Egon Schiele: Leben und Werk

 
9783701702657: Egon Schiele: Leben und Werk

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Nebehay, Christian M
Verlag: Salzburg ; Wien : Residenz-Verlag, (1980)
ISBN 10: 3701702659 ISBN 13: 9783701702657
Gebraucht Hardcover Anzahl: 1
Anbieter
Versandantiquariat Willi Mattutat
(Dortmund, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Salzburg ; Wien : Residenz-Verlag, 1980. 4°. 226 S. : 196 Ill. (z.T. farb.) Gutes Exemplar dieser Lizenzausgabe. Ohne Schutzumschlag, ansonsten nur geringe Alters- und Gebrauchsspuren. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 1300 Schwarzes OLn. mit Deckelprägung. Artikel-Nr. 202250

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 16,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Nebehay, Christian M
Verlag: Salzburg/Wien, Residenz-Verlag (1980)
ISBN 10: 3701702659 ISBN 13: 9783701702657
Gebraucht Hardcover Erstausgabe Anzahl: 1
Anbieter
Antiquariat Lenzen GbR
(Düsseldorf, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Salzburg/Wien, Residenz-Verlag, 1980. 4°. 29 cm. 226 Seiten. Original-Leinenband mit Original-Schutzumschlag. 1. Auflage. Mit zahlreichen Abbildungen. Umschlag mit Randläsuren und einem Einriss. Gutes bis sehr gutes Exemplar. First edition. With many illustrations. Original cloth binding with dust jacket. Dust jacket at the border area with traces of usage and tear. Nearly fine copy. Artikel-Nr. 55004BB

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 18,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 9,90
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

3.

Nebehay, Christian M
Verlag: Salzburg ; Wien : Residenz-Verlag, (1980)
ISBN 10: 3701702659 ISBN 13: 9783701702657
Gebraucht Anzahl: 1
Anbieter
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Salzburg ; Wien : Residenz-Verlag, 1980. Buchzustand: Sehr gut. 226 S. : 196 Ill. (z.T. farb.) ; 29 cm. Sehr gutes Ex.; Einrisse an OU geklebt. - Vorwort -- Herkunft. -- Kindheit und frühe Jugend (1890 - 1905). -- An der Akademie; Schiele als Zeichner. -- Die erste Ausstellung; Heinrich Benesch wird auf Schiele aufmerksam (1908). -- Austritt aus der Akademie; Gründung der "Neukunstgruppe" (1909). -- Czihaczek legt die Mitvormundschaft zurück; der unheimliche Erwin Ösen (1910). -- Schiele und Wally Neuzil; Ausweisung aus Krumau (1911). -- Die Affäre von Neulengbach (1912). -- Besuch bei Arthur Roessler in Altmünster (1913). -- Der Reininghaus-Wettbewerb; Schiele als Radierer; "Die Aktion" (1914). -- Ausstellung in der Galerie Arnot; Heirat; Einberufung; Militärdienst (1915). -- Im Lager für kriegsgefangene russische Offiziere in Mühling (1916). -- In der K. K. Konsumanstalt, Wien; Vermittlung von Klimts "Beethovenfries" (1917) -- Klimts Tod; die 49. Ausstellung der "Secession"; Umzug in ein neues Atelier; Tod (1918) -- Zeittafel. ISBN 3701702659 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 1278 Originalleinen mit Schutzumschlag. Artikel-Nr. 1023784

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 24,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 9,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

4.

Nebehay, Christian M
Verlag: Residenz (1980)
ISBN 10: 3701702659 ISBN 13: 9783701702657
Gebraucht Hardcover Anzahl: 1
Anbieter
Bücher Bilder Benesch
(Schierensee, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Residenz, 1980. Leinen. Buchzustand: neuwertig. EGON SCHIELE wurde am 12.Juni 1890 im Bahnhofgebäude von Tulln in Niederösterreich geboren,wo sein Vater Stationsvorstand war.1906 setzte die Mutter ,gegen den Widerstand eines Mitvormundes ,den Eintritt Egons in die Akademie in wien durch,die er drei Jahre lang besuchte.Während der Studienzeit wurde er frühreif zu einem beachtlichen Landschaftsmaler.1909 verließ er und einige Mitschüler die Akademie.Schiele hatte mittlerweile zu einem eigenen Stil gefunden und stellte im Rahmen der zweiten"Kunstschau" neben Oskar Kokoschka aus,allerdings ohne Erfolg.Wichtiger war die im selben Jahr erfolgte Gründung der "Neukunstgruppe";Schiele fand nun nicht nur zu seinem lebenslangen Förderer und Freund ,dem Kunstkritiker Arthur Roessler ,sondern über diesen Kontakt auch zu bedeutenden Sammlern ,zu denen 1912 Gustav Klimt hinzukam.1914 blieb Schiele zunächst wegen zarten Konstituition vom Militärdienst verschont,mußte aber im juni 1915 doch einrücken.In der Folge war er Wachsoldat,als Schreiber und zuletzt im Heeresmuseum in Wien tätig.Am 6.Februar 1918 starb der von ihm so sehr verehrte Gustav Klimt.Im Frühjahr 1918 gelang Schiele anläßlich der 49.Ausstellung der "Secession" der Durchbruch zur Anerkennung.Am 31.Oktober 1918 starb er ,drei Tage nach seiner jungen Frau Edith,die er knapp vor der Einberufung geheiratet hatte. Kein Besitzvermerk,kein SU,keine Anstreichungen,Von sehr guter ,neuwertiger Erhaltung,vergriffen,nur noch antiquarisch zu beziehen!Als Geschenk geeignet. In deutscher Sprache. pages. Artikel-Nr. BN3276

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 74,50
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 24,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer