Mobbing als mitarbeiter- und organisationsschädigendes Verhalten

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783832478162: Mobbing als mitarbeiter- und organisationsschädigendes Verhalten
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 
Reseña del editor:

Als klingendes Modewort wird Mobbing häufig nur als krankhaftes Beziehungsfeld verstanden, dem sich allein Experten aus Psychologie, Medizin und Soziologie zu widmen haben. Diese Studie soll dem beschriebenen Irrglauben ein Ende setzen: Bislang kaum untersuchte betriebswirtschaftliche Ursachen, Folgen und Lösungsansätze von Mobbing am Arbeitsplatz werden umfassend analysiert und der Wert dieser Betrachtungsweise aufgezeigt. Arbeit nimmt im Leben einen immer größeren Stellwert ein - und geht so mit einer stärker werdenden Sanktionsmacht einher. Was auf der einen Seite als menschliches und individuelles Leid zum Ausdruck kommt, kann sich auf der anderen in ökonomischen Dimensionen für Unternehmen niederschlagen: Arbeitnehmer reagieren mit abfallender Leistungsfähigkeit und geringer Motivation. Mobbing jedoch ist facettenreicher, Produktivitätssteigerung und Einsparungspotentiale bieten gegenteilige Aspekte. Ebenso bedeutend ist die Frage, wie es zu Mobbing kommen kann. Für den Schulbereich findet man Erklärungen der "unvernünftigen Kinder", die sich aus der Gruppe heraus den Schwächsten zum Ärgern suchen. Doch wie ist es bei erwachsenen, oft hoch gebildeten Arbeitnehmern? Sind auch sie allein den Gesetzen der Gruppendynamik und Charakterschwächen unterlegen? Bei der betriebswirtschaftlichen Analyse von Mobbing werden Ursachen gefiltert, die tiefer als im Individuum liegen: Elemente der Arbeitsorganisation, Aufgabengestaltung, Unternehmenskommunikation, das Bild vom zu kontrollierenden "faulen homo oeconomicus" und dem daraus resultierenden Führungsverhalten. Etwas abstrakter fasst das Konzept des Strukturellen Mobbing diese Idee. Besondere Beachtung findet auch die erste Repräsentativstudie für Deutschland von 2002. Als „ökonomische" Lösungsmöglichkeiten werden abschließend verschiedene Konzepte wie Teamarbeit, job rotation, enlargement u.a. mit dem Mobbingbegriff verknüpft und aktuelle rechtliche Grundlagen erläutert.

Biografía del autor:

Christoph Gottschalk wurde 1977 in der "Bezirksstadt Cottbus" geboren, heute zweitgrößte Stadt im Land Brandenburg. Von der "Polytechnischen Oberschule" ging's in der Wendezeit zum Gymnasium, wo er sein Abitur ablegte. Die Studienzeit beginnt 1997 mit einem kleinen Umweg über die Architektur zur Betriebswirtschaftslehre, dort Spezialisierung auf Marketing. Wissenschaftliches Interesse entwickelte sich bei ihm insbesondere für die "soft facts" in Unternehmen: Kommunikation, Organisationskultur, Führungsverhalten und Arbeitsorganisation. Aus diesen Schwerpunkten ging schließlich die hier vorliegende Studie und Diplomarbeit hervor. Im Frühjahr 2003 dann Abschluss des Studiums an der Fachhochschule Lausitz als Diplom-Kaufmann mit Auszeichnung. Leidenschaft entfachen bei Christoph Gottschalk der Sport und das Radio. Begeisterter Fußballspieler mit geringen Ambitionen, aber viel Herzblut. Letzteres steckt auch in seiner freiberuflichen Tätigkeit als Radiomoderator. Ganz privat herrscht bei ihm ständige Sehnsucht nach dem Süden und ein latentes Fernweh, das man am besten auf weiten Reisen per Bahn nach Osteuropa vertreibt...

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben

Weitere beliebte Ausgaben desselben Titels

9783838668956: Mobbing als mitarbeiter- und organisationsschädigendes Verhalten

Vorgestellte Ausgabe

ISBN 10:  3838668952 ISBN 13:  9783838668956
Verlag: diplom.de, 2003
Softcover