Der Autor als Archivar, der Archivar als Kompilator. Am Beispiel "Echolot" von Walter Kempowski (German Edition)

 
9783656769835: Der Autor als Archivar, der Archivar als Kompilator. Am Beispiel

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1, Universität Wien (Institut für Germanistik), Veranstaltung: Archivtheorie, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit dem Titel bzw. der Berufsbezeichnung Autor oder Schriftsteller ist gemeinhin der „Verfasser eines Werkes der Literatur, eines Textes", ein „Urheber, Schöpfer", „jemand, der [beruflich] literarische Werke verfasst" etc. gemeint - so auch Walter Kempowski, wie Karl Heinz Bittel, Lektor beim Knaus Verlag, angibt: Kempowski galt als Romancier, dessen Romane Tadellöser & Wolff und die darauf folgenden ihn berühmt gemacht hatten und sich im übrigen glänzend verkauften. Erfolgreiche Autoren bekommen ein Etikett verpasst und werden in eine Schublade gesteckt, das erleichtert die Vermarktung. Deshalb wird es in Verlagen nicht sonderlich gern gesehen, wenn ein Schriftsteller plötzlich das Sujet oder das Genre wechselt - ein Risiko, das als schwer kalkulierbar gilt. Der Verlag war dementsprechend über das Echolot-Projekt Kempowskis weniger erfreut: „Und keine Zeile von Kempowski? Nur Zitate? Wer soll das kaufen?" Dass trotz der großen Skepsis ein Vertrag mit dem Autor zustande kam, lag Bittel zufolge primär an der schon bestehenden Prominenz des „als reizbar" geltenden Autors, den man „nicht verärgern" wollte. Das Projekt lief weiter, aber der oberste Verleger habe dem Autor zu verstehen gegeben, „dass der Verlag von ihm Romane erwarte und nicht irgendwelche Lexika oder Lieferungswerke." Kempowski, „der als Kind - befragt nach seinem Berufswunsch - einmal geantwortet hatte, er wolle ‚Archiv' werden", ließ jedoch nicht von seinem Projekt ab. Im übertragenen Sinne hat sich diese Anekdote verwirklicht: wenn Kempowski auch nicht gerade zum Archiv wurde, so hat er unter seinem Namen doch immerhin mehrere gegründet. Das Kempowski-Archiv umfasst neben dem Manuskriptarchiv das Fotoarchiv und das Archiv unveröffentlichter Biographien, die alle einer „Ästhetik des Entbergens" folgen,

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben