Kreativer Sprachgebrauch: Eine empirische Untersuchung am Beispiel der deutschen Werbesprache

 
9783836478779: Kreativer Sprachgebrauch: Eine empirische Untersuchung am Beispiel der deutschen Werbesprache
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 
Reseña del editor:

"Werbung ist die Kunst, auf den Kopf zu zielen und die Brieftasche zu treffen." (Vance Packard)Nach wie vor geht es bei Werbung darum, Wünsche und Bedürfnisse zu wecken, um Waren abzusetzen. Allerdings hat sich die Werbung im Laufe der Zeit verändert und wird heute raffinierter gestaltet. Werbliche Aussagen sind insgesamt einfallsreicher und unterhaltsamer geworden, sodass sich der Konsument gerne von humorvollen Anzeigen animieren lässt. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass sich die Werbesprache immer mehr an der gesprochenen Umgangs- und Alltagssprache orientiert und von Werbern aufgegriffene Trends immer häufiger Eingang in Schlagzeilen, Abbildungen, Fließtexten und Slogans finden. Unterhaltende und unkonventionelle Werbung ist also dazu geeignet, das Publikum trotz Festhalten an bestimmten Werbeformen nicht zu langweilen. Dabei sind Humor und Unkonventionalität Ansichtssache, bestimmt sind sie aber Resultat der Kreativität der Werbetexter.Im Rahmen dieser Arbeit wird sich zeigen, auf welch subtile Art und Weise der Slogan seine Hauptfunktionen erfüllt und welch stilistischer und rhetorischer Mittel er sich zu diesem Zweck bedient.

Biografía del autor:

Cornelia Teich, Redakteurin: Studium der Allgemeinen Sprachwissenschaft, Anglistik und Romanistik an der Universität zu Köln

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben