Der Mann mit der Ledertasche

 
9783763264803: Der Mann mit der Ledertasche
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 
Gebraucht kaufen
Zustand: Gut
Fadengehefteter Ganzleineneinband... Mehr zu diesem Angebot erfahren

Versand: EUR 9,50
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Weitere beliebte Ausgaben desselben Titels

9783423123884: Der Mann mit der Ledertasche

Vorgestellte Ausgabe

ISBN 10:  3423123885 ISBN 13:  9783423123884
Verlag: Dtv
Softcover

9783423012300: Der Mann mit der Ledertasche

dtv - ...
Softcover

9783462015348: Der Mann mit der Ledertasche

Softcover

9783462021851: Der Mann mit der Ledertasche. (Aktionstitel)

UNSPEC..., 1992
Softcover

9783462034301: Der Mann mit der Ledertasche

Kiepen..., 2004
Softcover

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Bukowski, Charles
Verlag: Büchergilde Gutenberg (Lizenz des Verlags Kiepenheuer & Witsch), Frankfurt am Main, Wien, Zürich (2011)
ISBN 10: 3763264809 ISBN 13: 9783763264803
Gebraucht Hardcover Anzahl: 1
Anbieter
Versandantiquariat Abendstunde
(Ludwigshafen am Rhein, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Büchergilde Gutenberg (Lizenz des Verlags Kiepenheuer & Witsch), Frankfurt am Main, Wien, Zürich, 2011. Leinen. Zustand: gut. Erste Aufl./ Lizenzausgabe. Fadengehefteter Ganzleineneinband mit geprägten Deckelbildern, geprägtem Rückentitel, farbigen Vorsätzen, Lesebändchen und illustriertem Schutzumschlag. Der Umschlag randberieben, ansonsten guter Erhaltungszustand. Gesetzt aus der Caecilia und der Bell Centennial, gedruckt auf 115g/m "Fly 05" Werkdruckpapier. "Der Mann mit der Ledertasche (Post Office) ist Bukowskis erster und wichtigster Roman, mit dem er 1971 den Sprung von Dichtung zu Prosa vollzog und der ihn weltberühmt machen sollte. Das gesamte Personal der Post muss in seiner völligen Hingabe an das Interesse der Öffentlichkeit immer standhaft und rechtschaffen bleiben. Vom Personal der Post wird erwartet, dass es nach den höchsten sittlichen Grundsätzen handelt, die Gesetze der Vereinigten Staaten achtet und sich im Übrigen an die Vorschriften und Richtlinien der Postverwaltung hält." Der Briefträger Henry Chinaski alias Charles Bukowski bleibt unsittlich: Trotz zahlreicher Auseinandersetzungen mit dem Chef frönt er seinem exzessiven Leben; er raucht, trinkt und versucht erfolglos, eine dauerhafte sexuelle Beziehung aufzubauen. Zunächst als Briefträger nicht nur bissigen Hunden ausgesetzt, verbringt er später seine Nächte an der Sortiermaschine. Schließlich quittiert er den Dienst, um einen Roman zu schreiben. Der Klassiker der Untergrundliteratur, 1971 erschienen, hat nichts von seiner rauen Wirkung eingebüßt. Helge Leiberg hat Bukowskis Text mit zahlreichen wirkungsmächtigen Bildern in vierfarbiger Aquarelltechnik versehen. Charles Bukowski wurde 1920 in Andernach geboren und lebte seit seinem dritten Lebensjahr in Los Angeles. Nachdem er jahrelang als Tankwart, auf dem Schlachthof und als Hafenarbeiter gearbeitet hatte, begann er mit 35 Jahren zu schreiben und veröffentlichte über 40 Prosa- und Lyrikbände. Am 9. März 1994 starb der Schriftsteller in Los Angeles. Helge Leiberg wurde 1954 in Dresden geboren und studierte an der Hochschule für Bildende Künste Dresden. Mit Michael Freudenberg und A. R. Penck gründete er 1979 eine Malerband. Leiberg wurde in den Achtziger Jahren auch durch seine Kunstbücher und durch Buchillustrationen bekannt und widmete sich seit 1994 verstärkt plastischen Arbeiten. Er hatte zahlreiche Einzelausstellungen und stellte auf der 2. Biennale Peking 2005 aus." (Verlagstext) Henry Charles Bukowski, Jr. (* 16. August 1920 in Andernach als Heinrich Karl Bukowski; 9. März 1994 in Los Angeles) war ein US-amerikanischer Dichter und Schriftsteller deutscher Abstammung. Er veröffentlichte von 1960 bis zu seinem Tod über vierzig Bücher mit Gedichten und Prosa. Der in den USA vielleicht nicht berühmteste, doch in den Buchläden meistgeklaute Autor" Bukowski gilt vielen als Mythos und Kult und war insbesondere in Europa sehr erfolgreich. Allein in Deutschland verkaufte er mehr als 4 Millionen Bücher. Bukowski selbst hat das Bild des saufenden und krakeelenden Genies nach Kräften gefördert. Legendär ist die Lesung in der Hamburger Markthalle am 18. Mai 1978, bei der ein Kühlschrank auf der Bühne stehen musste, damit der Nachschub an wohltemperiertem Müller-Thurgau nicht abriss. Über die Reise nach Deutschland und den Auftritt in der Hamburger Markthalle schrieb er den Reisebericht Ochsentour". Im späteren Leben hatte er den Alkoholismus anscheinend im Griff und soll um einiges ruhiger und sensibler gewesen sein, als sein Image besagte. (Wikipedia) In deutscher Sprache. 205, (3) pages. Groß 8° (165 x 235mm). Artikel-Nr. BN26064

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 24,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 9,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer