Fiktionalität im Artusroman des 13. bis 15. Jahrhunderts: Romanistische und germanistische Perspektiven (Trierer Beitrage Zu Den Historischen Kulturwissenschaften) (German Edition)

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783895009518: Fiktionalität im Artusroman des 13. bis 15. Jahrhunderts: Romanistische und germanistische Perspektiven (Trierer Beitrage Zu Den Historischen Kulturwissenschaften) (German Edition)

English Summary: Contrary to former studies the volume focusses on the opportunities of fictional world concepts in the Arthurian narrations of the European Middle Ages apart from the factitive dictate. It examines phenomena of narration that opened spaces of story-telling to French and German premodern literatures but are sealed to temporary educated literature. German Description: Im Gegensatz zu bisherigen Studien fokussiert der Band die Moglichkeiten fiktionaler Weltentwurfe im arthurischen Narrativ des europaischen Mittelalters jenseits des Diktats des Faktitiven. Er fragt somit nach Phanomenen der Narration, die den franzosisch- und deutschsprachigen Literaturen der Vormoderne Raume des Erzahlens eroffneten, die der zeitgenossischen gebildeten Literatur verschlossen blieben.

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

About the Author:

Contributor Biography - German Prof. Dr. Martin Przybilski (geb. 1970); Studium der Germanistik, Geschichte und Klassischen Philologie in Paderborn und Wurzburg; seit 2003 Professor fur Altere deutsche Philologie an der Universitat Trier; Forschungsschwerpunkte: Wolfram von Eschenbach, judisch-christlicher Kulturtransfer, Artusroman, literarische KriegsschilderungenDr. Nikolaus Ruge (geb. 1971); Studium der Germanistik und Soziologie in Bamberg; seit 2006 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Altere deutsche Philologie an der Universitat Trier: Forschungsschwerpunkte: Sprachgeschichte, Varianz und mittelalterliche Textualitat, Artusroman Contributor Biography - English Prof. Dr. Martin Przybilski (born in 1970); University studies of German, History and Classical Philology in Paderborn and WurzburgSince 2003: professor of Medievalism at the University of TrierResearch focus: Wolfram von Eschenbach, Jewish-Christian cultural exchange, Arthurian Romance, literarily portrayals of warDr. Nikolaus Ruge (born in 1971); University studies of German and Sociology in BambergSince 2006: member of academic staff in the field of Medievalism at the University of TrierResearch focus: Language History, variance and medieval textuality, Arthurian Romance

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Neu kaufen Angebot ansehen

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Leonie Butz
Verlag: Reichert Jun 2013 (2013)
ISBN 10: 3895009512 ISBN 13: 9783895009518
Neu Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Reichert Jun 2013, 2013. Buch. Buchzustand: Neu. Neuware - Der Fokus dieses Bandes, dessen Beiträge zum größten Teil auf eine interdisziplinäre Tagung am Historisch-Kulturwissenschaftlichen Forschungszentrum Trier im September 2011 zurückgehen, liegt auf französischen und deutschen Artusromanen des 13. bis 15. Jahrhunderts. Die Forschungsdebatte um den Gehalt und spezifischen Charakter von Fiktionalitätsentwürfen im arthurischen Roman ist bekanntermaßen nicht neu. Sie wurde entscheidend von dem Postulat geprägt, dass fiktionale literarische Weltentwürfe in der vormodernen volkssprachlichen Dichtung stets nur innerhalb eines kausal an die außerliterarische, wahrnehmbare und göttlich legitimierte Realität rückgebundenen Vorstellungs- und Wertesystems denkbar seien. Fiktionalität erscheint dementsprechend als vermittelte Größe, sozusagen als Wissensraum zweiter Ordnung. Im Gegensatz dazu werden in den hier versammelten Aufsätzen die Möglichkeiten fiktionaler Weltentwürfe jenseits von faktitiver Stringenz, Kohärenz oder Kontingenz ausgelotet, die insbesondere im jüngeren Artusroman sichtbar werden. Fiktionale Narration wird dabei als Mittel verstanden, Handlungsräume zu eröffnen, die jenseits einer auf außerliterarisches Weltwissen bezogenen Erzähllogik liegen. Damit bereichert der Band eine innerhalb der mediävistischen Philologien bereits seit längerem intensiv und immer wieder neu geführte Debatte um bisher gar nicht oder zumindest doch marginal behandelte Phänomene der Narration innerhalb einer zentralen Gattung der vernakulären Literaturen des europäischen Mittelalters. 200 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783895009518

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 45,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer