Theoretische Debatte Um Die Zentralbankunabhangigkeit

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei GoodReads )
 
9783656744238: Theoretische Debatte Um Die Zentralbankunabhangigkeit
Vom Verlag:

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich VWL - Finanzwissenschaft, Universität Kassel, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit Mitte der 1980er-Jahre wurden viele Aufsätze und Monographien zum Thema der Zentralbankunabhängigkeit veröffentlicht. Auslöser für diese Diskussion waren u.a. der Zusammenbruch des Bretton Woods-Systems, die Frage, nach welchem Modell die Europäische Zentralbank zu gestalten ist, der Paradigmawechsel vom Keynesianismus zur Neuklassik sowie Entwicklungen der Spieltheorie. Erkenntnisse aus der Spieltheorie und aus der neuen politischen Ökonomie haben gezeigt, dass die Unabhängigkeit der Zentralbank von der Politik - welcher unterstellt wird, das sie ein Interesse an einer kurzfristigen inflationären Geldpolitik hat - eine Möglichkeit dafür darstellt, eine langfristige Geldwertstabilität zu erhalten. Aus diesem Grund sind in den letzten beiden Jahrzehnten viele Länder dazu übergegangen, ihre Zentralbanken unabhängig von Einflüssen der jeweiligen Regierung zu gestalten.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Neu kaufen Angebot ansehen

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Necla Özdogan
Verlag: GRIN Publishing Sep 2014 (2014)
ISBN 10: 3656744238 ISBN 13: 9783656744238
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung GRIN Publishing Sep 2014, 2014. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. 211x151x7 mm. Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich VWL - Finanzwissenschaft, Universität Kassel, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit Mitte der 1980er-Jahre wurden viele Aufsätze und Monographien zum Thema der Zentralbankunabhängigkeit veröffentlicht. Auslöser für diese Diskussion waren u.a. der Zusammenbruch des Bretton Woods-Systems, die Frage, nach welchem Modell die Europäische Zentralbank zu gestalten ist, der Paradigmawechsel vom Keynesianismus zur Neuklassik sowie Entwicklungen der Spieltheorie.Erkenntnisse aus der Spieltheorie und aus der neuen politischen Ökonomie haben gezeigt, dass die Unabhängigkeit der Zentralbank von der Politik - welcher unterstellt wird, das sie ein Interesse an einer kurzfristigen inflationären Geldpolitik hat - eine Möglichkeit dafür darstellt, eine langfristige Geldwertstabilität zu erhalten. Aus diesem Grund sind in den letzten beiden Jahrzehnten viele Länder dazu übergegangen, ihre Zentralbanken unabhängig von Einflüssen der jeweiligen Regierung zu gestalten. 24 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783656744238

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 15,99
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer