Das Sprachapriori: Sprache als Voraussetzung menschlichen Denkens und Erkennens (Problemata) (German Edition)

 
9783772809347: Das Sprachapriori: Sprache als Voraussetzung menschlichen Denkens und Erkennens (Problemata) (German Edition)

In spite of the fact that modern philosophy is language-oriented, there are still no precise reasons why language should be seen as a necessary requirement for the possibility of human knowledge. The aim of this book is to present these reasons. After an outline of the fundamental philosophical problems concerning these requirements and a discussion of the a priori problems raised in Kant Kants works, his a priori concept is applied to language in the sense of a requirement of possibility. What however is untenable is the additional provision "regardless of (all) experience. According to the theory, knowledge is only possible based on the premise of a bodily a priori and a linguistic a priori. Human beings however develop and acquire both of these postnatally, which means that they cannot even develop without experience. The author shows how in the process of learning a language human beings become those creatures who are capable of scientific and philosophical thinking. The aim of this book is to show that the linguistic a priori is a necessary supplement to epistemological reflections. Trotz der Hinwendung der neueren Philosophie zur Sprache fehlt es immer noch an einer genaueren Begrundung dafur, weshalb die Sprache als eine notwendige Bedingung der Moglichkeit menschlicher Erkenntnis anzusehen ist. Dies soll im vorliegenden Buch nachgeholt werden. Nach einer Skizzierung der fundamental-philosophischen Voraussetzungsproblematik und einer Diskussion der Apriori-Problematik bei Kant wird dessen Apriori-Begriff im Sinne von Bedingung der Moglichkeit fur die Sprache ubernommen. Nicht zu halten ist dagegen die zusatzliche Bestimmung unabhangig von (aller) Erfahrung: Erkenntnis ist, so lautet die These, nur unter der Voraussetzung eines Leibapriori und eines Sprachapriori moglich; beide werden beim Menschen aber erst postnatal entwickelt und erworben, konnen daher ohne Erfahrung gar nicht entstehen. Es wird gezeigt, wie im Prozess der Spracherlernung der Mensch zu jenem Wesen wird, das zu wissenschaftlichem und philosophischem Denken fahig ist. Ziel des Buches ist es, das Sprachapriori als eine notwendige Erganzung erkenntnistheoretischer Uberlegungen zu erweisen.

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Language Notes:

Text: German

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben