Der Begriff Willensfreiheit bei Aristoteles und im Islam (German Edition)

 
9783668110038: Der Begriff Willensfreiheit bei Aristoteles und im Islam (German Edition)

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 3,0, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Philosophie), Veranstaltung: Aristoteles Nikomachische Ethik und ihre Diskussion in der arabischen Philosophie, Sprache: Deutsch, Abstract: Wenn man dem, durch die Medien oft negativ dargestelltem Bild des Islam oder der Muslime Glauben schenken darf existiert so etwas wie Willensfreiheit im Islam wohl nicht. Was man mitbekommt, sofern man sich nicht einschlägig mit dem Thema beschäftigt, ist ein Bild der unterdrückten muslimischen Frau und dem Mann als vorherrschender Bote Allahs, sprich auch die Männer haben in diesem Bild des Islam keinen freien Willen, sondern handeln nach dem Willen und dem Auftrag Allahs. Zumindest kommt es mir so vor, als wäre dies die allgemeine Anschauung vieler Nicht-Muslime. Vielleicht entspricht das der Wahrheit, vielleicht aber auch nicht. Dies zu klären ist nun meine Aufgabe in dieser Arbeit. Ich werde versuchen den Begriff der Willensfreiheit im Islam darzustellen und zu definieren. Eine Hilfestellung soll mir hierbei das Buch Nikomachische Ethik von Aristoteles sein. Im Folgenden werde ich versuchen zunächst den Begriff der Willensfreiheit nach Aristoteles zu definieren um ihn dann mit der Begrifflichkeit nach dem Islam zu vergleichen um ein klareres Verständnis zu schaffen. Der Grund warum ich denke, dass gerade dieses philosophische Werk mir dabei helfen kann, ist der, dass ich denke Aristoteles definiert den Begriff nach westlichem Verständnis und so wie unsere Gesellschaft, in der wir leben, ihn auch definieren würde. Doch dieser Behauptung fehlt es noch an genauerer Untersuchung, die jedoch in den nächsten Punkten erfolgen wird. Ich hoffe, dass man sich nach dem lesen dieser Arbeit eine fundierte Meinung zu diesem (ich möchte es heikel nennen) Thema machen kann. Denn nichts ist schlimmer als eine, durch wen auch immer, vorgegebene Meinung, ohne sic

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Neu kaufen Angebot ansehen

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Marc Buchbender
Verlag: GRIN Publishing Dez 2015 (2015)
ISBN 10: 3668110034 ISBN 13: 9783668110038
Neu Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung GRIN Publishing Dez 2015, 2015. sonst. Bücher. Buchzustand: Neu. Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, .), Note: 3,0, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Philosophie), Veranstaltung: Aristoteles Nikomachische Ethik und ihre Diskussion in der arabischen Philosophie, Sprache: Deutsch, Abstract: Wenn man dem, durch die Medien oft negativ dargestelltem Bild des Islam oder der Muslime Glauben schenken darf existiert so etwas wie Willensfreiheit im Islam wohl nicht. Was man mitbekommt, sofern man sich nicht einschlägig mit dem Thema beschäftigt, ist ein Bild der unterdrückten muslimischen Frau und dem Mann als vorherrschender Bote Allahs, sprich auch die Männer haben in diesem Bild des Islam keinen freien Willen, sondern handeln nach dem Willen und dem Auftrag Allahs. Zumindest kommt es mir so vor, als wäre dies die allgemeine Anschauung vieler Nicht-Muslime. Vielleicht entspricht das der Wahrheit, vielleicht aber auch nicht. Dies zu klären ist nun meine Aufgabe in dieser Arbeit. Ich werde versuchen den Begriff der Willensfreiheit im Islam darzustellen und zu definieren. Eine Hilfestellung soll mir hierbei das Buch Nikomachische Ethik von Aristoteles sein. Im Folgenden werde ich versuchen zunächst den Begriff der Willensfreiheit nach Aristoteles zu definieren um ihn dann mit der Begrifflichkeit nach dem Islam zu vergleichen um ein klareres Verständnis zu schaffen. Der Grund warum ich denke, dass gerade dieses philosophische Werk mir dabei helfen kann, ist der, dass ich denke Aristoteles definiert den Begriff nach westlichem Verständnis und so wie unsere Gesellschaft, in der wir leben, ihn auch definieren würde. Doch dieser Behauptung fehlt es noch an genauerer Untersuchung, die jedoch in den nächsten Punkten erfolgen wird. Ich hoffe, dass man sich nach dem lesen dieser Arbeit eine fundierte Meinung zu diesem (ich möchte es heikel nennen) Thema machen kann. Denn nichts ist schlimmer als eine, 20 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783668110038

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 13,99
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer