Ästhetik und Ethik bei Schiller: Ihr Verhältnis in seinen theoretischen Schriften

 
9783836475198: Ästhetik und Ethik bei Schiller: Ihr Verhältnis in seinen theoretischen Schriften
Reseña del editor:

Wer sich mit Schillers Ästhetik beschäftigt, wird schnell feststellen, dass sie weit entfernt ist von geschlossener Systematik. Gleichwohl lassen sich grundlegende Tendenzen herausarbeiten, die all diese Schriften durchziehen. Einheitlichkeit zeigt sich nicht in der Gestaltung der theoretischen Lösungen, sondern in den Problemen, auf die immer wieder Bezug genommen wird: Die mit dem grundlegenden gesellschaftlichen Wandel am Beginn der Neuzeit aufgekommenen Fragen nach einer neuen Begründung von Ethik und sozialer Ordnung sollten mit der seit Mitte des 18. Jahrhunderts sich verselbständigenden Ästhetik verbunden werden, um in dieser Synthese Lösungen für beide Bereiche zu finden. Dabei bediente Schiller sich aus den unterschiedlichsten Quellen; philosophische Systeme waren für ihn schon seit der intellektuell prägenden Karlsschulzeit ,,Ideenreservoirs". Diese Untersuchung zeichnet die gedankliche Entwicklung von Schillers theoretischen Schriften vor diesem Hintergrund nach. Das Buch richtet sich insbesondere an Germanisten und Philosophen, stellt jedoch auch für all diejenigen eine anregende Lektüre dar, die sich für Schiller und seine Zeit interessieren.

Biografía del autor:

Stefan Emmel, M.A.: Studium der Neueren deutschen Literaturwissenschaft, der Germanistischen Linguistik und der Philosophie, anschließend Aufbaustudium Buchwissenschaft; beides an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Gebraucht kaufen Angebot ansehen

Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Stefan Emmel
Verlag: VDM Verlag Dr. Müller (2008)
ISBN 10: 3836475197 ISBN 13: 9783836475198
Gebraucht Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
Versandbuchhandlung Kisch & Co.
(Fürstenberg OT Blumenow, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung VDM Verlag Dr. Müller, 2008. Taschenbuch. Buchzustand: Gebraucht. Gebraucht - Sehr gut Ungelesen, vollständig, sehr guter Zustand, leichte Lagerspuren, als Mängelexemplar gekennzeichnet - Wer sich mit Schillers Ästhetik beschäftigt, wird schnell feststellen, dass sie weit entfernt ist von geschlossener Systematik. Gleichwohl lassen sich grundlegende Tendenzen herausarbeiten, die all diese Schriften durchziehen. Einheitlichkeit zeigt sich nicht in der Gestaltung der theoretischen Lösungen, sondern in den Problemen, auf die immer wieder Bezug genommen wird: Die mit dem grundlegenden gesellschaftlichen Wandel am Beginn der Neuzeit aufgekommenen Fragen nach einer neuen Begründung von Ethik und sozialer Ordnung sollten mit der seit Mitte des 18. Jahrhunderts sich verselbständigenden Ästhetik verbunden werden, um in dieser Synthese Lösungen für beide Bereiche zu finden. Dabei bediente Schiller sich aus den unterschiedlichsten Quellen; philosophische Systeme waren für ihn schon seit der intellektuell prägenden Karlsschulzeit ,Ideenreservoirs'. Diese Untersuchung zeichnet die gedankliche Entwicklung von Schillers theoretischen Schriften vor diesem Hintergrund nach. Das Buch richtet sich insbesondere an Germanisten und Philosophen, stellt jedoch auch für all diejenigen eine anregende Lektüre dar, die sich für Schiller und seine Zeit interessieren. 100 pp. Deutsch. Artikel-Nr. INF1100181637

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 14,96
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer