International Financial Reporting Standards für kleine und mittelständische Unternehmen: Vergleich von deutscher Rechnungslegung mit den IFRS, Analyse ... und Entwicklung von Anwendungsvereinfachungen

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei GoodReads )
 
9783838693217: International Financial Reporting Standards für kleine und mittelständische Unternehmen: Vergleich von deutscher Rechnungslegung mit den IFRS, Analyse ... und Entwicklung von Anwendungsvereinfachungen
Vom Verlag:

Diplomarbeit, die am 23.12.2005 erfolgreich an einer Universität in Deutschland im Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften eingereicht wurde. Einleitung: Seit dem 01.01.2005 sind nach den Forderungen der Europäischen Union (EU) kapitalmarktorientierte Konzerne in Deutschland gem. § 315a Abs. 1 HGB mit befreiender Wirkung verpflichtet, die Jahresabschlüsse nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) zu erstellen und zu publizieren. Das von der EU eingeräumte Wahlrecht, die IFRS ebenfalls auf Einzelabschlüsse von kapitalmarktorientierten Unternehmen bzw. auf Einzel- und Konzernabschlüsse von nicht kapitalmarktorientierten Unternehmen anzuwenden, wurde vom deutschen Gesetzgeber nicht in Anspruch genommen. Doch der Ruf nach Harmonisierung der Jahresabschlüsse für klein- und mittelständische Unternehmen (KMU) wird immer lauter. Besonders Unternehmen mit internationalen Geschäftsbeziehungen haben im zunehmenden Maße ein hohes Interesse daran, ihren Geschäftspartnern die Unternehmenslage zur Beurteilung zu eröffnen. Aber auch die Möglichkeit, sich mit internationalen Konkurrenten zu vergleichen, führt vermehrt zu Forderungen nach den IFRS. Immer mehr Banken und Investoren aus dem In- und Ausland äußern ihr Anliegen auf international verständliche und standardisierte Jahresabschlüsse sowie die wahre Darlegung der aktuellen und zukünftigen Lage des Unternehmens. Nationale Vorschriften kommen diesen Bedürfnissen nur bedingt nach. Zwei Punkte hindern die deutschen KMU allerdings an der Anwendung der IFRS. Zum einen verbietet der deutsche Gesetzgeber diesen Unternehmen die Erstellung und Veröffentlichung eines befreienden Jahresabschlusses nach IFRS. Andererseits wären die IFRS in ihrer gegenwärtigen Form, was Komplexität und Umfang betrifft, für KMU mit einer Erhöhung der Aufstellungskosten verbunden und somit keine adäquate Alternative. Die vor der verpflichtenden Einführung der IFRS für kapitalmarktorientierte Unternehmen stattgefunde...

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben