Die Don-Quijote-Rezeption Friedrich Schlegels Und Heinrich Heines Im Kontext Des Europaischen Kulturtransfers: Ein Narr ALS Angelpunkt Transnationaler ... [Dritte Folge]) (German Edition)

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783825360603: Die Don-Quijote-Rezeption Friedrich Schlegels Und Heinrich Heines Im Kontext Des Europaischen Kulturtransfers: Ein Narr ALS Angelpunkt Transnationaler ... [Dritte Folge]) (German Edition)

Im Verlauf der europaischen Kulturtransferprozesse unterlag die spanische Kultur und somit auch Cervantes' 'Don Quijote' lange Zeit uberwiegend diffamierenden Rezeptionsansatzen. Eine Bewertungswende erfuhr Spanien erst durch die intensiven Akkulturationen der deutschen Fruhromantik. Der 'Don Quijote' findet sich als asthetischer Verknupfungspunkt in Friedrich Schlegels universalistisch ausgerichteten Literaturbetrachtungen, deren transnationale Orientierung grundlegende Ideen der heutigen Kulturtransferforschung vorweg zu nehmen scheint. Heinrich Heine erweiterte die transnational-idealistischen Uberlegungen und nutzte den Roman als politisch-soziologisches Modell, an dem er aktuelle gesellschaftliche Missstande und die eigene Zerrissenheit spiegelte. Die sich auf diese Weise etablierende kosmopolitische Deutung des 'Don Quijote' weist auf die zentrale Stellung hin, die der Roman auch losgelost vom historischen Entstehungshintergrund innerhalb der europaischen Kulturverflechtungen einnimmt.

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Neu kaufen Angebot ansehen

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Yvonne Joeres
Verlag: Universitätsverlag Winter Jul 2012 (2012)
ISBN 10: 3825360601 ISBN 13: 9783825360603
Neu Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Universitätsverlag Winter Jul 2012, 2012. Buch. Buchzustand: Neu. Neuware - Im Verlauf der europäischen Kulturtransferprozesse unterlag die spanische Kultur und somit auch Cervantes Don Quijote lange Zeit überwiegend diffamierenden Rezeptionsansätzen. Eine Bewertungswende erfuhr Spanien erst durch die intensiven Akkulturationen der deutschen Frühromantik. Der Don Quijote findet sich als ästhetischer Verknüpfungspunkt in Friedrich Schlegels universalistisch ausgerichteten Literaturbetrachtungen, deren transnationale Orientierung grundlegende Ideen der heutigen Kulturtransferforschung vorweg zu nehmen scheint. Heinrich Heine erweiterte die transnational-idealistischen Überlegungen und nutzte den Roman als politisch-soziologisches Modell, an dem er aktuelle gesellschaftliche Missstände und die eigene Zerrissenheit spiegelte. Die sich auf diese Weise etablierende kosmopolitische Deutung des Don Quijote weist auf die zentrale Stellung hin, die der Roman auch losgelöst vom historischen Entstehungshintergrund innerhalb der europäischen Kulturverflechtungen einnimmt. 404 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783825360603

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 62,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer