Ontologie bei Peter Janich: Die metaphysichen Voraussetzungen eines handlungstheoretischen Konstruktivismus

 
9783836499941: Ontologie bei Peter Janich: Die metaphysichen Voraussetzungen eines handlungstheoretischen Konstruktivismus
Vom Verlag:

Kann man auf Metaphysik verzichten? Der Versuch, metaphysische Fragen zu meiden und keine expliziten ontologischen "Verpflichtungen" einzugehen, ist weit verbreitet. Die metaphysikkritische Haltung der Moderne nahm besonders im 20. Jahrhundert verschiedenste Ausformungen an. Peter Janichs Methodischer Kulturalismus ist eine von ihnen. Nach dieser Fortsetzung des Erlanger Konstruktivismus setzt eine jede Theorie eine Gemeinschaft handelnder Personen voraus, die immer schon in eine bestimmte Lebenswelt eingetaucht ist. Diese Annahme wird bei der Bewertung von Theorien nicht lediglich mitberücksichtigt, sondern stellt ihr tragendes Fundament dar. Dieser Band untersucht das Verhältnis von Janichs Philosophie zu klassischen metaphysischen Problemstellungen. Dabei wird kritisch hinterfragt, ob Janichs "metaphysikfreie" Philosophie tatsächlich ohne ontologische Annahmen ein solide fundiertes Interpretationsmodell der Wirklichkeit liefern kann.

Über den Autor:

Andres Carlos Pizzinini - Geboren am 25.12.1977 in Copiapo (Chile). Studium der Malerei an der Kunstakademie in Urbino, Studium der Brixner theologischen Kurse und der Philosophie an der katholischen Fakultät in Innsbruck. Seine philosophischen Interessen gelten vornehmlich der Metaphysik und der Ästhetik.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben