Giorgio Keller Schweizer Strassenpässe

ISBN 13: 9783724514381

Schweizer Strassenpässe

 
9783724514381: Schweizer Strassenpässe
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 
Reseña del editor:

Eine offizielle oder amtliche Liste aller Schweizer Strassenpässe gab es bisher nicht. Deshalb ist dieses Buch aus dem Friedrich Reinhardt Verlag ein Novum, weil alle Strassenpässe befahren und katalogisiert wurden. Auswahlkriterium für Kellers Auflistung und Fahrt war, dass die Strasse per Auto, Motorrad oder Velo befahrbar ist. Die Rekognoszierungen wurden nicht einfach planlos unter die Räder genommen, sondern anhand eines Roadbooks regional geplant. Im Buch gehts aus dem zentralen Gotthardmassiv aus zuerst in den Süden (Tessin, Graubünden), dann in die Ostschweiz, Schaffhausen und Zürich, die Innerschweiz, das Mit-telland mit Bern und Freiburg, den lang gezogenen Jura von Basel bis Nyon und schliesslich in die Waadtländer Alpen und das Wallis. Höchster Schweizer Strassenpass ist der Umbrail GR mit 2504 Höhenmetern, niedrigster der Mutschellen AG mit 551 Metern über Meereshöhe. Der nördlichste ist der Randen SH, der südlichste San Vitale oberhalb des Luganersees. Das sind nur ein paar der vielen Daten, die der Autor zusammengestellt hat: «Obwohl ich die Schweiz dank meinem Job relativ gut kenne, bin ich auf der Fahrt immer wieder zur gleichen Erkenntnis gekommen: Niemand kann von sich behaupten, die Schweiz richtig zu kennen!» Überall verstecken sich kleine, unentdeckte Juwelen: Blapbach BE, Givrine VD, Alpe di Neggia TI. Der eine Pass darf nur wochentags befahren werden (Pragel SZ), ein anderer (Agites VD) nur am Wochenende. Landschaftlich schöne Pässe wie der Sanetsch VS oder der Glas GR enden als Sackgasse. Auf seiner «Tour des Cols» nahm Keller alle erdenklichen Informationen systematisch auf: Strassenbeschaffenheit, Distanzen, Höhenunterschiede, Steigungsprozente, nahe gelegene Sehenswürdigkeiten, Rast- und Bewirtungsmöglichkeiten.

Biografía del autor:

Giorgio Keller (*1957 im Tessin) hatte in der Geografie immer die Bestnote 6 und ist in der Schweiz sowie in der Welt schon (fast) überall hingekommen. Seit 1975 lebt der siebenspra-chige Publizist in Zürich. Als Fotograf ist er der einzige Schweizer mit einem Titelblatt in «Newsweek» und war im «Guinness Buch der Rekorde» eingetragen mit «Fahrt durch 15 europäische Länder am selben Tag». Bei Giorgio Keller musste es schon immer etwas speziell sein. Jetzt waren alle Schweizer Strassenpässe an der Reihe - sein zweites Buch nach 1984 («Michi», über die Olympiasie-gerin Michela Figini). Für das vorliegende Werk opferte er einen Sommer lang jede freie Mi-nute. Er gründete zugleich die «Association Schweizer Strassen-Pässe ASP». Heute ist Giorgio Keller Area Manager für Frankreich, Südeuropa und Asien beim Formel-1-Promoter Interrace Suisse. Sollte er wieder auf ein paar freien Minute kommen, steht das nächste Pro-jekt schon an: Das Befahren und Beschreiben aller Alpen-Strassenpässe.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben