Jüdisches Bürgertum: Frau, Familie und Identität im Kaiserreich (Studien zur jüdischen Geschichte)

 
9783930802081: Jüdisches Bürgertum: Frau, Familie und Identität im Kaiserreich (Studien zur jüdischen Geschichte)
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 
Reseña del editor:

Dieses Standardwerk der Historikerin Marion Kaplan, 1991 erschienen unter dem Titel »The Making of the Jewish Middle Class«, zeigt eine bisher vernachlässigte, überraschende Sicht auf die Geschichte der deutschen Juden. Es ist den jüdischen Frauen der Jahre zwischen 1871 und 1918 gewidmet. Aus einer Vielzahl von historischen Quellen, Romanen, Lebenserinnerungen, Briefen, Interviews und statistischem Material gelingt es der Autorin, ein historisches Panorama zu destillieren, mit dem Ziel, die Frauen in das Zentrum der Darstellung der jüdischen Geschichte und der Geschichte des Bürgertums zu rücken.
Kaplan geht von der These aus, daß die Entstehung des jüdischen Bürgertums in Deutschland in hohem Maß die Leistung jüdischer Frauen war. Durch Kindererziehung und die Kultivierung der Häuslichkeit paßten die Frauen die jüdische Familie an die Normen der bürgerlichen Kultur an. Gleichzeitig aber bewahrten sie im Kern der Familie jüdische Traditionen - sei es durch persönliche Frömmigkeit, koschere Küche oder die Gestaltung der Feiertage. Eine wichtige Rolle spielten Frauen auch bei der Bewahrung des Judentums durch Ehestiftung zwischen Juden und durch die Förderung des sozialen Zusammenhalts der oft über mehrere Länder verteilten Großfamilien. Auf der anderen Seite waren jüdische Frauen in vielen Bereichen Pionierinnen des modernen Lebens. Sie wohnten am Ende des Kaiserreichs überwiegend in Großstädten, hatten ihre Kinderzahl durch Geburtenkontrolle beschränkt und besaßen ein weit überdurchschnittliches Bildungsniveau. Unter den ersten Gymnasiastinnen, Studentinnen und Akademikerinnen waren jüdische Frauen überproportional vertreten. Sie eroberten sich durch Sozialarbeit und durch ihr Engagement in der Frauenbewegung einen Platz im öffentlichen Leben.
Inhalt: Teil I: Frauen als Schöpferinnen bürgerlicher Kultur
1) Bürgerliche Respektabilität: Eine Familienaufgabe
2) Judentum als Häusliche Kultur. Religion und Deutsch-jüdische Ethnizität
3) Geld oder Liebe? Jüdische Heiratsstrategien
4) Freizeit als Arbeit
Teil II: Jüdische Frauen bestimmen ihre Aufgaben neu 5) Jüdische Frauen an der Universität 6) Dopppelte Hürden und doppelte Bürden: Frauenerwerbstätigkeit

Biografía del autor:

Prof. Dr. Marion A. Kaplan, geb. 1946, promovierte 1977 bei Fritz Stern in deutscher Geschichte und ist heute Professorin am Queens College und am Graduate Center der University of New York. Sie entwickelte das Forschungsgebiet deutsch-jüdische Frauengeschichte und veröffentlichte zahlreiche Publikationen zu diesem Thema in Englisch und Deutsch. Durch ihr Buch "Die jüdische Frauenbewegung in Deutschland - Organisation und Ziele des deutsch-jüdischen Frauenbundes 1904-1938" (Hamburg 1981) wurde sie auch in der Bundesrepublik bekannt. Die deutsche Übersetzung liefert Dr. Ingrid Strobl, geb. 1952, die als freie Autorin und Dokumentarfilmerin arbeitet. Zu ihren Forschungsgebieten gehören die Frauengeschichte, die jüdische Geschichte und der Antisemitismus.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Gebraucht kaufen
Befriedigend/Good: Durchschnittlich... Mehr zu diesem Angebot erfahren

Versand: EUR 6,00
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

Beispielbild für diese ISBN

1.

Kaplan, Marion A
Verlag: Dölling und Galitz (1997)
ISBN 10: 3930802082 ISBN 13: 9783930802081
Gebraucht Softcover Anzahl: 2
Anbieter
medimops
(Berlin, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Dölling und Galitz, 1997. Befriedigend/Good: Durchschnittlich erhaltenes Buch bzw. Schutzumschlag mit Gebrauchsspuren, aber vollständigen Seiten. / Describes the average WORN book or dust jacket that has all the pages present. Artikel-Nr. M03930802082-G

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 11,24
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 6,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer
Beispielbild für diese ISBN

2.

Kaplan, Marion A
Verlag: Dölling und Galitz (1997)
ISBN 10: 3930802082 ISBN 13: 9783930802081
Gebraucht Softcover Anzahl: 1
Anbieter
medimops
(Berlin, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Dölling und Galitz, 1997. Gut/Very good: Buch bzw. Schutzumschlag mit wenigen Gebrauchsspuren an Einband, Schutzumschlag oder Seiten. / Describes a book or dust jacket that does show some signs of wear on either the binding, dust jacket or pages. Artikel-Nr. M03930802082-V

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 11,26
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 6,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer
Foto des Verkäufers

3.

Kaplan, Marion A.:
Verlag: Hamburg : Dölling und Galitz, (1997)
ISBN 10: 3930802082 ISBN 13: 9783930802081
Gebraucht Softcover Erstausgabe Anzahl: 1
Anbieter
Antiquariat Peda
(Landsberg, Hohenthurm, SA, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Hamburg : Dölling und Galitz, 1997. Zustand: Sehr gut. 1. Auflage, Bd. 3. 403 S., Zustand: geringe Lagerspuren, sehr gutes Exemplar. Studien zur jüdischen Geschichte. CP 01 ISBN 9783930802081 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 750 kart., 23 cm, Softcover / Paperback, Artikel-Nr. 52213

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 8,70
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 16,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer
Foto des Verkäufers

4.

Kaplan, Marion A.:
Verlag: Hamburg : Dölling und Galitz, (1997)
ISBN 10: 3930802082 ISBN 13: 9783930802081
Gebraucht kart. Erstausgabe Anzahl: 1
Anbieter
Bewertung

Buchbeschreibung Hamburg : Dölling und Galitz, 1997. kart. Zustand: Gut. 1. Aufl. 403 S. : Ill. ; 23 cm; Gutes Ex. - Diese Studie über jüdische Frauen im Deutschen Kaiserreich stellt den Versuch dar, deutsche Geschichte, Frauengeschichte und jüdische Geschichte zu verbinden. In der jüdischen Historiographie sind männliche Protagonisten und männliche Bereiche praktisch allein als wichtig betrachtet worden. In den meisten Werken zur neueren deutschen Geschichte, einschließlich der Frauengeschichte, kommen wiederum die Juden kaum vor. Wo sie auftauchen, figurieren sie noch immer vor allem als Opfer der Nazis und weniger als aktive Mitbeteiligte an den sozialen, ökonomischen und politischen Prozessen, die sich im Deutschland des 19. und 20. Jahrhunderts vollzogen. Originaltitel: The making of the Jewish middle class. . (Vorwort) / INHALT : Frauen als Schöpferinnen bürgerlicher Kultur ---- Bürgerliche Respektabilität: Eine Familienaufgabe ---- Haushalt und Hausarbeit ---- Mutterschaft: Deutsch-jüdische Kinder erziehen ---- Judentum als Häusliche Kultur: Religion und Deutsch-jüdische Ethnizität ---- Frauen im Judentum: Persönliche Frömmigkeit, Synagoge, Gemeinde ---- Frauen im Haus: Erhaltung und Schwinden jüdischer Traditior ---- Bildteil ---- Geld oder Liebe? Jüdische Heiratsstrategien ---- An den Meistbietenden: Mitgift und Vermittlungsehe ---- Die Jagd nach der Mitgift - kritisch betrachtet ---- "Moderne" Heirat im Kaiserreich ---- Freizeit als Arbeit ---- Was bedeutete Freizeit für Frauen? ---- Haus und Familie: Häusliche Kultur und die Aufgabe der Freizeit ---- Jenseits der Familie: Die Welt weiblicher Geselligkeit ---- (u.a.m.) ISBN 9783930802081 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 600. Artikel-Nr. 1100742

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 10,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 20,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer