Die 7 Irrtümer in der deutschen Bildungslandschaft

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783738605143: Die 7 Irrtümer in der deutschen Bildungslandschaft
Reseña del editor:

Die Zukunft Deutschlands liegt eines Tages in den Händen der heute nachwachsenden Generation! Eine gute Bildung und Ausbildung heute sichert diese Zukunft. Was aber in der Vergangenheit gut und richtig war in der Bildungspolitik, darf ruhig auf den Prüfstand gestellt werden. Somit ist es dem Verfasser des Buches ein Herzensanliegen am Ende von 37 Jahren als Berufsschullehrer an kaufmännischen Schulen, 9 Jahre davon als Auslandsschullehrer in São Paulo und Guatemala, kritisch einige Problemfelder unseres deutschen Bildungssystems herauszustellen. Am Beginn steht als eine erste Erkenntnis, der weitere folgen, dass unser bisheriges dreigliedriges Schulwesen zu hinterfragen ist, insbesondere im Vergleich zum finnischen Schulmodell der Gesamtschule. Auf einem Bildungskongress in Schwäbisch Hall setzte sich der Verfasser damit auseinander und kam zu neuen Erkenntnissen vor dem Hintergrund eigener Schulerfahrungen. Ob es sich um „Irrtümer" in der Bildungspolitik bei allen sieben Kapiteln handelt, oder um Bildungsbereiche, die heute und auch zukünftig zu überdenken und zu verändern sind, muss der Leser entscheiden. Sachinformationen zu diesen Kapiteln prägen das Buch ebenso, wie die eigenen Erfahrungen des Verfassers als Berufsschullehrer aus neuester Zeit, die aber auch zurückreichen bis zum Beginn der Schullaufbahn und in die Zeit als Schüler mit eigenen Erfahrungen im Schulalltag. Insofern trägt dieses Buch zu Recht den Untertitel: Memoiren eines Berufsschullehrers.

Reseña del editor:

In sieben Kapiteln greift der Autor verschiedene Irrtümer der deutschen Bildungspolitik auf, die er im Laufe seines Lebens als Berufsschullehrer erkennen musste. Dabei werden nicht nur sachbezogene Daten und Fakten über die Berufsschule und das typisch deutsche duale Bildungssystem aufgearbeitet, sondern autobiographisch wird die eigene schulische Entwicklung beleuchtet und eingeblendet über einen Zeitraum von mehr als 50 Jahren, davon geprägt mit neun Jahren als Auslandsdienstlehrkraft in Brasilien und Guatemala. Das Buch und die Idee von den "Irrtümern" in der deutschen Bildungslandschaft entstand im Jahr 2009, als der Autor sich auf einem Bildungskongress in Schwäbisch Hall mit dem Modell des finnischen Schulsystems auseinandersetzte und zur Überzeugung gelangte, dass das deutsche dreigliedrige Schulsystem, das sich in der Vergangenheit bewährte, reformbedürftig ist. Egal ob berufliche oder allgemeine Bildung geht es dem Autor darum, den Fokus darauf zu richten, dass für ein rohstoffarmes Land wie Deutschland eine solide und gute Bildung der nachwachsenden Generationen auch zukünftig höchste Priorität hat.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben