Das Gefühl der Gefühle - Zum Kinomelodram

 
9783894726614: Das Gefühl der Gefühle - Zum Kinomelodram

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Frölich, Margrit (Hrsg.):
Verlag: Marburg : Schüren Verlag; (2008)
ISBN 10: 389472661X ISBN 13: 9783894726614
Gebraucht Broschiert Anzahl: 1
Anbieter
Petra Gros
(Koblenz, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Marburg : Schüren Verlag;, 2008. Broschiert. Buchzustand: Gut. 197 Seiten; Das hier angebotene Buch stammt aus einer teilaufgelösten wissenschaftlichen Bibliothek und trägt die entsprechenden Kennzeichnungen (Rückenschild, Instituts-Stempel.). Einbandkanten sind etwas bestossen; Seiten sind leicht wellig am unteren Rand; der Buchzustand ist ansonsten ordentlich und dem Alter entsprechend gut. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 320. Artikel-Nr. 1411791

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 39,95
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 7,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Margrit Frölich (Herausgeber), Klaus Gronenborn (Herausgeber), Karsten Visarius (Herausgeber)
Verlag: Schüren Auflage: 1., Aufl. (September 2008) (2008)
ISBN 10: 389472661X ISBN 13: 9783894726614
Gebraucht Hardcover Anzahl: 1
Anbieter
Buchservice Lars Lutzer
(Bad Segeberg, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Schüren Auflage: 1., Aufl. (September 2008), 2008. Hardcover. Buchzustand: gut. Auflage: 1., Aufl. (September 2008). Kino das sind nicht nur bewegte Bilder. Es sind vor allem Bilder und Geschichten, die uns als Zuschauer im dunklen Kinoraum bewegen. Die Bilder, die Geschichten, die Schauspieler und die Musik wecken Empfindungen in uns. Sie lösen Gefühle aus, bringen uns zum Lachen oder Weinen. So vielfältig, wandelbar und anpassungsfähig Gefühle auch sein mögen, so flüchtig und unterschiedlich sie auch in ihrer Intensität sind und so sehr man ihnen auch zusetzen und sie unterdrücken kann nichts ist so hartnäckig und in der menschlichen Existenz so elementar verwurzelt wie die Gefühle. Sie sind überall präsent, auch wenn wir sie nicht sehen oder zur Kenntnis nehmen. In den öffentlichen Diskursen führen sie oft nur ein Schattendasein. Im Kino hingegen kommt ihnen ein privilegiertes Existenzrecht zu. Der dunkle öffentliche Raum intimer Selbstbezüglichkeit ist der Ort, an dem die Zuschauer, jeder für sich und doch gemeinsam im Raum, ihren Gefühlen freien Lauf lassen können. Indem das Kino ein Ort der Projektion im wahrsten Sinne des Wortes eine ganz eigene Welt erschafft, in der die Realität außen vor bleibt, vermittelt sich dem Zuschauer das Gefühl, ganz bei sich zu sein und sich den eigenen Empfindungen ungeniert und genussvoll bis hin zur Tränenseligkeit hingeben zu können. Das Kinomelodram setzt fort, was die Kultur der Empfindsamkeit in den Briefromanen des 18. Jahrhunderts propagiert hatte. Wie kein anderes Filmgenre beherrscht das Melodram die Klaviatur der Gefühle. Dennoch geht es in den hier versammelten kulturwissenschaftlichen, filmwissenschaftlichen und filmkritischen Reflexionen zum Ergriffen-Sein im Kino nicht um eine aktuelle Genrebestimmung des Melodramas. Im Melodram steht ein für das Kino insgesamt gültiger Modus ästhetischer Erfahrung zur Diskussion, in dem Emotionen aufgedeckt, anerkannt und differenziert werden können und damit zur Ausbildung einer Kultur der Gefühle beitragen. Es geht nicht um dies oder jenes Gefühl, sondern um das Gefühl der Gefühle , um eine grundlegende Sensibilität und Empfänglichkeit, auf die der Titel des Bandes verweist. Die theoretischen und filmanalytischen Beiträge fragen am Beispiel filmischer Melodramen des aktuellen europäischen, amerikanischen und asiatischen Autorenkinos danach, welche filmästhetischen Gestaltungsmittel das melodramatische Kino einsetzt und wie es sie moduliert, um beim Zuschauer Affekte und Gefühle hervorzurufen. Folgende Filme werden besprochenAng LeeBrokeback Mountain Wong Kar-waiIn the Mood for Love Pedro AlmodovarHable con ella (Sprich mit ihr) Douglas SirkAll That Heaven Allows (Was der Himmel erlaubt) Rainer Werner FassbinderHändler der vier Jahreszeiten Yasujiro OzuTôkyô monogatari (Die Reise nach Tokyo) Über den AutorMargrit Frölich, Studienleiterin der Evangelischen Akademie Arnoldshain In deutscher Sprache. 199 pages. 20,8 x 14,8 x 1,2 cm. Artikel-Nr. BN14584

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 129,90
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 19,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer