J.-H. Möller Paradoxalität des Medialen

ISBN 13: 9783770555024

Paradoxalität des Medialen

 
9783770555024: Paradoxalität des Medialen

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Jan-Henrik Möller
Verlag: Fink Wilhelm Gmbh & Co.KG Dez 2013 (2013)
ISBN 10: 3770555023 ISBN 13: 9783770555024
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Fink Wilhelm Gmbh & Co.KG Dez 2013, 2013. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. 233x156x17 mm. Neuware - Mit der Figur der 'Paradoxalität des Medialen' ist dieser Band dem Denken Dieter Merschs gewidmet. Der 'Entzug des Medialen' kann als grundlegendes Motiv einer 'negativen Medientheorie' genannt werden: Medien vermitteln Wahrnehmen, Denken und Handeln in ihrer Kulturalität, bleiben in ihrer Funktion jedoch selbst unkenntlich. Ohne Medium sieht man nichts, wie umgekehrt das Medium selbst unsichtbar bleibt. Was im künstlerischen Prozess zur Geltung kommt, sich in und mit Kunst zeigt, sich in Widersprüchen ereignet und in Formaten medialer Paradoxa realisiert, bildet mit seiner Präsenz und in seiner Materialität die Voraussetzung der Semiose und ermöglicht ästhetische Erfahrung. Sinn geschieht im Zwischenraum des Antwortens, entfaltet sich in einer Performativität zwischen 'Einsetzung', 'Aussetzung' und 'Entsetzung', im Ausgang vom Anderen her. 293 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783770555024

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 41,90
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: Gratis
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Möller, Jan-Henrik, Jörg Sternagel und Lenore Hipper:
Verlag: Fink, Wilhelm, 14.08.2013. (2013)
ISBN 10: 3770555023 ISBN 13: 9783770555024
Neu kartoniert Anzahl: 3
Anbieter
Speyer & Peters GmbH
(Berlin, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Fink, Wilhelm, 14.08.2013., 2013. kartoniert. Buchzustand: Neu. 1., Aufl. 2013. 320 S. Mit der Figur der 'Paradoxalität des Medialen' ist dieser Band dem Denken Dieter Merschs gewidmet. Der 'Entzug des Medialen' kann als grundlegendes Motiv einer 'negativen Medientheorie' genannt werden: Medien vermitteln Wahrnehmen, Denken und Handeln in ihrer Kulturalität, bleiben in ihrer Funktion jedoch selbst unkenntlich. Ohne Medium sieht man nichts, wie umgekehrt das Medium selbst unsichtbar bleibt. Was im künstlerischen Prozess zur Geltung kommt, sich in und mit Kunst zeigt, sich in Widersprüchen ereignet und in Formaten medialer Paradoxa realisiert, bildet mit seiner Präsenz und in seiner Materialität die Voraussetzung der Semiose und ermöglicht ästhetische Erfahrung. Sinn geschieht im Zwischenraum des Antwortens, entfaltet sich in einer Performativität zwischen 'Einsetzung', 'Aussetzung' und 'Entsetzung', im Ausgang vom Anderen her. ISBN 9783770555024 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 639. Artikel-Nr. 193208

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 41,90
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 2,30
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer