagogik 2014)

»(...) das Leben einer ungewöhnlichen und willensstarken Frau. (...) Das Buch gibt die pädagogische Diskussion der damaligen Zeit wieder und zeigt darüber hinaus den normalen Alltag in der antiautoritären Kinderschule mit allen Chancen und Schwierigkeiten. Die Autorin der Biografie offenbart in ihren Texten Insiderwissen , welches sie als Beteiligte der Kinderschule wiedergeben kann. (...) Für alle, die sich für das Thema Kinderläden interessieren, die einen Einblick in die antiautoritäre Erziehung erhalten möchten, die mehr über das Leben von Monika Seifert erfahren und die Eindrücke aus dem familiären-sozialen Leben beteiligter Familien gewinnen möchten. So ganz nebenbei erfährt man neue Details über die antiautoritäre Erziehung, über den situativen Ansatz in Kinderläden und über das Leben junger Familien in der damaligen Zeit. (...) ein Buch, welches wir mit Freude an einem Tag durchgelesen haben. Wir können das Buch auf jeden Fall empfehlen!« (Heike Westermann, kitakram.de)

Reseña del editor:

Monika Seifert (1932-2002) gründete 1967 in Frankfurt am Main den bundesweit ersten repressionsfreien Kindergarten, die »Kinderschule«. Ihre pädagogische und psychoanalytische Konzeption war Vorbild für viele antiautoritäre Kinderläden, rief aber auch wütende Proteste hervor. Oskar Negt nannte sie die »Mutter der antiautoritären Kinderläden«. Wilma Aden-Grossmann zeichnet ihr Leben und Wirken nach und liefert zugleich einen wichtigen Beitrag zur Aufarbeitung der Geschichte der antiautoritären Erziehung.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Neu kaufen Angebot ansehen

Versand: Gratis
Innerhalb Deutschland

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Wilma Aden-Grossmann
Verlag: Brandes & Apsel Verlag Gm Apr 2014 (2014)
ISBN 10: 3955580563 ISBN 13: 9783955580568
Neu Taschenbuch Anzahl: 2
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Brandes & Apsel Verlag Gm Apr 2014, 2014. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. 205x144x20 mm. Neuware - Monika Seifert (1932-2002) gründete 1967 in Frankfurt am Main den bundes weit ersten repressionsfreien Kindergarten, die 'Kinderschule'. Ihre pädagogische und psychoanaly tische Konzeption war Vorbild für viele antiautoritäre Kinderläden, rief aber auch wütende Proteste hervor. Oskar Negt nannte sie die 'Mutter der antiautori tären Kinderläden'. Wilma Aden-Grossmann zeichnet ihr Leben und Wirken nach und liefert zugleich einen wichtigen Beitrag zur Aufarbeitung der Geschichte der antiautoritären Erziehung. 188 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783955580568

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 19,90
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: Gratis
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer