Der falsche Prinz: Leben und Abenteuer (Republikanische Bibliothek)

 
9783761005361: Der falsche Prinz: Leben und Abenteuer (Republikanische Bibliothek)

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Domela, Harry:
Verlag: Königstein/Ts. : Verlag Autoren-Edition im Athenäum-Verl., (1979)
ISBN 10: 3761005369 ISBN 13: 9783761005361
Gebraucht Broschiert Anzahl: 1
Anbieter
Antiquariat Maiwald
(Langen, HES, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Königstein/Ts. : Verlag Autoren-Edition im Athenäum-Verl., 1979. Broschiert. Buchzustand: Gut. 313 Seiten Vorsatz mit Stempel und Besitzeinkleber, erste Seite mit Bleistiftanstreichungen, in gutem Zustand GE-2560 9783761005361 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 279. Artikel-Nr. 40486

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 15,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 8,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Domela, Harry:
Verlag: Verlag AutorenEdition im Athenäum Verlag,, Königstein (1979)
ISBN 10: 3761005369 ISBN 13: 9783761005361
Gebraucht Anzahl: 1
Anbieter
Antiquariat Klaus Medeke
(Frankfurt am Main, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Verlag AutorenEdition im Athenäum Verlag,, Königstein, 1979. kartonierter Einband, 313 Seiten, 20,5x12,5 cm (=8°), guter Zustand, g. Artikel-Nr. 41562

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 17,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 6,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

3.

Domela, Harry:
Verlag: (Königstein/Ts.). (1979.), AutorenEdition/Athenäum (1979)
ISBN 10: 3761005369 ISBN 13: 9783761005361
Gebraucht Softcover Anzahl: 1
Anbieter
Rotes Antiquariat
(Berlin, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung (Königstein/Ts.). (1979.), AutorenEdition/Athenäum, 1979. 313 S., 1 Bl. 8°, illustr. Orig.-Karton. Schnitt etwas angeschmutzt, Einband etwas knickspurig, sonst gut. 400 gr. Artikel-Nr. KNE30515

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 18,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

4.

Domela, Harry:
Verlag: Verlag AutorenEdition im Athenäum Verlag, Königstein/Ts., (1979)
ISBN 10: 3761005369 ISBN 13: 9783761005361
Gebraucht Softcover Anzahl: 1
Anbieter
Buchhandlung Gerhard Höcher
(Wien, AT, Österreich)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Verlag AutorenEdition im Athenäum Verlag, Königstein/Ts., 1979. Buchzustand: Sehr gut. 313 Seiten, Sehr guter Zustand - geringfügige Gebrauchsspuren. Autorenporträt : Harry Domela (lettisch Harijs Domela; geboren 1904/05 in Grusche, Gouvernement Kaunas, Kaiserreich Russland; gestorben nach 1977) war ein deutsch-baltischer Hochstapler und Autor. Als noch Jugendlicher war er Mitglied der Baltischen Landeswehr und Soldat der Reichswehr. Ab 1936 Freiwilliger im Spanischen Bürgerkrieg beim Fünften Regiment auf Seiten der Zweiten Spanischen Republik. Harry Domela wurde als Sohn eines deutsch–baltischen Müllers in dem Dörfchen Grusche unweit der Gouvernementsgrenze in Livland geboren und verlebte seine Kindheit im kurländischen Bauske. Der Vater starb kurz nach Domelas Geburt. Harry besuchte 1915 einen seiner Brüder in Riga, der dort überraschend zum russischen Heeresdienst einberufen wurde und kam daraufhin für zwei Jahre in ein Erziehungsheim. 1917 kehrte er zu seiner Mutter nach Bauske zurück. Von ihr entfremdet, schloss er sich 1919 der Baltischen Landeswehr an, um nach dem Ersten Weltkrieg im Baltikum gegen die bolschewikischen Besatzer zu kämpfen. Er war somit Kindersoldat. Infolge des Friedensvertrages von Brest-Litowsk entstanden 1918 die unabhängigen Republiken Estland, Lettland und Litauen. Diese mussten sich gegen Machtansprüche der Kommunisten (russische Rote Armee), der Monarchisten (russische Weiße Armee im Verbund mit den von Teilen des deutschen Adels unterstützten deutschen Freikorps) und der Polen zur Wehr setzen. Mit Abschluss dieser Bürgerkriegsphase bis 1920 verblieb ein Teil Litauens (Mittellitauen) unter polnischer Hoheit. Die Truppe wurde 1920 in Jüterbog, Brandenburg aufgelöst. Die Korpsteilnehmer wurden in Lettland zum Hochverräter erklärt; somit war ihnen die Rückkehr verwehrt. Domelas Weg zurück in die Heimat wurde unmöglich, er war nun staatenlos, zudem kam seine Mutter bei den Kampfhandlungen ums Leben. Die deutschen Behörden verweigerten ihm einen Pass, den er aber gebraucht hätte, um Arbeit zu bekommen. Er nahm in den Goldenen Zwanzigern Arbeiten an, bei denen nicht nach einem Pass gefragt wurde. Er war Ziegeleiarbeiter, Hausbursche, Bettler, Vertreter, Schnellzeichner und Gärtner. 1920 wurde er im Zusammenhang mit dem Kapp-Putsch in eine Kaserne in Neuruppin einberufen. Er schloss sich dort der Reichswehr zur Niederschlagung von Arbeiterunruhen im Ruhrgebiet an, da er befürchtete, anderenfalls in einem Freikorps im Baltikum eingesetzt zu werden. Nach mehreren Nacht-Einsätzen gegen Ende der Aufstände wurde seine Einheit nach Berlin zurückbeordert. Dort wurde er als zu jung befunden und aus dem Militär entlassen. Nunmehr war er obdachlos und schlug er sich mit Gelegenheitsjobs durch. Als Zigarettenverkäufer legte er sich hin und wieder einen Adelstitel zu, um seine Geschäfte anzukurbeln. Es folgten mehrere Arrest- und Gefängniskurzaufenthalte. Domela legte sich später den Namen „von Liven" zu. Der in Darmstadt wegen einer Beschäftigung angesprochene Hofmarschall Kuno Graf von Hardenberg bot dem vermeintlichen Standesgenossen Unterstützung an. Im Herbst 1926 stellte er sich in Heidelberg im Verbindungslokal des Corps der „Saxo-Borussen" als „Prinz Liven, Leutnant im 4. Reiterregiment Potsdam" vor und wurde begeistert empfangen. Wenige Wochen später logierte er in Erfurt als „Baron Korff" im Hotel Erfurter Hof. Der Hoteldirektor hielt ihn für den Hohenzollern-Prinzen Wilhelm, den ältesten Sohn des ehemaligen deutschen Kronprinzen. Domela stieg in der Gesellschaft Thüringens binnen weniger Tage in schwindelnde Höhen auf. Auf Einladung des Erfurter Hoteliers Georg Kossenhaschen logierte er in dessen Luxushotels in Erfurt und Gotha und übernachtete auf dessen privatem Wohnsitz, der Burg Creuzburg nordwestlich Eisenach. Domela besuchte als „Königliche Hoheit" u. a. den Gothaer Oberbürgermeister, nahm an Jagden, Opernaufführungen und privaten Gesellschaften teil. Als ein vermeintlicher Hohenzollern-Prinz hielt Domela in Heidelberg, Erfurt, Gotha und Weimar die bürgerliche Gesellschaft zum besten. Artikel-Nr. 37229

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 14,50
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 13,50
Von Österreich nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

5.

Domela, Harry.
Verlag: Königstein, Verlag AutorenEdition / Republikanische Bibliothek (1979)
ISBN 10: 3761005369 ISBN 13: 9783761005361
Gebraucht Softcover Anzahl: 1
Anbieter
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Königstein, Verlag AutorenEdition / Republikanische Bibliothek, 1979. 313 S., kart., Oktav, nahezu neuwertig, Artikel-Nr. 10034a

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 19,80
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 9,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer