Kriegszeit 1914-1918: Almanach Der Brucke 3 (German Edition)

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783954981335: Kriegszeit 1914-1918: Almanach Der Brucke 3 (German Edition)

Wie viele junge deutsche Manner, meldeten sich 1914 auch Kunstler des Expressionismus freiwillig zum Dienst an der Front, unter ihnen Erich Heckel. Die Kunstler der Brucke reflektierten in ihrem OEuvre in besonderem Masse den Ersten Weltkrieg - teils 'unmittelbar und unverfalscht' noch wahrend der Kriegsjahre, teils retrospektiv und mit emotionalem Abstand in den Jahren der Weimarer Republik nach 1918/19. Erich Heckel diente bis 1918 als Sanitater in Flandern. Hier lernte er Max Beckmann und den in Ostende lebenden Maler James Ensor kennen. Dem Sanitatszug des Kunsthistorikers Walter Kaesbach zugeordnet, befand sich Heckel in der privilegierten Situation, trotz Dienstes an der Westfront weiter kunstlerisch tatig sein zu konnen. Die in dieser Zeit entstandenen Arbeiten, vornehmlich auf Papier, befinden sich im Nachlass des Kunstlers. Dieses besondere Konvolut war bislang kaum offentlich ausgestellt und wird hier erstmals umfangreich prasentiert.

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Almanach der Brücke 3. Kunstmuseum Moritzburg, Halle 2014.
ISBN 10: 3954981335 ISBN 13: 9783954981335
Gebraucht Anzahl: 8
Anbieter
Frölich und Kaufmann
(Berlin, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Wie viele junge deutsche Männer, meldeten sich 1914 auch Künstler des Expressionismus freiwillig zum Dienst an der Front, unter ihnen Erich Heckel. Die Künstler der Brücke reflektierten in ihrem Œuvre in besonderem Maße den Ersten Weltkrieg – teils »unmittelbar und unverfälscht« noch während der Kriegsjahre, teils retrospektiv und mit emotionalem Abstand in den Jahren der Weimarer Republik nach 1918/19. Erich Heckel diente bis 1918 als Sanitäter in Flandern. Hier lernte er Max Beckmann und den in Ostende lebenden Maler James Ensor kennen. Dem Sanitätszug des Kunsthistorikers Walter Kaesbach zugeordnet, befand sich Heckel in der privilegierten Situation, trotz Dienstes an der Westfront weiter künstlerisch tätig sein zu können. Die in dieser Zeit entstandenen Arbeiten, vornehmlich auf Papier, befinden sich im Nachlass des Künstlers. Dieses besondere Konvolut war bislang kaum öffentlich ausgestellt und wird hier erstmals umfangreich präsentiert. 23 x 27 cm, 128 Seiten, zahlr. meist farb. Abb., geb. Artikel-Nr. 696129

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 9,95
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 4,99
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Heckel, Erich:
Verlag: Dresden : Sandstein, (2014)
ISBN 10: 3954981335 ISBN 13: 9783954981335
Gebraucht Anzahl: 1
Anbieter
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Dresden : Sandstein, 2014. Buchzustand: Wie neu. 127 S. HERMANN GERLINGER Die Maler der "Brücke" 1914-1918 -- ANDREAS GABELMANN Selbstbehauptung und Wandel. Erich Heckels Bildwelten aus dem Ersten Weltkrieg -- WOLFGANG BUCHE Blick in den Abgrund. Künstler-Sein in Zeiten des Krieges -- RENATE EBNER Biografie Erich Heckel -- Aus Briefen Erich Heckels 1914-1918. ISBN 9783954981335 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 855 Mit zahlr. auch farb. Abb. Fadengehefteter Originalpappband. Artikel-Nr. 1039366

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 16,90
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 3,00
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer