Ich will, dass etwas geschieht: Wie zivilgesellschaftliches Engagement entsteht - oder auch nicht

 
9783894045371: Ich will, dass etwas geschieht: Wie zivilgesellschaftliches Engagement entsteht - oder auch nicht

Vor dem Hintergrund aktueller Trends in der Ökonomie, (Sozial-)Politik und Demographie richtet sich vielfach die Hoffnung darauf, das wohlfahrtsstaatliche Niveau künftig vor allem durch freiwilliges zivilgesellschaftliches Engagement aufrechterhalten zu können. Dabei stellt sich die Frage, ob und wie genügend dazu bereite Bürger/innen gewonnen werden können ¿ oder hat man diese Rechnung gar ohne den Wirt gemacht? Aus welchen biographischen Gründen engagieren sich Menschen zivilgesellschaftlich? Warum bleiben andere trotz guter Voraussetzungen passiv oder wenden sich von solchen Aktivitäten ab? Diesen Fragen geht die Autorin in dieser qualitativen Studie nach. Ihre Interviews mit Beschäftigten am Übergang in den vorzeitigen Ruhestand, die alle Hierarchieebenen ¿ vom Bandarbeiter bis zur Führungskraft ¿ und sowohl Engagierte als auch Nichtengagierte einbeziehen, zeigen, daß stabiles und nachhaltiges Engagement nicht kurzfristig und allein in der Sphäre der Zivilgesellschaft herstellbar ist. Kirsten Aners Typologie der individuellen biographischen und Erfahrungs-Hintergründe arbeitet die Grenzen aktueller Strategien der Engagementförderung und die kontraproduktiven Effekte der neueren deutschen Sozialpolitik in kritischer Perspektive klar heraus.

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben