Neonazis in Nadelstreifen: Die NPD auf dem Weg in die Mitte der Gesellschaft

9783861535317: Neonazis in Nadelstreifen: Die NPD auf dem Weg in die Mitte der Gesellschaft
Biografía del autor:

Andrea Röpke: Jahrgang 1965, Politologin und freie Journalistin. Ihr Spezialgebiet: Nationalsozialismus und Rechtsextremismus. Neben den diversen Fernsehmagazinen wie Panorama, Fakt, Kennzeichen D und Spiegel TV wurden ihre aufwendigen Inside-Recherchen im Neonazi-Milieu auch in Spiegel, Focus und Stern veröffentlicht. Die Stern-Geschichte über den Massenmord an Zwangsarbeiterbabies wurde mit dem Deutsch-Polnischen Journalistenpreis ausgezeichnet. 2008 erhielt sie die Auszeichnung »Das unerschrockene Wort« (Preis der deutschen Lutherstädte); Bücher im Ch. Links Verlag: »Stille Hilfe für braune Kameraden. Das geheime Netzwerk der Alt- und Neonazis« (mit Oliver Schröm), 2001, »Braune Kameradschaften. Die neuen Netzwerke der militanten Neonazis« (hg. mit Andreas Speit), 2004, »Neonazis in Nadelstreifen. Die NPD auf dem Weg in die Gesellschaft« (hg. mit Andreas Speit), 2008. Andreas Speit: Jahrgang 1966, Sozialwirt und freier Journalist, Mitarbeiter der taz Hamburg, regelmäßige Beiträge für Freitag, blick nach rechts u.v.m. Autor und Herausgeber diverser Bücher zum Bereich Rechtsextremismus, darunter »Ästhetische Mobilmachung«, Münster 2001, »Ronald Schill Der Rechtssprecher«, Hamburg 2002. Bücher im Ch. Links Verlag: »Braune Kameradschaften. Die neuen Netzwerke der militanten Neonazis« (hg. mit Andrea Röpke), 2004, »Neonazis in Nadelstreifen. Die NPD auf dem Weg in die Gesellschaft« (hg. mit Andrea Röpke), 2008.

Críticas:

Ihrem journalistischen Charakter entsprechend bleiben die durchweg gut recherchierten Beiträge weitgehend »impressionistisch«, verzichten also auf generalisierende analytische Einordnungen. Ihr sachlich-nüchterner Ton hebt sie gleichwohl wohltuend von dem alarmistischen und moralisierenden Duktus ab, der die Debatte um den Rechtsextremismus hierzulande häufig begleitet. (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Andrea Röpke und Andreas Speit sind Journalisten, die seit Jahren akribisch in der rechten Szene recherchieren. Ihr Buch besticht durch Sachlichkeit und Genauigkeit, hütet sich dabei vor pauschalen Urteilen. es könnte zum Standardwerk über die schleichende Verbürgerlichung der Neonaziszene un die damit einhergehenden Gefahren werden. (Deutschlandradio Kultur)

»Neonazis in Nadelstreifen« ist ein Buch, das einen Überblick gibt über den gegenwärtigen Stand der Dinge. Diese kühle Analyse gehört in die Schulbibliotheken und Lehrerzimmer, und es wäre nicht schädlich, wenn das Buch im Sozialkundeunterricht der Polizeischulen zum Unterrichtsstoff wird. (RBB Kulturradio)

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Gebraucht kaufen Angebot ansehen

Versand: EUR 5,00
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Röpke, Andrea; Speit, Amdreas (Hrsg.)
Verlag: Berlin Chr Links (2009)
ISBN 10: 3861535319 ISBN 13: 9783861535317
Gebraucht weicher Einband Anzahl: 1
Anbieter
Antiquariat Eule
(Brühl, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Berlin Chr Links, 2009. weicher Einband. OKart.; 8°; 208 Seiten Original verschweißt. Sprache: Deutschu 220 gr. Artikel-Nr. Z-11-20452

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 2,95
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 5,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer