George W. Bush und der fanatische Krieg gegen den Terrorismus

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei GoodReads )
 
9783898067898: George W. Bush und der fanatische Krieg gegen den Terrorismus
Vom Verlag:

Hans-Dieter König untersucht exemplarisch ausgewählte Reden von George W. Bush in ihrer Wirkung auf die Zuhörer. Die Analyse zeigt, dass sich der Präsident immer wieder auf die irrationalen Affekte bezieht, die durch die Attentate des 11. Septembers ausgelöst wurden. In seinen Reden appelliert er an Vorurteile und provoziert aggressive Impulse. Mithilfe charismatischer Inszenierungen als Feldherr und Prediger ruft er zum Kampf der Kulturen und zum apokalyptischen Krieg gegen das Böse auf. Bush gewinnt so das Publikum für den Krieg gegen den Terrorismus. Die psychoanalytische Studie zeigt, dass die in Guantanamo Bay und in Abu Ghureib praktizierten Foltermethoden symptomatisch für die Weltanschauung eines Präsidenten sind, dessen Autoritarismus in der perversen Lust gipfelt, die Welt durch Zerstörung neu schaffen zu wollen.

Über den Autor:

Hans-Dieter ist Psychologischer Psychotherapeut und praktiziert als Psychoanalytiker und Lehranalytiker in Dortmund. Er lehrt Sozialpsychologie am Institut für Soziologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main und unterrichtet am Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Düsseldorf. Stand: September 2013

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben