Die "verschollene Generation": Elfriede Lohse-Wächtler und Erna Schmidt-Caroll. Zwei Künstlerinnen zu Beginn des 20. Jahrhunderts

 
9783836453868: Die

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die Autorin Sandra Scheffer folgt mit ihrem Buch einer Anregung der jüng­eren Kunstgeschichte, die ihr Augenmerk auf jene Generation von Künst­lerinnen und Künstlern legt, die im Kampf der Ismen nicht zu den Trägerinnen und Trägern der Avantgarde zählten, und deren Werk in weiten Teilen der Literatur kaum Erwähnung findet. Im Mittelpunkt des Buches steht das Leben und Werk der Künstlerinnen Elfriede Lohse-Wächtler und Erna Schmidt-Caroll, die zur so genannten ,,verschollenen Generation" gehören. Beide Künstlerin­nen wurden Ende des 19. Jahrhunderts geboren und ihr - an der gegen­ständ­lichen Moderne orientiertes - Œuvre ist durch die nationalsozialistische Dik­tatur, dem Zweiten Weltkrieg sowie des Kalten Krieges mehr oder weniger in der Kunstgeschichtsschreibung nach 1945 in Vergessenheit geraten. Ziel der Autorin ist es, die bislang bekannte deutsche Kunst der 20er und 30er Jahre, die vornehmlich durch männliche Künstler repräsentiert wird, durch zwei deutlich gegeneinander konturierbare weibliche Positionen zu erweitern. Das Buch richtet sich an Kunstwissenschaftler, (Kunst-)Historiker, Museen und kunstbegeisterte Personen.

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

About the Author:

Kunsthistorikerin M.A., Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Pädagogik an der Ruhr-Universität Bochum. Schwerpunkte: Neuere Geschlechtergeschichte, Kunst des 20. Jh. und Museumspädagogik. Anstellung als Museumspädagogin im Museum Baden, Solingen und freiberufliche Kunsthistorikerin.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben