Viktor Frankl und die Hoffnung im Schrecken: Eine interdisziplinäre Debatte über Viktor E. Frankls Buch "...trotzdem Ja zum Leben sagen": Volume 1 (Salon Schwarzmannstrae)

 
9783945977019: Viktor Frankl und die Hoffnung im Schrecken: Eine interdisziplinäre Debatte über Viktor E. Frankls Buch
Vom Verlag:

Viktor Frankl legte mit seinem Bericht „…trotzdem Ja zum Leben sagen“ ein einzigartiges Zeugnis über die psychischen Auswirkungen der Konzentrationslagerhaft ab. Zugleich zeigte er auf, wie der Mensch selbst in der ausweglosesten Situation und im größten Leid noch die innere Freiheit dazu hat, sich zu seiner Lage würdevoll einzustellen und ihr damit einen Sinn zu verleihen. Welcher Sinn lässt sich im sinnlosen Leid der Opfer finden? Welche geschichtlichen Bedingungen machten den damaligen Zivilisationsbruch möglich? Diese und weitere Fragen bildeten die Grundlage einer interdisziplinären und intergenerationellen Diskussionsrunde zu diesem Buch.

Über den Autor:

Gregor Luks ist Student der Psychologie (Master of Science) und Doktorand am Institut für Volkskunde/Europäische Ethnologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Im Salon Schwarzmannstraße organisiert er Literaturabende und Gesprächszirkel, in denen sich Intellektuelle, Literaten und Wissenschaftler unterschiedlichster Fachbereiche zum interdisziplinären Gedankenaustausch einfinden.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben