Unternehmenskäufe in der internationalen Rechnungslegung IFRS: Bilanzpolitische Möglichkeiten und deren Nutzung durch börsennotierte Unternehmen

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei GoodReads )
 
9783954851997: Unternehmenskäufe in der internationalen Rechnungslegung IFRS: Bilanzpolitische Möglichkeiten und deren Nutzung durch börsennotierte Unternehmen
Vom Verlag:

Mit der Veröffentlichung des neu überarbeiteten IFRS 3 im Januar 2008, wurde das mit dem FASB gemeinsam durchgeführte Business Combinations Projekt des IASB abgeschlossen. Hintergrund dessen waren immer höher ausgewiesene und undurchsichtige Goodwillpositionen in den Bilanzen großer Unternehmen, welche es Investoren unmöglich machten eine Investitionsentscheidung einzuschätzen. Mit der Schaffung des IFRS 3 wurde die Methode der Interessenzusammenführung untersagt, wodurch ein Unternehmenserwerb ausschließlich nach der Erwerbsmethode zu bilanzieren ist. Der Vorgang der Aufteilung der Anschaffungskosten auf die zum Fair Value bewerteten Vermögenswerte, Schulden und Eventualverbindlichkeiten innerhalb dieser Erwerbsmethode wird hierbei als Kaufpreisallokation bezeichnet. Problematisch hierbei ist, dass besonders für immaterielle Werte der Kreis der ansetzbaren Werte sehr vielfältig und deren Bewertung sehr komplex ist. Daher verbleibt ein gewisser Ermessensspielraum der Unternehmen, wie und in welcher Höhe die Werte zu aktivieren sind und die Höhe des Goodwill bemessen wird. In diesem Buch werden zunächst die Regelungen des IFRS 3 genauer betrachtet und theoretische Ansätze zur Kaufpreisallokation, deren Änderungsmöglichkeiten sowie Spielräume für eine bilanzpolitische Beeinflussung des aktivierten Vermögens vorgestellt. Eine empirische Analyse, welche Indizien für bilanzpolitische Gestaltungen durch einen Vergleich von provisorischen und endgültigen Kaufpreisallokationen börsennotierter Unternehmen darstellt, zeigt anschließend die Nutzung und mögliche Motivationsgründe in der Praxis.

Über den Autor:

Franziska Guhr, Jahrgang 1984, studierte in Erfurt, Newcastle upon Tyne und München Wirtschaftswissenschaften, Volkswirtschaftslehre und Philosophie und beendete ihr Studium erfolgreich mit dem akademischen Grad Master of Arts. Während des Studiums arbeitete sie am Lehrstuhl für Wirtschaftsprüfung und Rechnungswesen und begleitete verschiedene Studien zur internationalen Rechnungslegung. Anschließend ergänzte sie ihr Wissen durch Tätigkeiten in der Wirtschaftsprüfung nach HGB, IFRS sowie US- GAAP und im Demand Chain- und Controllingbereich eines international tätigen Metallbaukonzerns. Seit 2010 führt Frau Guhr das Controlling einer Körperschaft des öffentlichen Rechts und widmet sich hierbei sämtlichen Aspekten des Management Accounting.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Gebraucht kaufen Angebot ansehen

Versand: EUR 17,13
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Guhr, Franziska
Verlag: Igel Verlag (2014)
ISBN 10: 3954851997 ISBN 13: 9783954851997
Gebraucht Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
Rheinberg-Buch
(Bergisch Gladbach, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Igel Verlag, 2014. Taschenbuch. Buchzustand: Gebraucht. Gebraucht - Wie neu Leichte Lagerspuren - Mit der Veröffentlichung des neu überarbeiteten IFRS 3 im Januar 2008, wurde das mit dem FASB gemeinsam durchgeführte Business Combinations Projekt des IASB abgeschlossen. Hintergrund dessen waren immer höher ausgewiesene und undurchsichtige Goodwillpositionen in den Bilanzen großer Unternehmen, welche es Investoren unmöglich machten eine Investitionsentscheidung einzuschätzen. Mit der Schaffung des IFRS 3 wurde die Methode der Interessenzusammenführung untersagt, wodurch ein Unternehmenserwerb ausschließlich nach der Erwerbsmethode zu bilanzieren ist. Der Vorgang der Aufteilung der Anschaffungskosten auf die zum Fair Value bewerteten Vermögenswerte, Schulden und Eventualverbindlichkeiten innerhalb dieser Erwerbsmethode wird hierbei als Kaufpreisallokation bezeichnet. Problematisch hierbei ist, dass besonders für immaterielle Werte der Kreis der ansetzbaren Werte sehr vielfältig und deren Bewertung sehr komplex ist. Daher verbleibt ein gewisser Ermessensspielraum der Unternehmen, wie und in welcher Höhe die Werte zu aktivieren sind und die Höhe des Goodwill bemessen wird. In diesem Buch werden zunächst die Regelungen des IFRS 3 genauer betrachtet und theoretische Ansätze zur Kaufpreisallokation, deren Änderungsmöglichkeiten sowie Spielräume für eine bilanzpolitische Beeinflussung des aktivierten Vermögens vorgestellt. Eine empirische Analyse, welche Indizien für bilanzpolitische Gestaltungen durch einen Vergleich von provisorischen und endgültigen Kaufpreisallokationen börsennotierter Unternehmen darstellt, zeigt anschließend die Nutzung und mögliche Motivationsgründe in der Praxis. 160 pp. Deutsch. Artikel-Nr. INF1000865001

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 2,33
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 17,13
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer