Gefährliche Nähe [German-language Edition]: Salafismus und Dschihadismus in Deutschland

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783838207391: Gefährliche Nähe [German-language Edition]: Salafismus und Dschihadismus in Deutschland

This collection examines current, virulent Salafism and jihadism phenomena. Many claim that either Islam and violence or religion and terror go hand in hand. The contributors to this volume disrupt this claim, using social science methods to determine whether and under what conditions such a dangerous proximity evolves. The volume reveals which actors extremists target and introduces innovative analytical methods, including a process of coradicalization and an attitude-based approach to the study of Salafist networks.

Salafism and jihadism are an important focus of inner-German security discussions. The Salafi proselytizing is more successful than ever, and the jihad in Afghanistan or Syria pulls Islamists from Germany.This collection offers an examination of currently virulent phenomena of Salafism and jihadism from different perspectives. It is sometimes claimed that either Islam and violence or religion and terror go hand in hand; the authors of this volume aim to show that this is not so. Using the methods of social science to determine whether and under what conditions such a dangerous proximity comes about, this book offers insight into which actors are being looked for by extremists to exploit and to use as self-fulfilling prophecies.To this end, the authors develop innovative analytical concepts: Among other things, a process of co-radicalization and an attitude-based approach to the study of Salafist networks are described.The book makes an important contribution to the current debate by not presenting the potentially dangerous proximity of Islam and violence as a social fact, but describes it as a factor that can be influenced and understood.Salafismus und Dschihadismus stehen im Mittelpunkt innerdeutscher Sicherheitsdiskussionen. Die salafistische Missionierung ist erfolgreich wie nie zuvor, und der Dschihad in Afghanistan oder Syrien zieht die Islamisten aus Deutschland an. Der vorliegende Sammelband beleuchtet aus unterschiedlichen Perspektiven die derzeit virulenten Phänomene des Salafismus und Dschihadismus. Weder soll damit plakativ eine Nähe von Islam und Gewalt, Religion und Terror behauptet noch eine solche pauschal geleugnet werden. Vielmehr wird mit sozialwissenschaftlichen Methoden erklärt, ob und unter welchen Bedingungen eine solche gefährliche Nähe zustande kommt, welche Akteure sie suchen, instrumentalisieren oder sie zur sich selbst erfüllenden Prophezeiung werden lassen. Zu diesem Zweck entwickeln die Autoren innovative Analysekonzepte: Unter anderem werden ein Prozess der Co-Radikalisierung und ein attitüdenbasierter Ansatz zur Untersuchung salafistischer Netzwerke beschrieben.Der Band leistet einen wichtigen Beitrag zur aktuellen Diskussion, indem er die gefährliche potentielle Nähe von Islam und Gewalt nicht etwa als soziales Faktum präsentiert, sondern als beeinflussbare Größe beschreibt und verständlich macht.

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

About the Author:

Klaus Hummel is a research assistant in the Office of Criminal Investigation in Saxony, Germany.

Mikhail Logvinov is a scientific employee at the Hannah Arendt Institute for Research on Totalitarianism at the Technical University of Dresden.

Klaus Hummel, MA, studied political science, sociology, and Islamic studies. His research focuses on Salafism, transnational Islamist networks, and structures in the Middle East and South Asia. He is currently working as a research assistant in the Office of Criminal Investigation in Saxony, Germany.Dr. Dr. Mikhail Logvinov studied Slavic Studies, German Studies, Education, and Political Science; 2004 PhD in Volgograd (Philology) and 2012 in Chemnitz (Political Science). His research focuses on extremism and terrorism, transformation processes, and energy security. He is currently working as a scientific employee at the Hannah Arendt Institute for Research on Totalitarianism at the Technical University of Dresden.Klaus Hummel, M.A., studierte Politikwissenschaft, Soziologie und Islamwissenschaften. Seine Forschungsschwerpunkte sind Salafismus, transnationale islamistische Netzwerke und Strukturen im Vorderen Orient wie Südasien. Derzeit ist er als wissenschaftlicher Angestellter im Landeskriminalamt Sachsen tätig.Dr. Dr. Michail Logvinov studierte Slawistik, Germanistik, Pädagogik und Politikwissenschaft; 2004 Promotion in Wolgograd (Philologie) und 2012 in Chemnitz (Politikwissenschaft). Seine Forschungsschwerpunkte sind Extremismus und Terrorismus, Transformationsprozesse sowie Energiesicherheit. Derzeit ist er als wissenschaftlicher Mit-arbeiter am Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung e.V. an der TU Dresden tätig.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben