L'architecture Dogon : Construction en terre au Mali

 
9783775728003: L'architecture Dogon : Construction en terre au Mali
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 
Reseña del editor:

C'est seulement au début du XXe siècle qu'apparurent en Europe les premiers rapports concernant la culture et l'architecture des Dogon, population de l'ouest africain. Leur territoire, long de près de 250 kilomètres, s'étend des deux côtés du massif de Bandiagara, au coeur des hauts plateaux du Mali. Accrochés à des falaises abruptes et difficilement accessibles ou posés sur le plateau, les Dogon érigèrent en terre des habitations, des greniers, des lieux de culte et des bâtiments publics d'une impressionnante qualité. Inscrite dès 1989 au patrimoine mondial de l'UNESCO, cette architecture traditionnelle développée depuis plusieurs siècles allie des qualités fonctionnelles, économiques et esthétiques tout en s'adaptant au climat et à l'écologie. Cette nouvelle édition entièrement revue d'un ouvrage de référence sur l'architecture en terre des Dogon repose sur des recherches de longue date. Elle est complétée par des prises de vue aériennes, des dessins et de nombreux plans.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Gebraucht kaufen
Zustand: Sehr gut
160 Seiten, 215 Abbildungen, 62... Mehr zu diesem Angebot erfahren

Versand: EUR 10,65
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Lauber, Wolfgang [Hrsg.]:
Verlag: Ostfildern: Hatje Cantz, (2011)
ISBN 10: 3775728007 ISBN 13: 9783775728003
Gebraucht Anzahl: 4
Anbieter
Bewertung

Buchbeschreibung Ostfildern: Hatje Cantz, 2011. Zustand: Sehr gut. 160 Seiten, 215 Abbildungen, 62 Pläne und Skizzen. Illustrierter Hardcoverband. Einband mit minimalen Lagerspuren, ansonsten in nahezu neuwertigem Zustand, Remissionsstempel im Unterschnitt. - Dokumentation über die Architektur und Kunst im Land der Dogon. Mit einem Exkurs zu den neuesten Bauprojekten in der Region, die die traditionelle Technik zukunftsfähig machen. Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts drangen erste Berichte über Kultur und Baukunst der westafrikanischen Dogon nach Europa. Ihr Siedlungsgebiet erstreckt sich zu beiden Seiten des etwa 250 Kilometer langen Bandiagara-Felsmassivs im zentralen Hochland von Mali. An schwer zugänglichen, steilen Felsklippen oder auf dem Hochplateau errichteten die Dogon in Lehmbauweise Wohngebäude, Kornspeicher, Kultstätten und Versammlungshäuser von beeindruckend skulpturaler Qualität. Bereits seit 1989 Teil der World Heritage List der UNESCO, ist die vor Jahrhunderten entwickelte traditionelle Architektur der Region gleichzeitig ausgesprochen funktional und ökonomisch, klimagerecht, ökologisch und ästhetisch. Das vorliegende Standardwerk zu Lehmarchitektur und Kunst der Dogon stützt sich auf langjährige Forschungsarbeiten und wurde für diese Neuauflage komplett überarbeitet. Luftaufnahmen, Zeichnungen, zahlreiche Grundrisse und Essays zur Skulptur- und Maskenkunst erweitern das Spektrum des Bandes. (Verlagsanzeige) Sprache: Französisch Gewicht in Gramm: 1400 Gebundene Ausgabe. Remissionsstempel. Französische Ausgabe. Artikel-Nr. 42626

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 18,95
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 10,65
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer