Otto Zsok Eltern-Kind-Entfremdung

ISBN 13: 9783941013346

Eltern-Kind-Entfremdung

 
9783941013346: Eltern-Kind-Entfremdung

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Otto Zsok
ISBN 10: 3941013343 ISBN 13: 9783941013346
Gebraucht Anzahl: 1
Anbieter
Buchservice Lars Lutzer
(Bad Segeberg, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Rechnung mit MwSt - Versand aus Deutschland pages. Artikel-Nr. VDF-CBN-25C

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 133,25
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 19,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Dr. Otto Zsok
Verlag: Bauer, Thalhofen (2010)
ISBN 10: 3941013343 ISBN 13: 9783941013346
Gebraucht Softcover Anzahl: 1
Anbieter
Buchservice Lars Lutzer
(Bad Segeberg, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Bauer, Thalhofen, 2010. Softcover. Buchzustand: gut. 2010. Dieses Buch schreibt das Leben. Es ist nicht für schwache Gemüter. Zwei Mütter, denen die Väter die Kinder entfremdet haben, und zwei Väter, denen die Mütter die Kinder entfremdet haben, werden porträtiert. Zwei Geschichten stammen aus der Schweiz, und zwei aus Deutschland. Auch wenn es sich "nur" im vier Fälle handelt, erkennt manUnsere Rechtskultur und das Rechtsbewusstsein im Bereich des Familienrechts sind langsam am Verschwinden. Ein Tier wird in Deutschland nicht so schlimm behandelt, wie man - vielfach - entfremdete Elternteile, vor allem Väter, aber auch Mütter, behandelt. Das Beispiel der Mutter aus der Schweiz - sie war mit einem Pfarrer verheiratet - zeigt aber, dass selbst in der angeblich so toll funktionierenden "kantonalen Musterdemokratie" die familiengerichtliche Praxis nicht um ein Jota besser ist als in Deutschland. - Gewiss Die primäre Verantwortung für die Entfremdung eines Kindes durch einen Elternteil tragen 90% die Eltern selbst. Die Paarbeziehung ist erste Ursache aller Entfremdung. Dennoch Die sekundäre, aber deshalb nicht weniger gewichtige Verantwortung für Elternentfremdung tragen 10% die zuständigen Familienrichter, Sozialpädagogen des Jugendamtes sowie auch Rechtsanwälte und Gutachter. Im zweiten Teil bietet das Buch eine Art "Psychogramm" des Verhaltens der Behörden Des Jugendamtes und des Familiengerichtes, der Psychologen und der Rechtsanwälte. Gutachten werden zitiert und kommentiert. Der vielfach missbrauchte Begriff des "Kindeswohls" wird unter die Lupe genommen und Kinder werden zitiert, die das Elend erleiden. Vorbildliche Beispiele von Eltern, die trotz Trennung, für ihre Kinder Eltern bleiben, sowie praktische Leitlinien, die Hoffnung erwecken, runden dieses "vom Leben selbst" geschriebene Buch ab. Stichworte: Entfremdung von Kindern durch ein Elternteil (PAS-Syndrom), Psychogramm des entfremdenden Elternteils, kritische Analyse des Verhaltens der Behörden, die Perspektive der Kinder, der Begriff "Kindeswohl", vorbildliche Eltern und praktische Leitlinien bzw. spirituelle Impulse zur FrageWas ist zu tun? Autor: Dr. Otto Zsok, Studium der Theologie, Philiosophie und Sozialpädagogik. Diplomtheologe und Promotion in Philosophie. Seit 1991 Dozent am "Süddeutschen Institút für Logotherapie", das er seit 2003 leitet Eltern-Kind-Entfremdung von Otto Zsok Kindeswohl PAS-Syndrom Jugendamt Elternentfremdung Familienrichter Sozialpädagogen Psychogramm Familiengericht Psychologen Sprache deutsch Maße 170 x 240 mm Einbandart Englisch Broschur Geisteswissenschaften Psychologie Beziehung Eltern-Kind-Beziehung Entfremdung Psychologie Kindheit Scheidung Scheidungskind Trennungskinder Scheidungsfolgen ISBN-10 3-941013-34-3 / 3941013343 ISBN-13 978-3-941013-34-6 / 9783941013346 In deutscher Sprache. 210 pages. 23,9 x 16,8 x 1,3 cm. Artikel-Nr. BN21823

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 142,90
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 19,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer