Verwandte Artikel zu Landung in Australien.

Landung in Australien. ISBN 13: 9783763230853

Landung in Australien. - Hardcover

 
9783763230853: Landung in Australien.
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 
  • ISBN 10 3763230858
  • ISBN 13 9783763230853
  • EinbandRelié

Gebraucht kaufen

Befriedigend/Good: Durchschnittlich... Mehr zu diesem Angebot erfahren

Versand: EUR 9,00
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Weitere beliebte Ausgaben desselben Titels

9783746650500: Landung in Australien

Vorgestellte Ausgabe

ISBN 10:  374665050X ISBN 13:  9783746650500
Softcover

  • 9783472611905: Landung in Australien (Sammlung Luchterhand)

    Luchte...
    Softcover

  • 9783462016802: Landung in Australien

    Hardcover

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

Beispielbild für diese ISBN

Kisch, Egon Erwin
ISBN 10: 3763230858 ISBN 13: 9783763230853
Gebraucht Anzahl: 3
Anbieter:
medimops
(Berlin, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Befriedigend/Good: Durchschnittlich erhaltenes Buch bzw. Schutzumschlag mit Gebrauchsspuren, aber vollständigen Seiten. / Describes the average WORN book or dust jacket that has all the pages present. Artikel-Nr. M03763230858-G

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 4,34
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 9,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer
Beispielbild für diese ISBN

Kisch, Egon Erwin:
ISBN 10: 3763230858 ISBN 13: 9783763230853
Gebraucht Hardcover Anzahl: 1
Anbieter:
Edition H. Schroeder e.K.
(Wildflecken, BY, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung 480 S. Das Buch ist in einem sehr guten, nahezu neuwertigen Zustand. Über den Autor: "Egon Erwin Kisch, eigentlich Egon Kisch (* 29. April 1885 in Prag; 31. März 1948 ebenda), war ein deutschsprachiger Schriftsteller, Journalist und Reporter aus Prag. Egon Erwin Kisch gilt als einer der bedeutendsten Reporter in der Geschichte des Journalismus. Nach dem Titel eines seiner Reportagebände ist er auch als der rasende Reporter" bekannt. Kisch gilt oft als Schöpfer der literarischen Reportage. Auch wenn das so nicht stimmt (schon im 19. Jahrhundert gab es Reporter, die ihre Berichte literarisch formten, zum Beispiel Mark Twain), sind die Verdienste des rasenden Reporters" für die Entwicklung des Journalismus unbestreitbar durch die Schilderung der großen Probleme der Welt wie auch des gewöhnlichen Lebens mit exakten und tabulosen Milieuschilderungen, so informativ wie unterhaltsam. Stoff für seine Reportagen lieferten Kisch die Reisen, die er von Berlin aus in ganz Europa und in der Welt unternahm, vor allem mehrfache Besuche in der Sowjetunion (zum ersten Mal 1925), Algerien und Tunesien (1927), den USA (mehrmonatiger Aufenthalt um die Jahreswende 1928 1929) und China (1932). Diese außerordentliche Aktivität Kischs bewirkte, dass der Titel eines seiner Reportagebände Der rasende Reporter von 1924 zu seinem bis heute bekannten Beinamen wurde." Zitiert aus Wikipedia Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 550 8°, Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag. Artikel-Nr. 10444

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 18,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 16,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer
Foto des Verkäufers

Kisch, Egon Erwin; Walter, Hans-Albert (Hrsg.)
ISBN 10: 3763230858 ISBN 13: 9783763230853
Gebraucht Hardcover Erstausgabe Anzahl: 1
Anbieter:
Versandantiquariat Abendstunde
(Ludwigshafen am Rhein, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Leinen. Zustand: gut. Erste Aufl. / Lizenzausgabe. Fadengehefteter Ganzleineneinband mit geprägtem Rücken- und Deckeltitel, farbigen Vorsätzen, Lesebändchen und illustriertem Schutzumschlag. Der Umschlag dezent randberieben, mit einem leichten Kratzer und am Rücken etwas nachgedunkelt, ansonsten guter bis sehr guter Erhaltungszustand. "Egon Erwin Kischs Reise zum Antikriegskongress in Melbourne 1934 wurde zu einem spektakulären Ereignis. Der Grund: Sein kühner Sprung vom 5,5 m hohen Schiffsdeck, mit dem er sich dem Einreiseverbot der australischen Behörden widersetzte. Das trug ihm zwar einen doppelten Beinbruch ein, aber auch die ständige Aufmerksamkeit der Presse, die die Friedensreise des humpelnden Schriftstellers begleitete. Kisch sprach in vier Monaten auf unzähligen Veranstaltungen und Hunderttausende hörten ihm zu. Das literarische Ergebnis seiner Reise faßte er in dem Buch "Landung in Australien" zusammen. In meisterhaften Reportagen beschreibt er die soziale Situation der Arbeiter, ebenso die Sportbegeisterung der Australier, berichtet über die politische Geschichte dieses fernen Landes und über seine Kuriositäten. Aber eben nicht im Stile eines sensationslüsternen Reporters, sonder im Stile eines "Schriftstellers der Wahrheit", der es versteht, seine Leser zu verzaubern, weil er sie zu fesseln weiß. Zu dem zuerst Ende 1936 im Amsterdamer Exilverlag Allert de Lange erschienenen Buch, an dem Kisch über zwei Jahre "wie meschugge" schuftete, hat Hans-Albert Walter ein ausführliches Nachwort geschrieben, in dem kritisch auf Kischs Arbeitsweise eingegangen wird. Die Pressefotos, Karikaturen und Plakate, die in dieser Ausgabe abgedruckt sind, erscheinen erstmals in Deutschland und wurden von dem Journalisten Tom Appleton aus dem Nachlaß von Gerald Griffin zusammengetragen. Die Bibliothek Exilliteratur verdeutlicht die Hauptströmungen der deutschen Exilliteratur. Jedes Buch enthält ein Nachwort mit einer Werkinterpretation. Als Textgrundlage werden grundsätzlich die Erstausgaben der Exilzeit herangezogen, da es dieser Edition um die historische Authentizität geht, nicht aber um inhaltliche Revisionen oder Überarbeitungen, die manche Autoren aus der Sicht eines späteren Erkenntnisstandes (zum Beispiel über das faschistische Deutschland) vorgenommen haben." (Verlagstext) Egon Erwin Kisch, eigentlich Egon Kisch (* 29. April 1885 in Prag; gestorben 31. März 1948 ebenda), war ein deutschsprachiger Schriftsteller, Journalist und Reporter aus Prag. Egon Erwin Kisch gilt als einer der bedeutendsten Reporter in der Geschichte des Journalismus. Nach dem Titel eines seiner Reportagebände ist er auch als "der rasende Reporter" bekannt. (Wikipedia) In deutscher Sprache. 480 pages. 8° (132 x 207mm). Artikel-Nr. BN32738

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 19,95
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 18,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer
Foto des Verkäufers

Kisch, Egon Erwin
ISBN 10: 3763230858 ISBN 13: 9783763230853
Gebraucht Hardcover Anzahl: 1
Anbieter:
INFINIBU KG
(Neuss, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Inhalt: Weg zu den Antipoden, an Botany Bay sitzend, die Ahnen u.v.m. Zustand: Verlagsfrisch, NEUWERTIGER Zustand! 480 Seiten Deutsch 655g Hardcover ohne Schutzumschlag, Leinen-Einband. Artikel-Nr. 187421

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 6,50
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 45,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer