Dichterisch denken: Hannah Arendt und die Künste

9783835301313: Dichterisch denken: Hannah Arendt und die Künste
Vom Verlag:

Literatur und Kunst im Denken Hannah Arendts.

Eine spektakuläre Renaissance erfuhr Hannah Arendt als Theoretikerin totalitärer Herrschaft nach 1989. Seitdem ist ihr Werk aus verschiedenen Perspektiven neu gelesen und unter aktuellen Fragestellungen erforscht worden. Die Rolle von Kunst und Literatur im Werk und Denken Hannah Arendts war dabei ein lange vernachlässigter Aspekt. Seit ihrer frühen Arbeit über Rahel Varnhagen und die Berliner jüdischen Salons beschäftigte sich Hannah Arendt immer wieder mit einzelnen Autoren wie Rilke, Kafka, Brecht, Benjamin, Lessing, Heine, Stefan Zweig und Hermann Broch. In ihren theoretischen Schriften spielen Werke von Dostojewski und Melville, Kipling, Proust und Conrad sowie Homer eine grundlegende Rolle. Neben den genannten Schriftstellern widmet sich der Band der bildenden Kunst und Arendts Einfluss auf heutige Künstler, dem ästhetischem Urteil und der politischen Rolle der Vorstellungskraft. Er enthält auch bislang unveröffentlichte Notizen Hannah Arendts zu »Übungen in Vorstellungskraft«.

Mit Beiträgen von: Antonia Grunenberg, Sebastian Hefti, Marie Luise Knott, Jerome Kohn, Ursula Ludz, Ingeborg Nordmann, Grit Straßenberger, Annette Vowinckel, Elisabeth Young-Bruehl, Thomas Wild.

Hannah Arendt (1906-1975) war eine jüdische Publizistin und Gelehrte. Zu ihren wichtigsten Publikationen gehören u.a. »Elemente und Ursprünge totalitärer Herrschaft«, »Macht und Gewalt«, »Vita Activa«, »Eichmann in Jerusalem«. Für ihr Werk und Wirken erhielt sie zahlreiche Ehrungen.

Über den Autor:

Die Herausgeber Wolfgang Heuer, geb. 1949, Privatdozent für politische Wissenschaft an der Freien Universität Berlin, veröffentlichte u.a. Hannah Arendt, 1987; Citizen. Eine Rekonstruktion des politischen Humanismus Hannah Arendts, 1992; Couragiertes Handeln 2002 Irmela von der Lühe, geb. 1947, Prof. am Institut für Deutsche und Niederländische Philologie der Freien Universität Berlin, veröffentlichte u.a. Erika Mann. Eine Biographie (1993); Biographisches Erzählen (2001, mit Anita Runge); Fremdes Heimatland. Remigration und literarisches Leben nach 1945 (2005, mit Claus-Dieter Krohn).

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Neu kaufen Angebot ansehen

Versand: Gratis
Innerhalb Deutschland

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Wolfgang Heuer
Verlag: Wallstein Verlag Gmbh Okt 2007 (2007)
ISBN 10: 3835301314 ISBN 13: 9783835301313
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Wallstein Verlag Gmbh Okt 2007, 2007. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. 226x142x24 mm. Neuware - Literatur und Kunst im Denken Hannah Arendts.Eine spektakuläre Renaissance erfuhr Hannah Arendt als Theoretikerin totalitärer Herrschaft nach 1989. Seitdem ist ihr Werk aus verschiedenen Perspektiven neu gelesen und unter aktuellen Fragestellungen erforscht worden. Die Rolle von Kunst und Literatur im Werk und Denken Hannah Arendts war dabei ein lange vernachlässigter Aspekt.Seit ihrer frühen Arbeit über Rahel Varnhagen und die Berliner jüdischen Salons beschäftigte sich Hannah Arendt immer wieder mit einzelnen Autoren wie Rilke, Kafka, Brecht, Benjamin, Lessing, Heine, Stefan Zweig und Hermann Broch. In ihren theoretischen Schriften spielen Werke von Dostojewski und Melville, Kipling, Proust und Conrad sowie Homer eine grundlegende Rolle. Neben den genannten Schriftstellern widmet sich der Band der bildenden Kunst und Arendts Einfluss auf heutige Künstler, dem ästhetischem Urteil und der politischen Rolle der Vorstellungskraft. Er enthält auch bislang unveröffentlichte Notizen Hannah Arendts zu »Übungen in Vorstellungskraft«.Mit Beiträgen von: Antonia Grunenberg, Sebastian Hefti, Marie Luise Knott, Jerome Kohn, Ursula Ludz, Ingeborg Nordmann, Grit Straßenberger, Annette Vowinckel, Elisabeth Young-Bruehl, Thomas Wild.Hannah Arendt (1906-1975) war eine jüdische Publizistin und Gelehrte. Zu ihren wichtigsten Publikationen gehören u.a. »Elemente und Ursprünge totalitärer Herrschaft«, »Macht und Gewalt«, »Vita Activa«, »Eichmann in Jerusalem«. Für ihr Werk und Wirken erhielt sie zahlreiche Ehrungen. 294 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783835301313

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 28,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: Gratis
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer