Die wilden Hunde Gottes: Wolfmagazin Ausgabe 1/2012

 
9783866710979: Die wilden Hunde Gottes: Wolfmagazin Ausgabe 1/2012

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Radinger, Elli H. [Hg.]
Verlag: edition tieger im Autorenhaus Verlag, Berlin (2012)
ISBN 10: 3866710976 ISBN 13: 9783866710979
Gebraucht Softcover Anzahl: 1
Anbieter
exlibris24 Versandantiquariat
(Freiburg im Breisgau, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung edition tieger im Autorenhaus Verlag, Berlin, 2012. Softcover. Buchzustand: Sehr gut. Sauberes Exemplar mit nur sehr geringen Lese-/Lagerspuren. Mit zahlreichen überwiegend farbigen Abbildungen. Broschierter Einband. 127 Seiten. 419 Gramm. 24x17cm. Deutsch. EINBANDTEXT: Das Wolf Magazin ist seit 22 Jahren das einzige Fachmagazin, das sich umfassend mit Wölfen beschäftigt und für eine Integration in geeignete Lebensräume einsetzt. | Elli H. Radinger (geb. 1951) gab 1983 ihren Beruf als Rechtsanwältin auf, um ihre Liebe zu den Tieren und zum Schreiben zu verbinden. Seitdem arbeitet sie als Fachjournalistin für zahlreiche Tier- und Naturzeitschriften und schreibt Bücher über ihre Lieblingsthemen. Schon immer galt die Leidenschaft der Autorin, die mit Hunden aufwuchs, den Wölfen. Als sie diese 1991 während Verhaltensstudien von Gehegewölfen in Wolf Park, einem amerikanischen Wolfsforschungsinstitut, näher kennenlernte, verfiel sie dem Wolfsvirus. Gemeinsam mit Günther Bloch und anderen gründete sie ebenfalls 1991 die Gesellschaft zum Schutz der Wölfe e.V., deren Vorsitzende sie zehn Jahre lang war. Alle Preise inkl. MwSt. Artikel-Nr. 46874

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 49,90
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 19,90
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Elli H. Radinger (Autor)
Verlag: Autorenhaus-Verlag Wolf Magazin (2012)
ISBN 10: 3866710976 ISBN 13: 9783866710979
Gebraucht Softcover Anzahl: 1
Anbieter
Buchservice Lars Lutzer
(Bad Segeberg, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Autorenhaus-Verlag Wolf Magazin, 2012. Softcover. Buchzustand: gut. 2012. Ich selbst bin kein Wolfsexperte, interessiere mich aber schon seit langem für diese Tiere. Deshalb bin ich auf Literatur und Filme angewiesen. Beim Wolfmagazin habe ich das erste Mal das Gefühl, daß das Thema weder verniedlicht wird noch ins ach so Gefährliche abrutscht. Es ist solide Info, die auch einen Bezug zu Deutschland hat. Uneingeschränkt empfehlenswert! Das Wolf-Magazin setzt seit Jahren in jeder Ausgabe einen anderen inhaltlichen Schwerpunkt, ohne jedoch die aktuelle Lage in den nationalen und internationalen Wolfsgebieten aus den Augen zu verlieren. In dieser Ausgabe geht es auf über 80 Seiten um Kojoten, Goldschakale, Marderhunde sowie Steppen- und Polarfüchse, bevor ein Nachruf auf Erich Klinghammer, der neben Erik Ziemen die deutsche „Wolfsszene" maßgeblich mitprägte, zum Thema Wolf überleitet. Mit Goldschakal und Marderhund werden zwei faszinierende „Hundeartige" ausführlich beschrieben, die – ähnlich dem Wolf – Deutschland nach und nach erobern und die heimische Tierwelt bereichern. Verbreitet sich der europäische Goldschakal von Südosteuropa aus nach Deutschland, dringt der dem Waschbären äußerlich ähnliche Marderhund häufig über Polen nach Deutschland ein. Aufschlussreich, wie beide Arten sich fast unbemerkt aber dennoch deutlich ausbreiten! Interessant auch, welche Auswirkungen das auf die heimische Fauna hat. Die sagenhafte Geschichte einer finnisch- russischen Wölfin in Schweden, die drei Mal umgesiedelt wurde, jedoch jedes Mal in ihr Heimatterritorium zurückwanderte und dabei insgesamt mehr als 3.500 Kilometer zurücklegte, lässt den Leser staunen. Es war dem schwedischen Staat insgesamt rund 110.000 Euro wert, einerseits den Genpool des inzuchtgefährdeten Wolfsbestandes aufzufrischen und andererseits Schäden der Wölfin an Rentieren der Samengemeinde zu verhindern. Ein bemerkenswerter Artikel! Eine Kurzgeschichte, aktuelle Meldungen aus deutschen Wolfsgebieten und einige Buchrezensionen beschließen die Ausgabe. Fazit: Für mich wieder eine sehr gelungene Ausgabe des Wolf-Magazins. Vielseitig, lesens- und empfehlenswert für alle Wolfsfreunde, die auch mal einen Blick über den Tellerrand auf andere Arten werfen mögen und dabei entdecken, dass auch die „kleinen Verwandten" des Wolfes faszinierende Lebewesen sind. Elli H. Radinger lebt als freiberufliche Fachjournalistin und Autorin mit Schwerpunkt Wolf, Hund, Natur und Wildnis in Deutschland und den USA. Einen großen Teil ihrer Zeit verbringt die Wolfsexpertin im amerikanischen Yellowstone-Nationalpark, wo sie seit über zwei Jahrzehnten wilde Wölfe beobachtet. Als Herausgeberin vom Wolf Magazin, der einzigen deutschsprachigen Fachzeitschrift über Wölfe und andere wilde Kaniden, berichtet und informiert sie seit 1991 über spannende Ereignisse aus der Welt der Wölfe. Mitarbeit Elli H. Radinger Sprache deutsch Einbandart Paperback Sachbuch Ratgeber Natur Technik Wolf Raubtier Tier Biologie Ökologie Fauna ISBN-10 3-86671-097-6 / 3866710976 ISBN-13 978-3-86671-097-9 / 9783866710979 In deutscher Sprache. 120 pages. 17,2 x 1,5 x 24,8 cm. Artikel-Nr. BN31647

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 92,90
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 19,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer