Das Zisterzienserkloster Heisterbach von seiner Gründung bis zum Anfang des 16. Jahrhunderts (Bonner historische Forschungen)

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei GoodReads )
 
9783877102053: Das Zisterzienserkloster Heisterbach von seiner Gründung bis zum Anfang des 16. Jahrhunderts (Bonner historische Forschungen)

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Brunsch, Swen Holger
Verlag: Schmitt, Siegburg (1998)
ISBN 10: 3877102050 ISBN 13: 9783877102053
Gebraucht Broschiert Anzahl: 1
Anbieter
nova & vetera e.K.
(Bonn, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Schmitt, Siegburg, 1998. Broschiert. gr. 8°. in der Reihe: Bonner Historische Forschungen, Band 58. LIII + 565 Seiten. Orig.-kartoniert mit Originalschutzumschlag (Englische Broschur). mit 1 Abbildung und wenigen Kartenskizzen. schönes Exemplar 1170 Gramm. Buch. Artikel-Nr. U163732836

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 22,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 12,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Brunsch, Swen Holger
Verlag: Siegburg : Schmitt Vlg., (1998)
ISBN 10: 3877102050 ISBN 13: 9783877102053
Gebraucht kart. Anzahl: 1
Anbieter
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Siegburg : Schmitt Vlg., 1998. kart. Buchzustand: Sehr gut. LIII, 565 S. : Ill., Kt. ; Ein sehr gutes Exemplar. - Vorwort -- Abkürzungen und Siglen -- Quellen- und Literaturverzeichnis -- Ungedruckte Quellen -- Gedruckte Quellen und Regestenwerke -- Literatur -- Einleitung -- Forschungsstand und Quellen -- Die bisherige Forschung -- Die Quellen -- Urkunden und Akten aus dem Heisterbacher Klosterarchiv -- Caesarius' Schriften als Quelle zur Klostergeschichte -- Die Archive kirchlicher Institutionen und weltlicher Mächte und die erzählenden Quellen -- Das Ordensrecht : -- Überblick über die Geschichte Heisterbachs im Mittelalter -- Die Vorgänger auf dem Petersberg -- Die Gründung der Zisterzienser -- Die frühe Blüte der Abtei -- Jahrzehnte der Krisen -- Wirtschaftliche Konsolidierung und innerer Verfall -- Zeit des Wohlstands, Zeit der Reformer -- Verfassung und Einrichtungen -- Die Ämter -- Der Abt -- Der Prior und der Subprior -- Der Kellner, der Unterkellner, der Bursar und der Kämmerer -- Weitere Klosterämter -- Der Konvent -- Die Mönche und ihre Herkunft -- Die Konversen -- Die Familiären und die Donaten -- Das Leben im Kloster -- Die Klosteranlage und die Kirche : -- Geistiges Leben und Schriftlichkeit im Kloster -- Ausbildung und Studium der Mönche -- Die Schriften Heisterbacher Mönche -- Caesarius von Heisterbach -- Magister Eberhard, Abt Johannes und Albert von Siegburg -- Die Klosterbibliothek -- Das Archiv -- Wirtschaftliche Grundlagen -- Grangien und Landbesitz -- Geographische Verteilung und Entwicklung des ländlichen Besitzes -- Die Bewirtschaftung der ländlichen Güter -- Der Stadtbesitz und seine Nutzung -- Besitz in der Stadt Bonn -- Besitz in der Stadt Köln -- Besitz in der Stadt Siegburg -- Die Entwicklung städtischen Besitzes -- Besitz und Rechte an Kirchen -- Heisterbacher Zehntrechte -- Handelsaktivitäten der Abtei -- Die Entwicklung der wirtschaftlichen Verhältnisse -- Heisterbachs Einbindung in den Zisterzienserorden -- Der Abt von Ctteaux und das Generalkapitel -- Heisterbacher Äbte auf dem Generalkapitel -- Reisewege nach Citeaux -- Zahlungen an den Orden -- Die Linie von Clairvaux -- Das Mutterkloster Himmerod -- Das Gründungsvorhaben in Tempelveit -- Das Tochterkloster Marienstatt -- Die von Heisterbach betreuten Frauenklöster -- Das Priorat Walberberg -- Zisterzen anderer Linien -- Äußere Bindungen und Beziehungen -- Heisterbach, die Päpste und die Kurie -- Heisterbach und die Erzbischöfe von Köln -- Bevölkerung und Adel der Umgebung -- Zusammenfassung -- Anhang -- Personallisten -- Liste der Besitzungen und Einkünfte -- Katalog der mittelalterlichen Handschriften -- Chronologische Liste der schriftlichen Überreste zur Geschichte Heisterbachs (1142-)1189-1511 -- Konkordanz ÜB Heisterbach - Chronologische Liste -- Verzeichnis; der Abbildungen, Karten und Tabellen. // Im Frühjahr 1189 zog ein Gründungskonvent der Zisterzienser auf den Stromberg, den heutigen Petersberg, im Siebengebirge. Die zwölf Mönche und ihr Abt Hermann kamen auf Veranlassung des Kölner Erzbischofs Philipp von Heinsberg aus der Zisterze Himmerod in der Eifel. Ausgestattet mit nur wenigen Büchern, einem einäugigen Pferd und vier Kölner Solidi übernahmen sie den Besitz einer älteren Augustinerchorherren-Gemeinschaft. Schon bald siedelten die Mönche in das Heisterbacher Tal über und erbauten dort ihre Klosteranlage mit einer Kirche, deren Größe nur vom Kölner Dom übertroffen wurde. Über 600 Jahre lebten Zisterzienser im Heisterbacher Tal, bevor die Säkularisation das monastische Leben beendete. Von ihrem Wirken zeugen heute nur noch die Chorruine der Klosterkirche und die Überreste der Klosteranlage. Die vorliegende Monographie behandelt die mittelalterliche Geschichte Heisterbachs von der Gründung bis zum Anfang des 16. Jahrhunderts. Sie basiert auf einer verdoppelten Quellengrundlage, bietet eine Vielzahl neuer Erkenntnisse und untersucht zahlreiche Aspekte der Klostergeschichte und sich daraus ergebende Fragen erstmals. Zuallererst war das Kloster eine religiöse Stätte. Aber wie das umfassen. Artikel-Nr. 1039083

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 44,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 9,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer