Verdammter Atlantik: Schicksale deutscher U-Boot-Fahrer

9783704350282: Verdammter Atlantik: Schicksale deutscher U-Boot-Fahrer

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Hans Herlin
Verlag: Klagenfurt Neuer Kaiser Verlag (2000)
ISBN 10: 3704350281 ISBN 13: 9783704350282
Gebraucht Anzahl: 1
Anbieter
Rheinberg-Buch
(Bergisch Gladbach, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Klagenfurt Neuer Kaiser Verlag, 2000. Gebundene Ausgabe. Buchzustand: Gebraucht. Gebraucht - Gut - 0 pp. Deutsch. Artikel-Nr. INF3003045111

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 3,70
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: Gratis
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Herlin, Hans
Verlag: Neuer Kaiser Verlag, Klagenfurt (2003)
ISBN 10: 3704350281 ISBN 13: 9783704350282
Gebraucht Hardcover Anzahl: 1
Anbieter
Lausitzer Buchversand
(Drochow, D, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Neuer Kaiser Verlag, Klagenfurt, 2003. Leinen. Zustand des Schutzumschlags: mit Schutzumschlag. 22 cm. 352 S. mit Umschlag. Schicksale dt. U-Boot-Fahrer ; Tatsachenbericht. Ill.Das Buch ist kein neues Heldenepos .Es zeigt, wie der U-Boot-Krieg wirklich war.Diese Geschichte der Männer, die gleichzeitig die Geschichte der deutschen U-Boot-Waffe wiedergibt, hätte so nie geschrieben werden können, wenn die Überlebendenheute nicht schonungslos gesprochen hätten, wenn nicht in monatelanger KleinarbeitDokumente zusammengetragen und Archive durchstöbert worden wären. Fünf Schicksale spiegeln den U-Boot-Krieg 1939-1945 wider und stehen für das Schicksal aller U-Boot-Fahrer: Günther Prien, legendenumwobener Kommandant von U 47,der noch die so genannte >>Große Zeit<< der deutschen U-Boot-Waffe erlebte; Peter Zschech, Kommandant von U 505,der verzweifelte, weil ihm kein Erfolg beschieden war; Werner Henke, Kommandant von U 515,der ein Opfer des Nervenkrieges wurde, überlebte und in US-Gefangenschaft erschossen wurde; Wolfgang Lüth, der am höchsten dekorierte U-Boot- Kommandant, der dem Atlantik entrann, das Ende der U-Boot-Waffe miterlebte und dann durch die Kugel eines Wachpostens der Dönitz-Regierung sterben musste; Heinz Eck, Kommandant von U 852,der in einem sensationellen Nachkriegsprozeß schuldig gesprochen und zusammen mit zwei Offizieren seines Bootes von den Engländern erschossen wurde. Sie alle glaubten, dem verdammten Atlantik entrinnen zu können, aber sie wurden seine Opfer wie die anderen 32 000 von 39 000 U-Boot-Fahrern, die in 69 Monaten Seekrieg hinausgeschickt worden waren. Noch heute ist viel zu wenig bekannt, wie unerbittlich und hart jener Krieg unter den Meeren war, der von der Propaganda der kriegsführenden Mächte so glorifiziert wurde. Das Buch zeigt tapfere, die im Grunde nicht tapferer waren als die Schwachen. Es zeigt Schwäche, die nicht schwächer waren als die Tapferen .Es schildert einfach nur Menschen, die leben wollten und kämpfen mußten oder .zerbrachen 600 Gramm. Buch. Artikel-Nr. 204

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 15,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 2,30
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer